Destruction AllStars: Alle Charaktere und Fahrzeugklassen in der Übersicht

Kommentare (6)

Der neue PS5-exklusive Arcade-Racer "Destruction AllStars" bietet euch eine durchaus beachtliche Auswahl an spielbaren Charakteren und fahrbaren Untersätzen. Wir verraten euch, was die einzelnen Figuren und Wagen auszeichnet.

Destruction AllStars: Alle Charaktere und Fahrzeugklassen in der Übersicht
"Destruction AllStars" ist exklusiv für die PS5 erhältlich.

Seit vorgestern ist mit „Destruction AllStars“ ein neuer Arcade-Racer verfügbar und das sogar exklusiv für die PlayStation 5. Dabei könnt ihr aus insgesamt 16 verschiedenen Fahrern und drei Fahrzeugklassen wählen. Somit dürfte sicherlich für jeden Spielertyp eine geeignete Kombination verfügbar sein, um die krachenden Zerstörungsorgien in den Arenen möglichst erfolgreich bestreiten zu können.

Jeder der 16 AllStars verfügt dabei über zwei sogenannte Breaker, also Spezialfähigkeiten, die euch, richtig eingesetzt, einen Vorteil gegenüber euren Kontrahenten bringen. Eine dieser Kräfte verstärkt die Eigenschaften eurer Spielfigur, die andere beschwört ein besonders mächtiges Spezialfahrzeug. Wir geben euch einen Überblick, damit ihr den Charakter findet, der zu eurem Spielstil passt.

Charakter Nr. 1: Ultimo Barricado

Die erste Figur heißt Ultimo Barricado und, wie sein Name bereits vermuten lässt, setzt er vor allem auf Abwehr. Sein Breaker (R1 bei voller Leiste) macht ihn immun gegen Knock-outs durch andere AllStars oder Fahrzeuge. Selbst wenn ihr getroffen werden solltet, macht es ihm also nichts aus. Sein Vehicle Breaker (L1 bei voller Leiste) nennt sich The Undisputed. Dieser verstärkt die Front eures Wagens erheblich mit einem massiven Schild. Damit könnt ihr eingehenden Schaden blockieren und gleichzeitig ordentlich austeilen.

Charakter Nr. 2: Genesis

Wählt ihr Genesis aus, setzt ihr vor allem auf Geschwindigkeit. Bei aktiviertem Breaker seid ihr schneller unterwegs als alle anderen in der Arena. Außerdem kann sie Ziele mit hohem Tempo anrempeln und Gegnern fix ausweichen. Ihr Vehicle Breaker, Callisto, ist ebenfalls komplett auf Speed ausgelegt und fügt Kontrahenten, die sich im Weg befinden, bei Treffern ordentlich Schaden zu.

Charakter Nr. 3: Lupita

Mit Lupita geht es indes richtig heiß her. Mit ihrem Breaker kann sie beim Rennen eine Spur aus Feuer hinter sich herziehen, die dafür sorgt, dass jeder andere AllStar, der damit in Berührung kommt, in Brand gesteckt wird. Mit ihrem Vehicle Breaker, Wildfire, wird dieser Effekt nochmal verstärkt. Andere Fahrzeuge gehen bei Kontakt in Flammen auf und Gegner, die zu Fuß unterwegs sind, werden direkt ausgeknockt.

Charakter Nr. 4: Shyft

Shyft ist der ideale Charakter für euch, wenn ihr eure Gegner überraschen wollt. Dank seiner Breaker-Fähigkeit kann er sich nahezu unsichtbar machen und so komplett vom Radar verschwinden. Sein Vehicle Breaker, Cypher, nutzt ebenfalls eine Tarntechnologie, die ihn vom Radar spurlos verschwinden lässt. Perfekt, um eure Gegner hinterrücks zu überrollen.

Charakter Nr. 5: Bluefang

Sein Kollege Bluefang ist da schon deutlich aggressiver, denn jeder AllStar, den er mit seinem aktivierten Breaker berührt, wird sofort ausgeknockt. Auch mit seinem Vehicle Breaker geht er kompromisslos zu Werke. Dabei ist der Name Shredder Programm, denn mit seinem an der Front montierten Industrieschredder zerlegt ihr alles, was dumm genug ist, euch in die Quere zu kommen.

Charakter Nr. 6: Boxtops

Boxtops bringt einen Hauch von Nintendos beliebter „Super Mario Kart“-Reihe ins Spiel, denn sein Breaker erlaubt es ihm, Pakete fallen zu lassen. Diese können eure Teamkameraden unterstützen, während eure Kontrahenten bei Berührung ausgeknockt werden. Darüber hinaus hat er mit Boxmobile einen der abgefahrensten Vehicle Breaker im Spiel: Nachdem ihr einen Gegner gerammt habt, schickt dieser eine Drohne los, die dem Ziel Schaden zufügt.

Charakter 7: Fuego

Er könnte der beste Freund von Lupita sein, denn auch Fuego liebt es, seinen Gegnern ordentlich Feuer zu machen. Mit seinem Breaker verursachen eure Rempler (Quadrat) mehr Schaden und er hinterlässt Flammenlachen, die ordentlich Schaden austeilen. Sein Cerberus genannter Vehicle Breaker hat an der Front mehrere Flammenwerfer montiert, mit denen ihr eure Kontrahenten schön rösten könnt.

Charakter 8: Hana

Mit Hana bekommt ihr ein weiteres Powerhouse, die alles auf Offensive setzt. Bei aktiviertem Breaker knockt sie Gegner mit einer Berührung aus und ihr Vehicle Breaker, Sabre,kann eine unzerstörbare Klinge ausfahren, die alles, was euch vor die Motorhaube kommt, fein säuberlich in zwei Hälften teilt. Wenn ihr einen offensiven Spielstil bevorzugt, ist Hana eine gute Wahl.

Charakter 9: Ratu

Mit Ratu haben wir einen weiteren Exoten im Roster, denn sie kann mit ihrem Breaker einen mächtigen Erschütterungsstoß erzeugen, der alles in seinem Weg wegfegt. Ihr Vehicle Breaker, Barong, hat es ebenfalls in sich, allerdings muss dieser zunächst aufgeladen werden, indem ihr Gegnern Schaden zufügt. Sobald ihr den Breaker eures Fahrzeuges dann aktiviert, beginnt ein Countdown zu einer verheerenden Explosion, die sowohl AllStars als auch Fahrzeuge trifft.

Charakter 10: Angelo Avello

Bevorzugt ihr es derweil, eure Gegner zunächst in die Irre zu führen, um dann verheerend zuzuschlagen, könnte Angelo Avello zu eurem Spielstil passen. Sein Breaker löst Kamerablitzlichter aus, welche die Wahrnehmung eurer Kontrahenten kurzzeitig beeinträchtigen. Dabei gilt: Je cooler eure Moves sind, desto mehr Blitzlichter werden aktiviert. Sein Vehicle Breaker, Number One, hat es derweil ganz schön in sich, denn dieser Wagen kann Gegner anvisieren und verfolgt diese anschließend mit erhöhtem Tempo und mehr Schaden.

Charakter 11: Tw!nkleR10t

Ähnlich abgedreht wie ihr Name fallen auch ihre beiden Spezialfähigkeiten aus. Mit aktiviertem Breaker kann Tw!nkleR10t Gegner innerhalb kürzester Zeit immer wieder rammen. Ihr Vehicle Breaker, Mr. Sparkles, sieht derweil zwar süß aus, hat jedoch angebrachte Stoßfänger, die bei Treffern Energieimpulse freisetzen. Je heftiger der Treffer, desto stärker der Impuls.

Charakter 12: Jian

Jian setzt mit aktiviertem Breaker Annäherungsminen frei, die Fahrzeugen Schaden zufügen, wenn sie ihnen zu nahe kommen. Andere AllStars werden dafür zu Boden geschleudert. Der Vehicle Breaker des Charakters lässt sich derweil sowohl offensiv als auch defensiv verwenden, was Jian zu einem guten Allrounder macht. Morningstar fährt auf der ganzen Karosse massive Stacheln aus, die ihr sowohl zum Angriff als auch zu eurer Verteidigung einsetzen könnt.

Charakter 13: Harmony

Mit aktiviertem Breaker löst Harmony bei Remplern Ultraschallwellen aus, die Gegner selbst auf größere Distanz treffen können. Ihr Vehicle Breaker, CRASHendo, verstärkt diesen Effekt und setzt auf kurze Entfernung dank mehrerer Ultraschalllautsprecher eine massive Schockwelle frei, die Kontrahenten in Reichweite ordentlich Schaden zufügt.

Charakter 14: Xander

Einen weiteren sehr besonderen Charakter gibt es mit Xander. Sein Breaker erlaubt es ihm, Gegner, Teammitglieder und auch Ziele selbst durch Wände hindurch sehen zu können. Darüber hinaus gibt es besondere Schädel-Pickups, die ihr nur mit ihm einsammeln könnt. Sein Vehicle Breaker hat es ebenfalls in sich, denn Xero visiert einen Kontrahenten als Primärziel an. Eure Angriffe fügen erhöhten Schaden zu und wenn ihr es zerstört, erhaltet ihr eine Belohnung.

Charakter 15: Muna

Muna eignet sich besonders gut dazu, wenn ihr die Umgebung in euren Kampf aktiv mit einbeziehen wollt. Ihr Breaker zieht Pickups zu sich heran und aktiviert außerdem Fallen im näheren Umkreis. Gravitron, ihr Vehicle Breaker, setzt dafür auf eine massive Verteidigung. Dieser zieht mit einem Magnetfeld in der Arena herumliegende Metalltrümmer heran, die einen nahezu undurchdringlichen Schild formen.

Charakter 16: Sgt. Rescue

Mit seinen besonderen Fähigkeiten ist Sgt. Rescue besonders in den beiden spielbaren Team-Modi eine lohnenswerte Ergänzung für euer Team. Sein Breaker löst eine dichte Rauchwolke aus, welche die Sicht der Gegner behindert. Eine Fähigkeit, über die auch sein Vehicle Breaker, Smoke Commander, verfügt. Rammt ihr damit gegnerische Fahrzeuge, werden diese in Rauchwolken gehüllt, was ihre Sicht behindert und ihren Radar stört.

Neben den 16 AllStars gibt es ebenfalls drei normale Fahrzeugklassen, die alle spielerisch ganz eigene Schwerpunkte legen. Achtet also zum Start und natürlich auch während der Matches darauf, einen Wagen auszuwählen, mit dem ihr euch besonders wohlfühlt und der, wie euer AllStar, zu eurem Spielstil passt.

Fahrzeugklasse Nr. 1: Speed

Wie diese Bezeichnung bereits vermuten lässt, handelt es sich hierbei um besonders schnelle Fahrzeuge, die euch so schnell wie möglich von Punkt A zu Punkt B bringen sollen. Darüber hinaus haben diese Wagen ein gutes Handling, sie sind somit auch für Einsteiger vernünftig kontrollierbar und liegen gut in den Kurven. Ein klassischer Allrounder, mit dem ihr eigentlich nichts falsch machen könnt.

Zum Thema

Fahrzeugklasse Nr. 2: Control

Dies sind die kleinsten Fahrzeuge im Spiel, deren Fokus auf dem perfekten Handling liegt. Sie lassen sich noch präziser steuern als die übrigen Wagen und sind auf perfektes Fahrverhalten ausgelegt. Wenn ihr bereits Erfahrung mit Arcade-Racern und Rennspielen generell habt, dürften diese Fahrzeuge eine sehr gute Wahl darstellen, um auch die engsten Kurven in den Arenen butterweich nehmen zu können.

Fahrzeugklasse Nr. 3: Heavy

Hierbei handelt es sich um die schwerfälligsten Fahrzeuge in „Destruction AllStars“. Sie steuern sich entsprechend etwas behäbig und fahren nicht ähnlich schnell oder sind ähnlich gut zu handhaben wie die vorherigen beiden Fahrzeugklassen. Diese Defizite machen sie dafür mit einer erhöhten Offensivkraft wieder wett, denn mit ihnen teilt ihr bedeutend mehr Schaden aus als mit den übrigen Autos. Wenn ihr einen aggressiven Fahrstil bevorzugt, klemmt euch hinter das Steuer eines Heavy.

Das war unsere kleine Übersicht zu den verschiedenen AllStars und den Fahrzeugklassen. Wir wünschen euch auch weiterhin viel Spaß im PS5-Exclusive „Destruction AllStars“.

Welcher Fahrer ist euer Favorit in „Destruction AllStars“?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Playzy sagt:

    Hat mir leider überhaupt keinen spaß gemacht...habs zwar nich drauf aber es ist genau so wie rocket league nicht meine art von spiel.

  2. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Playzy hab es mir gestern mal angeschaut, läuft alles ziemlich flott ab und man brauch viel Glück..ich werd sicherlich eine Weile brauchen, mich einzuspielen..Macht aber Spaß, mit Freunden zusammen stell ich mir es sehr lustig vor..Grafik ist auch Top mal sehen was die Langezeit Motivation sag..dafür das es aber ein plus Titel ist kann man nicht meckern

  3. Hamsterbacke sagt:

    @playzy witzig so gehts mir auch. Kann damit nix anfangen. Alleine gegen cpu auf easy gewinnt man nicht

  4. Speedy Gonzales sagt:

    Kannst mal sehen wie schlecht du bist

  5. John_Nolan sagt:

    Mir sagt das Spiel auch absolut nicht zu. Irgendwie wird da einen sehr schnell langweilig. Ist irgendwie ne Mischung aus Rocket League & Fortnite(Von den Skins her). Zum ist’s umsonst. Hätte ich dafür Geld ausgegeben, dann hätte mich sehr geärgert.

  6. DarkHiker sagt:

    @John_Nolan
    > ... Hätte ich dafür Geld ausgegeben, dann hätte mich sehr geärgert.
    Ist AFAIK nicht möglich, so weit ich sehen kann ist dieses Spiel nur im PS Plus aufgenommen. Du kannst es nicht kaufen auch wenn du es möchtest