EA: Lizenzverträge mit der UFC und der NHL verlängert

Kommentare (4)

Electronic Arts ist es gelungen die Lizenzverträge mit zwei großen Sportligen zu verlängern. Demnach kann man weitere "NHL"- und "UFC"-Spiele in den kommenden Jahren erwarten.

EA: Lizenzverträge mit der UFC und der NHL verlängert

Jedes Jahr hält sich Electronic Arts mit einer Vielzahl an Sportsimulationen über Wasser. Neben „FIFA“ und „Madden NFL“ bringt man weiterhin in aller Regelmäßigkeit auch „NHL“- und „UFC“-Spiele auf den Markt. Dies wird auch in den kommenden Jahren der Fall sein, da man den Lizenzvertrag sowohl mit der UFC als auch der NHL verlängert hat.

Weitere Jahre voller Unterstützung

Durch die Erweiterung der NHL-Lizenz möchte man sicherstellen, dass man die Eishockey-Fans durch interaktive Unterhaltung mit dem Sport verbindet und weitere Fans generieren. Brian Jennings, Chief Brand Officer der NHL, sagte unter anderem, dass man in den vergangenen Monaten gesehen hat, dass sich die Fans in solch einer Pandemie-Zeit auch an EA-Spiele wenden. Allerdings nannte man keine Details zu der neuen Vertragslaufzeit.

Mehr zum Thema: Battlefield & Need for Speed – Neue Titel für das Fiskaljahr 2021/2022 bestätigt

Zudem hat man die mittlerweile mehr als zehnjährige Partnerschaft mit der UFC verlängert, da man weiterhin eine der am schnellsten wachsenden Sportreihen aufbauen möchte. Die kreativen Grenzen von MMA-Spielen sollen weiter ausgereizt werden, um die Menschen auf der ganzen Welt mit dem Sport zu verbinden. Auch Tracey Bleczinski, Senior Vice President bei UFC Global Consumer Products, zeigt sich von der weiteren Zusammenarbeit begeistert und möchte die Marke weiterhin wachsen sehen.

Der Vertrag mit der UFC wurde im Übrigen um weitere zehn Jahre verlängert, womit noch einige Ableger erscheinen sollten.

Weitere Meldungen zu , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Anton_M_aus_BSK sagt:

    ..und es geht weiter. Ach man 🙁
    Es war ja aber nicht anders zu erwarten

  2. UgaMugaLulu sagt:

    Schade ja. Die NHL Serie ist inzwischen eine Katastrophe. Würde gern mal andere Entwickler an dem Thema sehen

  3. Sebacrush sagt:

    So lange die verklatschten Influencer tausende Euros pro Video reinbuttern und die Idioten Packs und Lootboxen kaufen wird sich da auch nix ändern. EA bringt allen Kohle. Lizenzgeber, Investoren, Werbegesichtern.

  4. Rasierer sagt:

    Schade damit bleibt es uninteressant. Vielleicht wird ja mal der ganze Paykram verboten. Sollte dies eintreten, dann schau ich evtl. wieder rein.