Kursk: Release-Termin für PS4 und Trailer

Kommentare (2)

"Kursk" erobert in dieser Woche die PS4. Schon heute könnt ihr euch einen Trailer zum Spiel anschauen, das im Fall der PC-Version ernüchternde Wertungen erhielt.

Kursk: Release-Termin für PS4 und Trailer
Ab Freitag könnt ihr das U-Boot besuchen.

Forever Entertainment hat mitgeteilt, wann „Kursk“ die PS4 erobern wird. Nach den Veröffentlichungen auf anderen Plattformen erscheint der Titel auf der Sony-Konsole am 3. September 2021. Das ist der kommende Freitag. Gefeiert wird die Bekanntgabe des Release-Termins mit einem Trailer, den ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen könnt.

Besucht das U-Boot K-141 Kursk

In „Kursk“ schlüpft ihr in die Rolle eines Mitglieds der Besatzung des atomgetriebenen russischen U-Bootes K-141 Kursk, das im August 2000 im Meer versank. Bei diesem Zwischenfall kam die gesamte Besatzung in der Barentssee ums Leben. Den Entwicklern zufolge bekommt ihr mit dem Titel eine „Abenteuer-Dokumentarfilm“-Erfahrung, in der ihr als Spion versucht, Informationen über die Shkval-Torpedos des Schiffes zu entwenden. Die Spielzeit wird mit etwa zehn Stunden angegeben.

Doch lohnt der Kauf? Offenbar nicht. Auf Metacritic kommt die 2018 veröffentlichte PC-Version auf ernüchternde 42 Punkte. Eurogamer schrieb damals: „Kursk ist auf dem Papier eine interessante Idee, aber das tatsächliche Produkt ist in vielerlei Hinsicht mangelhaft. Das Gameplay ist langweilig, uninteressant und voller toter Momente, die Produktionswerte sind bestenfalls durchschnittlich.“

Ähnlich sahen es andere Redaktionen. Hier einige Beispiele: 

  • PLAY! Zine: „Kurz und langweilig, mit einer Geschichte, die – um es einfach auszudrücken – schlechte historische Fiktion ist.“
  • Riot Pixels: „Die Entwickler sollten das gesamte Gameplay entfernen und Kursk in eine kostenlose virtuelle Tour durch das U-Boot verwandeln.“
  • PlayGround.ru: „KURSK kann als virtueller Führer durch Oscar-II-U-Boote interessant sein, aber als Videospiel ist es nur mittelmäßig.“

Falls ihr dennoch einen Blick riskieren möchtet. Nachfolgend seht ihr zunächst den anfangs erwähnten Trailer:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. samonuske sagt:

    na wenigstens ,wissen wir wie das Spiel endet !

  2. Frosch1968 sagt:

    Hab die Entwicklung lange verfolgt, weil ich das Thema spannend fand.
    Auf der Xbox kam es schon im Mai raus, nach den ersten Gameplay-Videos war die Freude schnell weg.
    Müll.