Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered: Online-Multiplayer mit Region-Lock und neues Entwickler-Video

Kommentare (3)

In der kommenden Woche wird die "Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition" für die Konsolen veröffentlicht. Wie kurz vor dem Release eingeräumt wurde, werdet ihr im Online-Multiplayer mit einer kleinen Einschränkung leben müssen.

Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered: Online-Multiplayer mit Region-Lock und neues Entwickler-Video
Die "Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition" erscheint nächste Woche.

Vor einigen Monaten kündigte Square Enix die laufenden Arbeiten an einer Remastered-Fassung zu „Final Fantasy: Crystal Chronicles“ aus dem Jahr 2003 an.

Nachdem Square Enix vor ein paar Wochen einräumte, dass in der „Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition“ auf einen lokalen Mehrspieler-Modus verzichtet wird, lässt sich der offiziellen Website der Neuauflage nun entnehmen, dass Multiplayer-Freunde mit einer weiteren Einschränkung leben müssen. Demnach wird es nicht möglich sein, im Online-Mehrspieler-Modus mit Nutzern aus aller Welt zu spielen.

Europäische Spieler bleiben unter sich

Stattdessen wurde der Online-Multiplayer der „Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition“ mit einem Region-Lock versehen. Dies bedeutet in der Praxis, dass Spieler aus Asien, Europa und Nordamerika jeweils unter sich bleiben. „Im Online-Mehrspieler wird ein Spieler nur mit anderen Spielern verbunden, die sich in der jeweiligen Region der Software des Spielers befinden“, heißt es dazu.

Zum Thema: Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered: Trailer präsentiert die Spielwelt und die Features

Neben einer überarbeiteten Grafik und der Unterstützung des Online-Coops bekommt das Comeback des Klassikers unter anderem einen exklusiven Dungeon spendiert, der sich mit seinem knackigen Schwierigkeitsgrad vor allem an Rollenspiel-Veteranen richten wird.

Die „Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition“ wird am 27. August 2020 für die PlayStation 4, Nintendos Switch, iOS und Android erscheinen.

Update: Square Enix hat ein neues Video nachgereicht, in dem Produzent Akitoshi Kawazu und Art Director sowie Character Designer Toshiyuki Itahana einen Blick auf den Entwicklungsprozess werfen lassen:

Quelle: DualShockers

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Kirito117 sagt:

    Das es sowas 2020 noch gibt,hmm.

  2. Asinned sagt:

    Spiel ist dank fehlendem lokalem Koopmodus eh gestorben. Wer entscheidet so ein Schrott?

  3. Beelzemon sagt:

    Echt seltsam. Kann mich noch genau an den ersten Trailer erinnern wo es in etwa hieß: "Spiele online mit Spielern auf der ganzen Welt", oder so ähnlich. Naja, schätze mal durch Crossplay dürfte Europa mehr als ausreichend Spieler haben.