Naughty Dog: Offenbar Multiplayer-Titel mit Live-Service-Elementen in Arbeit

Kommentare (84)

Könnten die "Uncharted"- und "The Last of Us"-Macher von Naughty Dog an einem Multiplayer-Titel mit Live-Service-Elementen arbeiten? Diese Vermutung lässt zumindest eine aktuelle Stellenausschreibung des Entwicklerstudios aufkommen, in der nach einem Economy-Designer gesucht wird.

Naughty Dog: Offenbar Multiplayer-Titel mit Live-Service-Elementen in Arbeit
Arbeitet Naughty Dog an einem Multiplayer-Titel mit Live-Service-Elementen?

Vor wenigen Tagen wies Naughty Dogs Creative-Director und Co-Präsident Neil Druckmann darauf hin, dass sein Studio hinter den Kulissen an gleich mehreren „coolen Projekten“ arbeitet.

Während Druckmann diesbezüglich nicht näher ins Detail gehen wollte, sorgt eine aktuelle Stellenausschreibung aus dem Hause Naughty Dog für frische Spekulationen. Mit dieser begibt sich das im kalifornischen Santa Monica ansässige Entwicklerstudio nämlich auf die Suche nach einem Economy-Designer, der Naughty Dog bei einem „Multiplayer-Projekt mit Live-Betrieb und Spielerfortschritt“ unterstützen soll.

Die Mehrspieler-Komponente von The Last of Us: Part 2?

Unter anderem könnte die besagte Stellenausschreibung andeuten, dass Naughty Dog derzeit an einem Multiplayer-Titel arbeitet, in dem es möglich sein wird, zusätzliche kosmetische Inhalte freizuschalten und zu nutzen. Zu den weiteren Bereichen, in denen mögliche Interessenten arbeiten werden, gehören die Implementierung und das Balancing der Ingame-Ökonomie, diverse Spielerfortschritts-Systeme und das Design des Projekts an sich.

Zum Thema: Naughty Dog: „Mehrere coole Dinge“ befinden sich in Arbeit

Woran Naughty Dog derzeit im Detail arbeitet, ist noch unklar. Spekuliert wird allerdings, dass wir es hier mit der möglichen Mehrspieler-Komponente von „The Last of Us: Part 2“ zu tun haben könnten. Diese wurde seinerzeit verschoben, da sie laut Naughty Dog schlichtweg zu ambitioniert ausfiel, um sie bis zum Release von „The Last of Us: Part 2“ fertigzustellen.

Stattdessen sollten die Konzepte zu einem späteren Zeitpunkt aufgegriffen werden. Nun könnte es möglicherweise so weit sein.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.
1 2

Kommentare

  1. Mursik sagt:

    Was sind Live Service Elemente ?

  2. proevoirer sagt:

    @Saleen
    Du gehörst vielleicht zu den 2,3 % die ein geilen pc haben, aber den meisten reichen Full hd und 50-60fps.
    Die Anforderungen für Horizon oder days sind ja überschaubar

  3. RoyceRoyal sagt:

    Im zweiten Post ist genau mein Gedanke verfasst. Nur das ich Division durch Destiny ersetzen möchte.
    Aber die Welt von TLOU ist ein solch Open-World-Game einbauen...geil!
    Oder wie Fallout...und dass mit der Grafik von Naughty Dog...huiuiui.

  4. Tag Team sagt:

    Sorry, aber ich kaufe mir keinen Gaming PC für über 1000€ hoffe dann, dass PS Spiele auf den PC portiert werden. Nach drei Jahren kräht keine Sau danach. Naja soll jeder machen wie er will.

  5. Saleen sagt:

    @proevoirer

    Scheiß auf Statistik! ^^
    Jeder Zockt wie er will und wenn sich jemand mit FullHD zufrieden gibt, dann ist das halt so.
    Und ja.....ich gehöre Vilt nur zu den 2% aber das ist mir auch gerne egal. Gib mein Geld gerne dafür aus da ich ohne Kompromisse spielen möchte 😀

  6. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Stadia ist für mich auch nicht wegen den Exclusives interessant, sondern weil ich dadurch günstig Thirds, die nicht im GP sind, günstig spielen könnte. ZB ist Cyberpunk drin, glaube ich.

  7. Tag Team sagt:

    @RoyceRoyal
    eben, das wäre der absolute Oberhammer. ND hatte ja schon erwähnt, dass der Multiplayer sehr ambitioniert ist und das der Grund ist, wieso es verschoben wurde. Es wäre so geil! *Sabber*

  8. Tag Team sagt:

    @consoleplayer
    Stadia ist tot. Mittlerweile hat auch das Unternehmen shadow.tech, welches auch Cloud-Gaming angeboten hat Insolvenz angemeldet. Cloud-Gaming ist für die nächste zwei Jahrzehnte kein Thema mehr.

  9. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Warum ist Stadia tot? Sie haben ja nur das eigene Studio geschlossen, oder? Die Plattform wird aber weiterhin mit Spielen von Drittherstellern versorgt. Oder bin ich da falsch informiert?

    Das fände ich schon eine geile Sache über den Webbrowser der Konsole auf Stadia oder GeForce now zugreifen zu können. Weiß nicht wie die Qualität ist, aber steht ja auch alles erst am Anfang.

  10. keepitcool sagt:

    @consoleplayer
    Cyberpunk kommt irgendwann ohnehin auch für den GP. Zudem musst bei Stadia für das Spel noch Vollpreis zahlen und wenn du in 4k zocken willst auch noch knapp 10 Euro pro Monat (stadia pro)...

    Für mich ist das Projekt Stadia gescheitert. Ohne eigene Spieleentwicklung bringt das für mich nichts. 3rds kann ich überall spielen und für Exklusives gibt's MS, Sony und Nintendo..

  11. Tag Team sagt:

    consoleplayer
    Weil einfach keine Nachfrage da ist. Der Markt ist für Cloud Gaming alles andere als bereit.
    "Sie haben ja nur das eigene Studio geschlossen"
    Der Anfang vom Ende. Wenn nicht mal Google selbst für die eigene Plattform Spiele entwickelt, wer soll es sonst tun? Alle anderen Hersteller wie Sony, Microsoft und Nintendo entwickeln First Party Spiele für Ihre eigene Konsolen. Ich lege mich fest. Stadia ist in spätestens drei Jahren weg vom Markt und Google schließt mit Sony einen Vertrag, zur Nutzung der Google Cloud-Infrastruktur. PS Now wird somit an Xbox Game Pass vorbeiziehen können. Es wird genauso kommen 🙂

  12. keepitcool sagt:

    Hä?. Mit Konsole brauchst ja kein Geforce Now...das macht nur Sinn wenn du einen PC hast der die Leistung für das Spiel nicht mehr wirklich bringt und du es dann eben streamen musst...Stadia macht an sich auch keinen Sinn mehr, für 3rds hast du dann die xcloud...

  13. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Das kann aber noch sehr lange dauern bis es in den GP kommt...
    Ich dachte, dass u.a. Cyberpunk in ihrem Stadia Pro Angebot für 9,99€/Monat ist. Vollpreis könnte ich es mir gleich auf der Konsole holen.

  14. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Mir geht es ja um die Thirds, die NICHT im Game Pass sind. Death Stranding könnte man mit dem neuen Browser über Geforce Now auf der Xbox spielen.

  15. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Dann ist Stadia momentan ja eben nicht tot^^

  16. keepitcool sagt:

    @Tag Team
    Wäre geil wenns so kommt:-)...oder Sony macht beim Streaming irgendwann gemeinsame Sache mit Amazon, die sind ja von der Server Infrastruktur noch stärker aufgestellt...Nutzt aber Sony nicht mittlerweile Azure???

  17. Tag Team sagt:

    consoleplayer
    du bist deutscher als jedes deutsche Gesetzbuch 😀 Schon mal was von Umgangssprache gehört 😀

  18. keepitcool sagt:

    Haha schön wärs^^...Bei den Spielen im stadia pro Abo sind an sich nur kleinere Spiele, bis auf hitman 3. Habe mir selbst mal einen monat gegönnt...Die Streaming Qualität ist Top, die Spieleuswahl aber nichts...klar, da gibt es schon Titel wie RDR2, cyberpunk, Ubi-Spiele etc...aber da zahlst einen stattlichen Preis für, die sind auf anderen Plattformen mittlerweile längst günstiger zu haben...

  19. Tag Team sagt:

    @keepitcool
    ja nutzen sie. Kenne die Verträge zwischen Sony und Microsoft nicht, aber ich denke nicht, dass Sony einen +5 Jahre Vertrag abgeschlossen haben. Aber im Notfall sollte dies eh egal sein. Dennoch wäre für beide Unternehmen, sowohl Sony als auch Google, eine Partnerschaft in diesem Bereich extrem sinnvoll. Wie gesagt, ich rechne fest damit, dass es so kommen wird.

  20. consoleplayer sagt:

    keepitcool
    Ich scheine, dass System von Stadia (und GeForce Now) nicht verstanden zu haben.^^

    Ist es nicht so, wie beim GP, dass ich die 9,99€ pro Monat zahle und dafür eben auf die Spiele in ihrer Liste ohne Zusatzkosten Zugriff habe? Muss man etwa zusätzlich für Cyberpunk usw. zahlen?

  21. Tag Team sagt:

    consoleplayer
    ganz klar nein. Man zahlt praktisch dafür, dass man einen leistungsfähigen PC besitzt. Wobei bei GeForce Now es besser ist, da man auch seine eigenen Steambibliothek etc. nutzen kann. Bei Stadia gibt es nur die Stadia-Plattform und man muss jedes Game separat kaufen. StadiaPro bietet nur ein paar weitere Benefits wie 4K Streaming etc. etc. Die beiden Services sind mit dem Xbox Game Pass gar nicht zu vegleichen.

  22. Tag Team sagt:

    "Man zahlt praktisch dafür, dass man einen leistungsfähigen PC besitzt."

    Nicht besitzt! Man darf einen leistungsfähigen PC nutzen.

  23. consoleplayer sagt:

    Tag Team
    Ah ok, danke für die Info. Da war ich ja komplett falsch dran.^^

  24. keepitcool sagt:

    Jep so siehts aus. Und die Spiele die im stadia pro Abo dann drin sind sind nicht wirklich der Rede wert....

  25. consoleplayer sagt:

    Ist es bei GeForce Now das gleiche wie bei Stadia?

  26. Tag Team sagt:

    Nein, besser und günstiger mit knapp 4€ im Monat. Das einzige Manko bei GF Now ist, das man eine Session-Zeit hat, was für mich persönlich, dass absolute KO-Kriterium ist. Session-Zeit bedeutet, dass man nur eine bestimmte Zeit zocken kann und dann auf einen neuen Slot warten muss. Total bescheuert halt.

  27. keepitcool sagt:

    Erstens das und zweitens unterstützen auch nicht alle Steam Titel Geforce now. Da haben so einige publisher zurückgezogen...

  28. proevoirer sagt:

    @Saleen
    War kein Angriff, ganz im Gegenteil.
    Gegen so ein richtig guten Rechner hätte ich bestimmt auch nichts

  29. Pfälzer sagt:

    Solange sie noch richtige Singleplayer Spiele veröffentlichen, ist es mir egal.
    Multiplayer Spiele brauche ich nicht und werde ich nie brauchen.

  30. Dave1981 sagt:

    Geforce Now gibt es schon für 27,45€ und man hat quasi eine uneingeschränkte Sessio-Dauer und RTX ist auch vorhanden.
    Aber man kann nur Spiele spielen die im Besitz von euch sind.
    Ich habe z.B Cyberpunk über GOG gekauft und mit Now verknüpft.
    Aber ich Spiele im allgemeinen lieber über die PS5 mit HDR und 4k als am PC in Full HD.
    Bei Multiplayer ist mir das ja noch egal aber ein God of War in Full HD und ohne HRD ne danke.

  31. Fantastico sagt:

    so was braucht man nicht wir wollen nur neue singel player spiele. service spiele können sie behalten erst recht für 80 flocken.

  32. Tag Team sagt:

    @Dave1981
    "...man hat quasi eine uneingeschränkte Sessio-Dauer"
    nein hat man nicht. Habe es selber mal ausprobiert und bin jedes mal nach knapp 2 Stunden rausgeflogen und durfte dann 10 min warten wie ein Bekloppter. Ich mache eine Pause wann ich es will und nicht wann Nvidia es mir sagt. Für mich persönlich ist GF Now nix.

  33. Dave1981 sagt:

    @ Tag Team,
    dann reden wir wohl aneinander vorbei^^
    Ich habe mir die Gründer-Mitgliedschaft und ich habe gestern Abend noch 4 Stunden am Stück Cyberpunk 2077 gespielt.
    Ich habe GF Now nur für Cyberpunk abgeschlossen da mein Rechner einfach zu schwach ist und 20 - 30 FPS grauenhaft sind.

  34. Eloy29 sagt:

    Kann mir mal einer verraten was das ganze hier ,die meisten Kommentare überhaupt mit dem Thema des Beitrages zu tun hat?

1 2