Call of Duty Warzone: Pazifik-Karte Caldera vorgestellt - Layout, wichtige Orte und Trailer

Der Neuanfang in "Call of Duty Warzone" lässt zwar etwas länger als "Vanguard" auf sich warten. Doch mit dem neuen Schauplatz und den wichtigsten Orten könnt ihr euch schon heute vertraut machen.

Call of Duty Warzone: Pazifik-Karte Caldera vorgestellt – Layout, wichtige Orte und Trailer

"Warzone" zieht im Dezember in den Zweiten Weltkrieg.

Spieler von „Warzone“ können sich auf einen neuen Schauplatz einstellen. Die kommende Map trägt den Namen Caldera und holt die WW2-Schlachten in den Battle-Royale-Shooter.

Im Vorfeld der Freischaltung können sich „Warzone“-Spieler an Ingame-Events beteiligen, die als Überleitung zur neuen Pazifik-Map dienen und Verdansk letztendlich mit einer Zerstörung verabschieden.

Beispielsweise solltet ihr in „Warzone“ auf die roten Türen achten, die fortan die Chance bieten, einen Blick auf die neue Caldera-Map zu werfen, sobald ihr sie betretet. Wie das Ganze aussieht, zeigt als Beispiel der folgende Twitter-Stream. Insgesamt soll es drei Versionen der Ingame-Teaser geben.

Neue Map von Warzone enthüllt

Zudem kann ein Blick auf die Übersichtskarte von Caldera geworfen werden. Sie ist im Inneren von Jacken abgedruckt, die im Zuges eines Enthüllungs-Events verteilt wurden. Recht schnell landeten Fotos im Netz.

Auf der Karte erwarten euch mehrere wichtige Sehenswürdigkeiten, darunter ein Fischerdorf, ein Flughafen und Befestigungsanlagen.

Zu den Points of Interests gehören:

  • City Capital (Hauptstadt)
  • Taro Farms (Taro-Farmen)
  • Submarine Base (U-Boot-Basis)
  • Beach Defenses (Verteidigungsanlagen am Strand)
  • Fishing Village (Fischerdorf)
  • Ancient Structures (Antike Strukturen)
  • Naval Shipyard (Marinewerft)
  • Ore Processing Docks (Docks zur Erzverarbeitung)
  • Volcano (Vulkan)
  • Phosphor Mines (Phosphor-Minen)
  • Airport (Flughafen)

Zu Fuß müsst ihr euch nicht durch die Umgebungen schlagen. Da „Warzone“ komplett auf das Zweite-Weltkriegs-Szenario von „Call of Duty Vanguard“ umgewandelt wird, kommen allerdings neue Fahrzeuge in das Spiel. Dazu zählen die bekannten Army-Jeeps. Doch auch mit Flugzeugen könnt ihr euch in den Kampf stürzen.

Die komplette Karte ist im folgenden Tweet zu sehen:

Freischaltung im Dezember und neues Video

Caldera wird für die „Warzone“-Spieler ab dem 2. Dezember 2021 verfügbar sein. Zeitgleich startet die erste Saison der Pazifik-Ära. Falls ihr „Call of Duty Vanguard“ bis zu diesem Zeitpunkt in euren Besitz gebracht habt, könnt ihr den neuen Schauplatz 24 Stunden früher betreten.

Schon heute wurde ein neues Video veröffentlicht, das euch mit einigen der Neuerungen in „Warzone“ vertraut macht. In den Fokus rückt die neue Handlung:

„Call of Duty Vanguard“ kommt morgen für PS5, PS4, Xbox One, Xbox Series X/S und PC in den Handel. Weitere Meldungen zum Activision-Shooter halten wir in unserer Themen-Übersicht für euch bereit.

Weitere Meldungen zu .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

Resident Evil Village

Capcom nennt beeindruckende Verkaufszahl

Horizon Forbidden West

Die Hauptgeschichte soll in etwa so lang wie im Vorgänger sein

Call of Duty Warzone 2

Nachfolger in Arbeit? Insider nennt erste Details

Horizon Forbidden West

Freeclimbing, Waffen und Slitherfang-Kampf im Hands-on-Video

Elden Ring

Entwickler bestätigen "New Game Plus"-Modus und die ungefähre Spielzeit

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare