FIFA 22: So sollen der DualSense und das 3D-Audio für eine noch realistischere Erfahrung sorgen

Kommentare (6)

Kurz vor dem Release gingen die Entwickler von Electronic Arts auf die Art und Weise ein, wie die Funktionen des DualSense und das 3D-Audio-Feature in die PS5-Version eingebunden werden. Das von den Entwicklern verfolgte Ziel: Für eine noch realistischere Spielerfahrung zu sorgen.

FIFA 22: So sollen der DualSense und das 3D-Audio für eine noch realistischere Erfahrung sorgen
"FIFA 22" erscheint Anfang Oktober.

In wenigen Wochen erscheint mit „FIFA 22“ der neueste Ableger der langlebigen Fußball-Simulations-Reihe für die Konsolen und den PC.

Kurz vor dem Release des diesjährigen Ablegers sprachen die Verantwortlichen von Electronic Arts auf dem offiziellen PlayStation Blog über die PlayStation 5-Version von „FIFA 22“. Wie es heißt, verfolgen die Entwickler von EA auf der PS5 das Ziel, eine noch realistischere Spielerfahrung zu bieten. Profitieren wird „FIFA 22“ dabei von den Features der neuen Sony-Konsole – darunter den exklusiven Funktionen des DualSense-Controllers, die noch einmal optimiert wurden.

So wird der DualSense-Controller genutzt

Eigenen Angaben zufolge gehen die Entwickler bei der Unterstützung des DualSense-Controllers in diesem Jahr noch einen Schritt weiter und werden mit dem haptischen Feedback sogar die Momente simulieren, in denen der Ball im Tornetz einschlägt. Hier spürt ihr laut offiziellen Angaben beispielsweise, wie die Kraft des Schusses am Netz zerrt. Wenn ihr den Ball beispielsweise von außerhalb des Strafraums in den Winkel befördert, werdet ihr dies entsprechend spüren. Selbiges gilt für den Jubel auf den Tribünen.

Zum Thema: FIFA 22 Demo: Auch in diesem Jahr keine Anspielfassung

Zur Unterstützung des DualSense wird ausgeführt: „Neben dem aus FIFA 21 bekannten haptischen Feedback für Zweikämpfe, Rempler, Paraden und Schüsse lässt dich der DualSense-Controller in diesem Jahr auch einzigartige Vibrationen beim Flanken, Grätschen und Abschirmen spüren. Über die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers, deren Widerstand sich mit fortschreitender Spieldauer erhöht und das Sprinten immer schwerer macht, wird dir FIFA 22 die Ausdauer deiner Spieler noch eindrücklicher vermitteln.“

3D-Audio wird in diesem Jahr erstmals unterstützt

Erstmals unterstützt wird in diesem Jahr das 3D-Audio-Feature der PlayStation 5, mit dem laut Electronic Arts dafür gesorgt werden soll, dass ihr in „FIFA 22“ noch tiefer in das Spielgeschehen eintauchen könnt. Mit dem 3D-Audio nehmt ihr die Rufe eurer Mitspieler wahr oder seid den Fans ganz nah, wenn die Kamera bei einem Perspektivwechsel die Ränge entlangfährt.

„In bestimmten Ligen hörst du von den Tribünen sogar die allseits bekannten Trommelrhythmen, die ohrenbetäubenden Tröten sowie die schrillen Pfeifen der Fans. Ganz wie bei echten Fußballspielen in den größten Arenen“, heißt es weiter.

„FIFA 22“ wird am 1. Oktober 2022 unter anderem für die PlayStation 5 veröffentlicht. Wie Electronic Arts kürzlich einräumte, werden interessierte Spieler auch in diesem Jahr auf eine Demo verzichten müssen.

Quelle: PlayStation Blog

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LDK-Boy sagt:

    Dann müsste es ja bei Galatasaray gegen Beskitas ziemlich laut sein wenn das so stimmt LoL.

  2. Knoblauch1985 sagt:

    @LDK-Boy

    Hahahahaha.
    Und Schlägereien auch.

  3. LDK-Boy sagt:

    Eher nicht - _ -

  4. Knoblauch1985 sagt:

    @LDK-Boy

    Schade,das wäre wirklich realistisch! 🙂

  5. Seven Eleven sagt:

    Dualsense hab ich immer aus. Langweilt mich tierisch.

  6. HaZeFiTx89 sagt:

    Galatasaray bis zum tod...das einer bei play3 Galatasaray erwähnt,ich klapp weg 🙂 🙂 und jaaa ich war des öfteren schon im stadion einfach nur geil und mega laut unsere fans...

Kommentieren