PUBG 2.0: Nachfolger für die Konsolen und den PC in Arbeit?

Kommentare (3)

Aktuellen Berichten zufolge soll sich ein Nachfolger zu "PlayerUnknown’s Battlegrounds" in Entwicklung befinden. Eine offizielle Ankündigung von "PUBG 2.0" steht allerdings noch aus.

PUBG 2.0: Nachfolger für die Konsolen und den PC in Arbeit?
"PlayerUnknown’s Battlegrounds" bekommt offenbar einen Nachfolger spendiert.

Auch wenn sich Epic Games‘ „Fortnite“ zu einem Massenphänomen entwickelte und sich den Platz an der Spitze des Battle-Royal-Genres sicherte, feierte auch „PUBG“ beziehungsweise „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ weiter kommerzielle Erfolge.

Nachdem „PUBG“ in den vergangenen Monaten regelmäßig mit Updates und neuen Inhalten versehen wurde, scheint sich hinter Kulissen mittlerweile ein Nachfolger in Arbeit zu befinden. Dies geht zumindest aus Berichten der südkoreanischen Website MTN hervor, die vom Nutzer „PlayerIGN“ übersetzt und auf Twitter in Umlauf gebracht wurden.

Release für die Konsolen, den PC und Mobile?

Allzu viele Informationen zu „PlayerUnknown’s Battlegrounds 2.0“ beziehungsweise „PUBG 2.0“ wurden im Rahmen des besagten Berichts nicht genannt. Stattdessen ist lediglich die Rede davon, dass sich der Nachfolger für die Konsolen, den PC und die Mobile-Plattformen in Entwicklung befindet. Abzuwarten bleibt, ob im Bereich der Konsolen lediglich die PS5 beziehungsweise die Xbox Series X/S oder auch noch die alten Systeme in Form der PS4 und der Xbox One versorgt werden.

Zum Thema: PUBG: Mit Crossplay und technischen Details für PS5 und Xbox Series X angekündigt

Ebenfalls ungeklärt ist, ob „PlayerUnknown’s Battlegrounds 2.0“ eine Crossplay-Funktion unterstützen wird. Dies gilt hinsichtlich der Konsolen und des PCs zumindest als wahrscheinlich. Bis es zur offiziellen Ankündigung von „PUBG 2.0“ kommt, ist das Ganze allerdings nur Spekulationen.

Sollten sich handfeste Informationen von offizieller Seite ergeben, bringen wir euch natürlich umgehend auf den aktuellen Stand der Dinge.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Zentrakonn sagt:

    Ja bitte

  2. Phenomeles sagt:

    Ich würde es mir auf jedenfall angucken. Auf den Konsolen dann aber bitte mit einem Besseren Inventar.

  3. silverice sagt:

    60-80 spieler bitte nur... und der netcode muss ganz oben stehen.. grafik erst danach.. und bitteeee kein syfy