Diablo 4: Blizzard hat einen neuen Game Director ernannt

Kommentare (1)

Trotz jüngster Schwierigkeiten wird die Entwicklung des Action-Rollenspiels "Diablo 4" fortgesetzt. Nun hat Blizzard Entertainment einen neuen Game Director ernannt, der Luis Barriga beerbt.

Diablo 4: Blizzard hat einen neuen Game Director ernannt

Vor wenigen Monaten hatte Blizzard Entertainment den „Diablo 4“-Game Director Luis Barriga entlassen, nachdem er in dem aktuellen Rechtstreit verwickelt war. Nun hat das Unternehmen einen neuen Game Director für das Action-Rollenspiel benannt.

Eine Menge Erfahrung für ein starkes Team

Demnach übernimmt der langjährige Mitarbeiter Joe Shely die Leitung der Entwicklung. In der Vergangenheit war Shely bereits als Game Designer an „Diablo 3: Reaper of Souls“ und einigen „World of Warcraft“-Erweiterungen wie „The Burning Crusade“ und „Wrath of the Lich King“ beteiligt. Zudem arbeitete er bereits von Beginn an als Design Lead an „Diablo 4“.

„Wie viele von euch hat sich auch unser Team mit den Ereignissen der letzten Zeit auseinandergesetzt. Seit unserem letzten Blog ist viel geschehen und die harte Arbeit, unseren selbst gesetzten Werten zu entsprechen, muss weitergehen. Neben dieser wichtigen Arbeit schreitet aber auch die Entwicklung von Diablo IV weiter voran“, schrieb Shely im neuesten Quartalsbericht.

Mehr zum Thema: Diablo 4 – Game Director Luis Barriga von Activision Blizzard entlassen

Man habe in den letzten Jahren ein Team voller Leidenschaft für „Diablo 4“ zusammengestellt, wobei auch die Fans ein wesentlicher Bestandteil des Teams sind. Man habe durch das Feedback die Spielerfahrung stets verbessern und vertiefen können. Abschließend heißt es: „Wir haben noch viel Arbeit vor uns, und auch wenn sich vieles verändert hat, ist unsere Hingabe für das Spiel ungebrochen.“

Einen offiziellen Erscheinungstermin hat „Diablo 4“ noch nicht erhalten. Sobald weitere Informationen mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Wassillis sagt:

    Freue mich sehr auf den vierten Teil.