Wonder Boy Asha in Monster World: Trailer ermöglicht einen ersten Blick auf das Remake

Kommentare (1)

Vor wenigen Tagen wurde das Remake "Wonder Boy: Asha in Monster World" offiziell angekündigt. Im frisch veröffentlichen Trailer wird euch ein erster Blick auf die Neuauflage ermöglicht.

Wonder Boy Asha in Monster World: Trailer ermöglicht einen ersten Blick auf das Remake
"Wonder Boy: Asha in Monster World" erscheint 2021.

Vor wenigen Tagen kündigten ININ Games und die Entwickler von Studio Artdink mit „Wonder Boy: Asha in Monster World“ ihr neuestes Projekt an.

Bei „Wonder Boy: Asha in Monster World“ haben wir es mit einem Remake zum 1994 veröffentlichten Action-Plattforming-Klassiker „Wonder Boy IV“ zu tun. Ergänzend zur offiziellen Ankündigung der Neuauflage wurde zum Abschluss der Woche ein Trailer veröffentlicht, der euch einen ersten Blick auf das Remake von „Wonder Boy: Asha in Monster World“ ermöglicht.

Ein Klassiker meistert den Sprung in die dritte Dimension

„Wonder Boy: Asha in Monster World“ befindet sich für den PC, die PlayStation 4 sowie Nintendos Switch in Entwicklung und wird zu einem bisher nicht näher genannten Termin im kommenden Jahr veröffentlicht. Offiziellen Angaben zufolge wird der Klassiker für die Neuveröffentlichung komplett überarbeitet und unter anderem mit einer dreidimensionalen Grafik versehen.

Zum Thema: Balan Wonderworld: Square Enix kündigt neuen Action-Plattformer der „Sonic“-Schöpfer für Konsolen und PC an – Erster Trailer

Allerdings dürfen sich Fans des Klassikers nicht nur über eine technische Generalüberholung freuen. Darüber hinaus stellten die Entwickler von Studio Artdink neue Modi, Gameplay-Mechaniken und mehr in Aussicht. Weitere Details zu „Wonder Boy: Asha in Monster World“ werden laut den Verantwortlichen zu gegebener Zeit folgen.

Anbei der erste Trailer zum Remake.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. DerCommander sagt:

    f.u

Kommentieren