Bethesda: Künftige Spiele können auch für PS5 erscheinen

Kommentare (89)

Werden Spieler künftig gezwungen, eine Xbox zu erwerben oder auf den PC umzusteigen, um die Spiele von Bethesda nutzen zu können? Laut Microsoft werden Exklusivveröffentlichungen im Einzelfall entschieden.

Bethesda: Künftige Spiele können auch für PS5 erscheinen
Microsoft hat sich ein paar weitere Studios geschnappt.

Zenimax (und damit auch Bethesda) hat einen neuen Besitzer. Das Unternehmen gehört künftig zum Microsoft-Konzern. Da der Deal verschiedene Studios umfasst, die in den vergangenen Jahren durchaus bekannte Spiele auf den Markt brachten, stellt sich die Frage, ob Marken wie „Fallout“ und „DOOM“ in Zukunft noch auf der PS5 vertreten sein werden.

PS5-Versionen nicht ausgeschlossen

In einem aktuellen Statement heißt es inzwischen, dass Bethesda-Spiele künftig für PC und Xbox erscheinen werden. Im Fall der „anderen Konsolen“ wird die Entscheidung auf einer Fall-zu-Fall-Basis getroffen. Komplett ausgeschlossen werden PS5-Releases demnach nicht.

Im Fall von „Deathloop“ und „Ghostwire: Tokyo“ scheint die Sache etwas klarer zu sein. In einem Interview mit Bloomberg betonte Phil Spencer, dass die PlayStation 5-Exklusivitätsvereinbarung, die Bethesda mit Sony geschlossen hat, noch immer steht. Beide Spiele werden zeitexklusiv auf der PS5 erscheinen.

Normalerweise haben Exklusivverträge eine Laufzeit von zwölf Monaten. Letztendlich bleibt aber abzuwarten, was genau Sony und Bethesda in Bezug auf die Titel der nächsten Generation vereinbart haben.

In einer inzwischen veröffentlichten Pressemeldung betont Microsoft ein weiteres Mal, dass die Spiele von Bethesda ein Teil des Xbox Game Pass-Angebotes werden. „Mit der Aufnahme von Bethesda steigt die Anzahl der Xbox Game Studios von 15 auf 23. In Zukunft werden Bethesdas Titel am selben Tag ihrer Veröffentlichung auf Xbox oder PC auch im Xbox Game Pass verfügbar sein“, so das Unternehmen.

Zum Thema

Laut der Angabe von Microsoft kommt der Xbox Game Pass, der für einen Euro getestet werden kann, auf inzwischen 15 Millionen Mitglieder. Angeboten wird er für Xbox-Konsolen und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Darkbeater1122 sagt:

    vangus ein Gaming PC kostet, im drehe so 1200 bis 1500 Euro. Damit hat man erst ruhe.

    Eine bitte an alle geht es den mal nicht ohne haten oder beleidigen.

  2. st4n sagt:

    Um Fallout und Arkane ist es schon schade, hoffe die "grossen" Spiele bleiben Multi. Insgesamt ein sehr guter Deal für MS, noch dazu zu einem günstigen Zeitpunkt.
    Gleichzeitig muss man aber auch festhalten, dass sowohl MS als auch Bethesda momentan nicht gerade auf dem Höhepunkt ihres Schaffens stehen. Vielleicht hat MS ja eine anständige QS, dann profitieren beide Seiten vom Deal.

  3. X_R4Y sagt:

    Microsoft hat einen unglaublichen Deal gemacht! Wenn ich hier höre dass sich einige über die Spiele beschweren...
    Aber eines ist nicht zu vergessen: Diese spiele erscheinen auch für den PC! Das ist der Unterschied!

  4. GolDoc sagt:

    Gott sei Dank habe ich einen potenten PC.
    Trotzdem bekommen die von mir keinen Cent, werde mir diese Spiele "andersweitig" besorgen, auch wenn ich das eigentlich nie in meinem Leben machen wollte.

    Es gibt eh schon viel zu wenige richtige AAA RPG, jetzt nehmen uns diese W***er 2 von 3 dieser Entwickler und es bleibt nur noch CD Project ( From Software ist für mich ein eigenes RPG Genre). War bislang immer neutral gegenüber MS, mittlerweile hasse ich sie abgrundtief. Nichts bessere zu tun als Multplayermarken aufzukaufen. Die Versager sollen ihre eigenen Studios/Marken schaffen.

  5. Hendl sagt:

    Dishonored war bombig, jedoch die ganze Spielmechanik jetzt in Deathloop zu packen, gefällt mir gar nicht mehr...
    Trotzdem schade um Arkane, genauso wie um Ninja Theory !!!

  6. clunkymcgee sagt:

    Ich brauche die Spiele auch nicht:
    - Skyrim (also Elder Scrolls) war für mich ein westliches 0815 RPG und völlig überbewertet. Damit will ich nicht sagen, dass es schlecht ist, aber es ist nicht das zu dem es alle immer machen.
    - Wolfenstein ist ein netter Shooter, aber da gibt es deutlich besseres im FPS Segment
    - Doom gehört auch zu der Kategorie, wobei Doom mir mehr gefallen hat als Wolfenstein.
    - Fallout ist nach dem 76er Unfall extrem angeschlagen und nur noch schwer zu retten. Ich denke nicht, dass die Serie wieder zu alter Stärke zurück kommt.
    - Dishonored war die Luft ganz schnell raus. Zum Glück damals für nen 5er bekommen.

    usw usw usw

  7. Kasak sagt:

    obwohl ich beide konsolen hole hol ich nichts mehr von bethesda

  8. Saleen sagt:

    Abgesehen von der ganzen Situation finde ich die momentane Entwicklung sehr "besorgniserregend"

    Auch wenn erzählt wird, dass von Spiel zu Spiel darüber gesprochen wird, ob es erscheint oder nicht, macht Microsoft ganz schöne faxen und versucht auf ganz Miese Weise Spieler von der Plattform zu locken mit der sie eigentlich zufrieden sind.
    Geht das so weiter hat MS beinahe alle Studios gekauft und Sony kann nicht mithalten.
    Schlecht für die Gamer, die nur eine Konsole haben und leider dann noch die falsche besitzen.

    So sehe ich das.
    Der Game Pass mal abgesehen....
    Das Ding ist maximale für Harzer Tauglich oder schaut hier jemand jeden Tag Netflix und kommt dort hinterher, der kein Harzer ist? Frage für eine Umfrage die nicht stattfinden wird 😉

  9. Progamer1176 sagt:

    Ganz ehrlich die Firma kann Ms ruhig behalten.
    Die letzten Spiele waren eh mehr schlecht als Recht
    Alle Spielhersteller die MS kauft gehen eh den Bach runter. Was ist aus Rare geworden? Das hat zu Nintendo damals gehört und war Mega erfolgreich. Unter MS untergegangen wie die Titanic!!

  10. GolDoc sagt:

    @clunkymcgee

    Dann nenn mir die FPS Serien, die deutlich besser als Wolfensten/Doom sein sollen.
    Komm mir jetzt bitte nicht mit Cod oder Battlefield, habe heute schon genug gelacht.

  11. DerCommander sagt:

    "deutlich besser als Wolfensten/Doom"

    Metro, Borderlands, Bioshock, Titanfall

    Und jetzt komm bitte nicht mit der "Haha die sind doch nix im Vergleich"-Laier...die is so alt, die trägt noch Säbelzahntiger-Pantoffeln.

    Ganz klar.

  12. aschu sagt:

    Kluger Schachzug von MS. Bin mal gespannt, wie Sony darauf reagiert.

  13. GolDoc sagt:

    @DerCommander

    "Und jetzt komm bitte nicht mit der "Haha die sind doch nix im Vergleich"-Laier"

    Keine Sorge, das rumtrollen überlasse ich dir.

  14. DerCommander sagt:

    "Keine Sorge, das rumtrollen überlasse ich dir."

    Ne danke, du hast das Greentroll-Soll schon übererfüllt.

    Ganz klar.

  15. P-Zilling83 sagt:

    Leute unterstützt den microsoft dreck nicht. Die sollen selber spiele entwickeln. Und sollen auf den dreck sitzen bleiben. Um so mehr es nicht unterstützen, um sehr mehr verluste machen sie. Also nicht unterstützen.

  16. Nero-Exodus88 sagt:

    Also für mich ist es kein Verlust, die einzigen beiden IP's die mich interessieren ist Starfield und Wolfenstein, auf den Rest kann ich ehrlich gesagt verzichten. Sony sollte sich auf sowas gar nicht einlassen, da sie dort einfach den kürzeren ziehen würden....MS hat deutlich mehr Power was das Geld betrifft.

    Sony sollte sich lieber um kleine talentierte Studios bemühen mit denen sie eh schon zusammen arbeiten zb würde es mir gefallen wenn Sony sich Bluepoint, Ember Lab, Housemarque, Kojima Productions krallen würde. Diese Studios sollten nicht so extrem teuer sein und Talent haben sie allemale. Dazu die ein oder andere IP einkaufen wie zb Silent Hill und MGS und keiner würde noch mekern

    Solche Träume wie SE oder Capcom usw was einige haben sollte man einfach nicht machen.

  17. Fettman sagt:

    "P-Zilling83":
    Die Weisheit mit'm Löffel gegessen,wa!? xD

  18. xjohndoex86 sagt:

    @ResiEvil90
    DER Unterschied ist, dass Sony genug eigene Top Studios- und so einen B*tchmove gar nicht nötig hat. So sehr ich viele Bethesda Studios - allen voran Arkane - schätze... Naughty Dog wischt allein mit allen von ihnen den Boden auf. Oder GG oder Insomniac. Die einzigen Techexperten die Beth hat sind Id Software. Davon abgesehen ist es ein finanzieller-, wie logistischer Wahnsinn einen ganzen Publisher aufzukaufen. Ich hoffe, M$ ist sich der Verantwortung überhaupt bewußt. Geld zücken kann jeder, der es übrig hat.

  19. TemerischerWolf sagt:

    Das Lustige ist, dass ich so manchen Xbox Fan kenne, der die Rolle von Exclusives gerne kleingeredet hat und "überhaupt ist es doch total unfair, dass Sony seine Exclusives nicht auf allen Plattformen veröffentlicht. Exclusives sind so böse und spielen eigentlich überhaupt keine Rolle!"

    Dann kauft Microsoft wieder mal Studios (diesmal finanziell angeschlagene...mal schauen, ob da nicht das eine oder andere EA Style like geschlossen wird) und plötzlich wird gefeiert, dass bekannte Multiplattformtitel anderen Plattformen weggekauft werden anstatt eigene Studios aufzubauen bzw. einfach dort zu investieren. LOL

  20. clunkymcgee sagt:

    Bin ich froh, dass ich Sony supporte. Die kaufen kleine Studios oder gründen eigene und machen die dann zu großen Studios. MS zuckt die Kreditkarten/Schecks und setzen sich ins gemachte (aber angeschlagene) Nest. Jedem das seine 😉

  21. Squall Leonhart sagt:

    @ Nero-Exodus88

    Was würde sich Sony durch den Kauf von Square versprechen?

    - Viel Kürzere Entwicklungszeiten da nur PS und PC

    - Spiele werden optimiert entwickelt für die Playstation und nutzen deren technische Feinheiten besser

    - Studios innerhalb Sony profitieren von sich gegenseitig (Nutzen der Engines, gegenseitig Feedback, Know How Transfer was zu besseren Spielen resultiert

    - IPs können untereinander gewechselt werden und mit frischen Aspekten bereichert werden

    - Sony liefert Kaufgründe für die Playstation
    Serien wie:
    (FF, Dragon Quest, Tomb Raider, Kingdom Hearts, Star Ocean, Saga Reihe) wären plötzlich Konsolen Exklusiv

  22. Schtarek sagt:

    Puh ne da hoffe ich lieber dass Sony maximal noch ein groessere Studio eintuetet und ggf ein paar indie Entwickler. Sony scheint n haendchen gehabt zuhaben bzgl psyOnix und mediatonic. Vorallem im online Bereich

  23. martgore sagt:

    Naughty Dog ist halt ein Studio und nicht wie bethesda ein Publisher der viele Studios unter sich hat. Davon abgesehen, NG war auch schon vor Sony ein fähiges Studio, sprich auch Sony kauft natürlich große Studios. Ein kompletter Publisher kostet eben mehr. Möchte nicht wissen was EA oder Ubisoft kosten würde. Aber das wäre ein ähnlicher Schachzug.
    Warum macht Microsoft das ? Weil sie es können, Sony macht das was sie finanziell können. Wenn nur einer der beiden die kleinste Chance hätten, Rockstar zu kaufen, würden sie es tun. Nur haben die gar keinen Bedarf.

  24. DerCommander sagt:

    TemerischerWolf

    RICHTIG lustig ist die Tatsache, dass die ID Devs erst jüngst die schwachbrüstige Fakenextgen FlopS eben wegen ihrer lächerlichen Hardware kritisiert haben und nu müssen sie zwangsläufig mit dem Schrott arbeiten mehr als ihnen lieb ist.

    Da wird es einen schönen und steten Abfluss von Talenten geben, siehe Rare.

    Ganz klar.

  25. South-Italy-boy sagt:

    Ja können kann alles ob es so wird abwarten.Ich könnte auch beim Lotto gewinnen nur die Chance ist halt nicht so groß 😀

  26. RoyceRoyal sagt:

    Was interessiert mich jetzt noch Bethesda? Spare ich mir wieder Zeit und Geld. Nicht ein Cent wird hierfür mehr ausgegeben.

    Bye Bill und Doom Guy. Danke für 30 Jahre.

  27. GolDoc sagt:

    @xjohndoex86

    Technisch wischen diese Studios vielleicht den Boden damit auf, dennoch haben mir Dishonored und Prey deutlich besser gefallen als Spiderman, Horizon und TloU2, die aber natürlch auch gut sind.

    Da MS jetzt zwei Entwickler von RPG ( Obsidian, Bethesda) aufgekauft hat, sollte Sony vielleicht auch mal ein Studio gründen, was sich auf klassische RPGs der Marke Witcher oder Elder Scrolls spezialisiert. Gab ja schon in dieser Generation kaum gute, westliche AAA RPGs ( Spiele von FromSoftware zähle ich nicht dazu, da diese für mich eine eigene Art RPG sind).

  28. Rasierer sagt:

    Die letzten Fortsetzungen großer Marken waren finanziell doch eher Flops.

    Ich denke da an Doom, Fallout oder Wolfenstein. Doom hat zwar überaus gute Bewertungen bekommen, ich kenne aber niemanden der es je gespielt hat. Ein Fallout 5 würde ich gerne spielen. Kaufen würde ich deshalb keine Xbox. Die großen Titel kommen wahrscheinlich eh auf mehreren Plattformen. Irgendwie muss man die Kohle wieder reinholen.

  29. xjohndoex86 sagt:

    @GolDoc
    In spielerischer Hinsicht waren diese Titel auch für mich wertvoller. 😉 Gerade Prey steht in meiner Top 5 ganz weit oben. Habe aber Angst, dass Arkane jetzt noch mehr im Schatten steht.

  30. GolDoc sagt:

    @xjohndoex86

    Ja, sehe ich ähnlich. Trotzdem hoffe ich, dass gerade diese Nischenspiele in Zukunft vielleicht doch Multiplattform bleiben. Ein exklusives Dishonored 3 oder Prey 2 würde mich mit Abstand am härtesten treffen.

    Doom 2016 und Wolf New Order waren auch sehr gut, jedoch könnte ich den Verlust dieser Marken verschmerzen. Bei TES, Starfield und FO muss man mal abwarten. Durch mehr Budget und eine stark verbesserte Engine könnten hier durchaus auch richtig gute Spiele entstehen.

  31. Magatama sagt:

    Ist doch klar, dass Microsoft nicht komplett auf die viel größere Gamer-Basis der Playstation verzichten kann, wenn sie Spiele verkaufen wollen. Große AAA-Titel werden fast alle auch auf die Playse kommen, da bin ich sicher. Aber interessant sind ja die spezielleren. Allerdings befürchte ich, dass Microsoft da viel kaputt machen kann. Deren Exklusivtitel waren bisher ja eher Ami-Militär-Shooter mit super dümmlich patriotischen Alibi-"Handlungen" und dafür lieber viel zu viel Pathos.

  32. Squall Leonhart sagt:

    @Play3

    vielen Dank für das Löschen meines Beitrags 🙂
    Fangt ihr jetzt auch an euch gewisse Seiten zum Vorbild zu nehmen? Mann oh Mann...

  33. Kasak sagt:

    die wollen ein monopol werd von denen nix mehr holen auch wenn ich beide konsolen hab sehr krass waere auch fuer square als konter und die beiden time exclusivs gehoeren boykotiert

  34. Kasak sagt:

    die wollen ein monopol werd von denen nix holen auch wenn ich beide konsolen hab sehr krass waere auch fuer square als konter und die beiden time exclusivs gehoeren boykotiert

  35. Squall Leonhart sagt:

    @Kasak
    Vielleicht ist an den Gerüchten was dran das Sony einen Publisher akquirieren will:

    https://www.pushsquare.com/news/2020/01/random_twitter_account_claims_sony_is_about_to_reveal_a_major_studio_acquisition

    Der Leaker @foxygames_uk lag bei in der Vergangenheit schon öfters richtig bezüglich Sony. Vielleicht können wir bald Square Enix als Playstation Studio erwarten 😀

  36. Squall Leonhart sagt:

    @Kasak

    Anfang des Jahres gab es ein Gerücht das Sony ein Major Studio (Publisher) akquirieren möchte.
    Der Insider/ Leaker foxygames_uk hat dies auf Twitter gepostet, er lag in der Vergangenheit oftmals richtig was Sony betrifft. Vielleicht können wir doch erwarten dass Square Enix bald ein Playstation Studio wird 😀

    Würde gerne den Link posten, aber Play3 schaltet dann wieder meinen Beitrag nicht frei.
    Einfach in Google eingeben: Sony will aquire major studio
    Artikel ist auf PushSquare zu finden.

  37. Fay le Fay sagt:

    @commander meine Güte, was musst du Microsoft hassen.
    real life oder so.Es soll auch ein weibliches Geschlecht da draußen geben.nur so als Tipp.....ich schätze du weißt das noch nicht..

  38. Waltero_PES sagt:

    Was für ein sch... Verein!

  39. Spritzenkarli sagt:

    so geill jetzt aufeinmal sind die Spiele von denen eh nur schlecht und braucht eh keiner .... die Leut lpgen sich echt selber an damits ihnen besser geht

1 2

Kommentieren