Ruined King – A League of Legends Story: Erster Gameplay-Trailer – Release verzögert sich

Kommentare (3)

Auf den Game Awards 2020 wurden erste Gameplay-Szenen zu "Ruined King – A League of Legends Story" präsentiert. Das Video dazu findet ihr wie gewohnt am Ende des Artikels.

Ruined King – A League of Legends Story: Erster Gameplay-Trailer – Release verzögert sich
Zur Heldengruppe gehören Pyke, Braum, Miss Fortune, Illaoi, Ahri und Yasuo.

Auf den gestern stattgefundenen Game Awards gab es neben zahlreichen Ankündigungen den ersten Gameplay-Trailer zu „Ruined King – A League of Legends Story“ zu sehen. Dabei handelt es sich um ein Einzelspieler-RPG, das im allseits bekannten „League of Legends“-Universum stattfindet.

Nachdem der Titel bereits vor einem Jahr mit einem Teaser angekündigt wurde, veröffentlichte Riot Forge vor ein paar Wochen den offiziellen Ankündigungstrailer. Dieser zeigte bekannte LoL-Charaktere in actionreichen Zwischensequenzen, jedoch gab es keine Gameplay-Szenen zu begutachten. Der Gameplay-Reveal-Trailer zeigt euch nun, was ihr spielerisch von diesem Titel erwarten könnt. Auch ein paar Details zur Story erfahrt ihr hier.

Wie bereits bekannt war läuft das Kampfsystem in „Ruined King – A League of Legends Story“ rundenbasiert ab. Die von euch gesteuerten Champions verfügen hierbei über ihre gewohnten Fähigkeiten aus dem beliebten Free-2-Play-Titel. Möglicherweise wurde sich hier an „Battlechasers: Nightwar“ orientiert, das ebenfalls von Airship Syndicate entwickelt wurde. Die Ähnlichkeiten sind definitiv erkennbar.

Während ihr euch durch die unterschiedlichen Dungeons bewegt, verfolgt ihr euren Charakter aus einer Top-and-Down-Perspektive. Diese kommt häufig in Hack and Slay-Spielen wie beispielsweise „Diablo“ oder „Torchlight“ zum Einsatz.

Erscheint später als geplant

Leider müssen die Verantwortlichen des Spiels auch eine schlechte Nachricht überbringen: „Ruined King – A League of Legends Story“ erscheint später als gedacht.

Über Twitter wandte sich Riot Forge in einem ausführlichen Statement an die Fans. Auch das zu Riot Games gehörende Label wurde in diesem Jahr mit unvorhergesehenen Herausforderungen konfrontiert, weshalb zusätzliche Entwicklungsarbeit benötigt wird. Als Release-Zeitraum wurde ursprünglich für das Frühjahr 2021 angekündigt. Jetzt ist nur noch von einem Release im Jahre 2021 die Rede.

Zum Thema

Das Spin-Off von „League of Legends“ erscheint für alle Konsolen, einschließlich der PS5 und Xbox Series S/X. Auch auf dem PC wird das Spiel über Steam und den Epic Games Launcher verfügbar sein.

https://twitter.com/RiotForge/status/1337079630109392898?s=20

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. wITCHcrftXX sagt:

    Erinnert einen kaum an Battle Chasers:Nightwar 😀

  2. DUALSHOCK93 sagt:

    Sind das die gleichen Entwickler von Battle Chasers?

  3. VincentV sagt:

    Sind es ja.