PlayStation 3 I PlayStation Network I Playstation Portable I PlayStation 2

Exklusiv-Interview! Wir haben zusammen mit David Cage “Heavy Rain” nachbetrachtet

News vom 8. April 2010 - 17:00 Uhr von DG
Kommentare: (41) | 7,044 Leser

Bei Anruf Interview. Wir haben gestern Nachmittag ein langes und ausführliches Telefoninterview mit David Cage geführt.

„Heavy Rain“ spaltete die Videospielgemeinde und auch wir taten uns schwer mit einem finalen Endergebnis. War es nun ein spannender interaktiver Film oder doch nur ein durchschnittliches Adventure? Wir haben David Cage, dem kreativen Kopf hinter „Heavy Rain“, gesprochen und ihn gelöchert, ob sein Spiel seinen und den Ansprüchen der Spieler genügt hat.

david-cage-headewr

PLAY3.DE: „Heavy Rain“ steht nun schon seit einigen Monaten in den Händlerregalen. Wie waren die Reaktionen auf das Spiel?

David Cage: Wir sind sehr zufrieden mit dem Feedback. Es war beinahe durchgehend positiv. „Heavy Rain“ wurde weltweit rund 400 Mal in der Fachpresse getestet und wir liegen im Schnitt zwischen 85 und 90 Prozent. Wir hatten damit gerechnet, dass das Spiel mehr polarisieren würde.


PLAY3.DE:
Wie hat sich das Spiel verkauft?

David Cage: Auch sehr gut. Wir haben mehr als eine Millionen Exemplare von „Heavy Rain“ weltweit verkauft. Das war für viele eine Überraschung – einige erwarteten eher 200.000 bis 300.000 verkaufte Einheiten. Wir rechnen damit, bis zum Ende diesen Jahres 1.5 Millionen Einheiten zu verkaufen und sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


PLAY3.DE:
Also hat „Heavy Rain“ deine Erwartungen erfüllt?

David Cage: Ja, absolut! Es hat sie sogar übertroffen: In England war „Heavy Rain“ am ersten Verkaufswochenende ausverkauft. In Japan ebenfalls. Ich glaube, das Spiel ist eine gute Message an die Industrie, dass sich auch innovative Spiele gut verkaufen können.


PLAY3.DE:
Wie war die Resonanz der Spieler selbst? Gab es viele Verbesserungsvorschläge?

David Cage: Natürlich kommunizieren wir mit den Spielern über das Internet, über Fan-Foren. Und es kommen immer wieder Ideen, was wir hätten besser machen können. Und solche Vorschläge ziehen wir für zukünftige Projekte ins Kalkül.

heavy_test2


PLAY3.DE:
Warst du überrascht darüber, dass das Konzept des „Emotionalen Storytelling“ so gut bei den Spielern ankam?

David Cage: Unser Spiel ist kein Actiongame, kein Rollenspiel, kein Adventure. Es kreiert sein eigenes Genre. Wenn du ein derart neues, Konventionen brechendes Spiel auf den Markt bringst, ist es immer ein Risiko – sowohl für die Entwickler, als auch für den Publisher.


PLAY3.DE:
Warst du zufrieden mit dem Spiel „Heavy Rain“ selbst?

David Cage: Mein Ziel war es, eine Spielerfahrung zu kreieren, die auf Emotionen und Interaktionen beruht. Wo die Aktionen des Spielers Konsequenzen auf den Plot haben. Das wollte ich machen und das ist es auch exakt geworden.


PLAY3.DE:
Gibt es gar nichts, was man deiner Meinung nach hätte besser machen können?

David Cage:
Natürlich gibt es da Kleinigkeiten – aber das war auch bei „Fahrenheit“ so. Aber ich denke, „Heavy Rain“ ist in vielen Dingen wie der Steuerung, dem Plot und den Actionsequenzen deutlich besser. Natürlich würde ich viele Dinge für zukünftige Projekte weiter verbessern.


PLAY3.DE:
: Zum Beispiel?

David Cage: Viele Dinge … das ist eine Überraschung.

heavy-rain-playstation-3-ps3-162


PLAY3.DE:
Was hältst du von Kritikern, die sagen: „Heavy Rain“ bricht absichtlich mit den Konventionen von Spielen und daher fehlt es dem Titel auch an spielerischen Qualitäten, sondern ist nicht viel mehr als ein interaktiver Film.

David Cage: Ganz ehrlich: Das ist mir egal! Ich wollte nicht das beste Videospiel aller Zeit kreieren. Ich gebe nicht vor, diesen Regeln – die seit 20 Jahren existieren – zu folgen. Manche Leute halten diese Gesetze für „Goldende Regeln“, die man unbedingt einhalten und respektieren sollte. Mein Ziel war es, eine emotionale Spielerfahrung zu schaffen. Manche Leute nennen „Heavy Rain“ ein Videospiel. Das ist okay. Manche Leute nennen es interaktives Drama oder interaktives Kino. Nennt es, wie ihr es wollt – das ist mir egal. Mich interessiert nur: Hat euch „Heavy Rain“ gefallen? Hat es euch bewegt? Oder ist es einfach so an euch vorbei gezogen. Denn nur dann haben wir ein Problem. Aber in welche Schublade man „Heavy Rain“ nun steckt ist mir vollkommen egal.


PLAY3.DE:
Aber dadurch wurde es auch schwer, „Heavy Rain“ zu bewerten und den Spielern nahe zu bringen!

David Cage:
Ich finde selbst, dass „Heavy Rain“ kein klassisches Videospiel ist. Denn es bricht einfach mit allen Konventionen. Deshalb waren wir auch überrascht, dass die Ratings für „Heavy Rain“ so positiv aufgefallen sind. Wir dachten, mehr Leute würden den Titel ablehnen. Normalerweise erwartet man von einem Videospiel Adrenalin und Angst. Unglaubliche Effekte. Einfachen Spaß eben. Aber „Heavy Rain“ ist nichts von alle dem: Es macht nicht wirklich Spaß. Es vermittelt Gefühl. Lässt dich traurig sein. Lässt dich Schuld fühlen. Das ist nicht das, was ich unter Spaß verstehe. Aber diese Spirale der Emotionen war unser Ziel hinter „Heavy Rain“.


PLAY3.DE:
Sprechen wir kurz über die Technik von „Heavy Rain“: Warst du zufrieden mit der Grafik-Technologie?


David Cage:
Lass mich dir kurz erklären, wie ich über „Heavy Rain“ dachte, als es fertig war. Wir hätten vieles noch besser machen können. Und auch wenn das Feedback – auch zur Grafik – positiv war, weiß ich, dass wir noch weit weit weg vom Maximum sind. Der Tag, an dem ich sage „Dieses Spiel ist perfekt. Wir haben es geschafft“ an dem Tag werde ich meinen Job aufgeben und mir etwas anderes suchen.

david-cage1

PLAY3.DE: Also warst du dir durchaus bewusst, dass einige Gesichtsausdrücke der Charaktere ein wenig hölzern und künstlich aussahen?

David Cage: Natürlich hast du immer Leute, die irgend etwas kritisieren müssen. Wie wichtig sind solche Dinge? Keine Ahnung. Mir ist Feedback über das emotionale Erlebnis „Heavy Rain“ wichtiger. Kritiken á la „Diese Animation hätte besser sein können“ oder „Das sieht in blau besser aus“ interessieren mich nicht. Natürlich habt ihr das Recht, so etwas zu schreiben. Aber ich weiß nicht, ob es wirklich wichtig ist.


PLAY3.DE:
Du sprichst immer wieder von Emotionen. Wie schwierig war es, ein emotionales Band zwischen Spielern und Charakteren herzustellen?

David Cage: Das war eine große Herausforderung. Film und Literatur machen das hervorragend. Aber in Videospielen ist es aufgrund der Interaktivität sehr schwierig. Wir wollten keine perfekten Muskel bepackte 08/15-Helden. Sind wir ehrlich: Niemand von uns ist fehlerfrei. Ich wollte glaubhafte Charaktere kreieren. Unsere Figuren haben Schwächen. Das Leben hat ihnen übel mitgespielt. Sie haben keine Superkräfte, sondern sind normale Menschen: Mal mutig, mal feige. Mal klug, mal dumm. So sind wir Menschen eben!


PLAY3.DE:
„Heavy Rain“ konzentriert sich gerade zu Beginn auf die kleinen Dinge des Lebens wie kochen, mit den Kindern spielen oder duschen. Kannst du Leute verstehen, die sich über den langsamen Start und diese alltäglichen Routinen in einem Spiel beklagen?

David Cage: Ich verstehe nicht, warum jedes Spiel mit einer großen Explosion starten sollte. Wirklich nicht! Ich glaube nicht, dass so etwas wichtig ist. Was zählt ist die Geschichte, die Charaktere und die Emotionen. Explosionen machen kein gutes Spiel. Natürlich habe ich in „Heavy Rain“ zum Einstieg mit alltäglichen Arbeiten begonnen. Das alles sind Teile des Plots, die den Spieler näher zu den Charakteren bringen. Denn so kreieren wir Momente, die jeder Spieler anders angeht. Das sind keine sinnlosen Tätigkeiten. Sie erfüllen alle einen Zweck – nämlich dem Aufbau einem emotionalen Verbindung. Manche Leute sagen „Heavy Rain“ wäre ein Spiel, in dem man Orangensaft trinkt und Omelettes macht. Natürlich, aber es gibt auch Actionsequenzen, Schießereien und schwierige Prüfungen.


PLAY3.DE:
Mussten Spieler daher anders an „Heavy Rain“ herangehen?

David Cage: Natürlich! Sie müssen Emotionen investieren. Sie müssen sich auf diese Erfahrung einlassen und sich von dem Spiel gefangen nehmen lassen. Sie brauchen ein wenig Geduld und müssen „Heavy Rain“ Zeit zur Entfaltung geben.


PLAY3.DE:
Haben Spieler „Heavy Rain“ anders gespielt, als andere Titel?

David Cage:
Ich denke schon. Aus Foren haben wir entnommen, dass so gut wie jeder „Heavy Rain“ durchgespielt hat. Viele haben dann noch einmal von vorne angefangen, um Entscheidungen bewusst zu ändern oder einen anderen Weg einzuschlagen.

heavy-rain-20090522040015485


PLAY3.DE:
Wie waren die Reaktionen auf die Einbindung der SIXAXIS-Funktionen des PS3-Gamepads?


David Cage:
Durchweg positiv. Wir haben die SIXAXIS-Features nur gelegentlich genutzt. Wir sind uns bewusst, dass Spieler nicht ständig mit dem Gamepad herumwackeln wollen. Aber die SIXAXIS-Funktionen haben in vielen Situationen einfach Sinn gemacht. Leider gab es damals noch keinen Motion Controller.

PLAY3.DE:
Wie wird sich der Motion Controller auf zukünftige Spiele auswirken.

David Cage:
Nicht jedes Spiel braucht Bewegungserkennung. Es sollte immer zu den Spielen und der Geschichte passen. Und natürlich zieht ein Motion Controller eine neue Zielgruppe an, die sich durch die vielen Knöpfe des PS3-Pads verunsichert fühlen. Abseits dieser Casual-Spieler bin ich mir noch unsicher, wie der Motion Controller auch für Hardcore-User schmackhaft gemacht wird.


PLAY3.DE:
Kommen wir noch einmal kurz zu „Heavy Rain“ zurück: Viele – auch wir – empfanden die Steuerung der Charaktere als ziemlich unhandlich.

David Cage:
Tatsächlich haben sich viele Spieler und Kritiker negativ über die Steuerung geäußert. Es war für sie einfach ungewohnt, bei einer starren Kamera-Ansicht die Kopfbewegungen und die Laufrichtung zu bestimmen. Unsere Charaktere bewegen sich natürlicher: Sie bleiben nicht auf einmal stehen. Sie drehen sich langsamer um. Alles andere hätte nicht zu „Heavy Rain“ gepasst. Viele Spieler haben aber auch das Grundprinzip unseres Steuerungsschemas nicht erkannt. Vielleicht haben wir es auch zu Beginn des Spiels nicht ausreichend erklärt. Aber ja, da gibt es noch Platz für Verbesserungen.


PLAY3.DE:
Vielen Dank für das Interview, David!

  1. Heavy Rain ist trotz der schlechten steuerung das beste game ever

    (melden...)

  2. Danke David Cage und allen Enteicklern etc für diese HAMMER Spiel.

    (melden...)

  3. Dennoch ziemlich überzeugt der Mann von seinem Spiel.
    Er sollte sich die Kritik doch etwas mehr zu Herzen nehmen.
    Sooooo toll ist es nun auch wieder nicht, aber es ist ein gutes Spiel.

    (melden...)

  4. And the Killer is *********************

    Ha ha – selber spielen ;)

    (melden...)

  5. konnte man nicht aber trotzdem nur den stick zum gehen benutzen? meiner meinung nach haben sie sich nicht viel um die steuerung gekümmert,was soll dass dazu noch r2 zu drücken naja da wärs dann shcon komischi iwie die aktionen mit dem stick auszuüben ;D

    (melden...)

  6. Hätte, könnte, dürfte – egal…
    Haben es doch auch so durchgespielt, oder etwa nicht?!
    Nach einer Stunde hab ich schon garnicht mehr an die Steuerung gedacht, sondern einfach gemacht!

    (melden...)

  7. Super Interview, zu einem super Spiel

    (melden...)

  8. ist und bleibt mein absolutes lieblings spiel.

    (melden...)

  9. Tigra hat meiner Meinung nach Recht, denn so gut es das Spiel nun auch nicht, dass ihm die Kritik egal sei. Gute grafik, gute Story hin oder her. Gehts noch ein wenig naiver?

    Die Steuerung fand ich gar nicht mal so schlecht. Es war halt ein wenig umständlich.

    Gutes Spiel, viel zu verbessern.

    (melden...)

  10. mizu hat das spiel aber auch sicher so durch bekommen ;)

    (melden...)

  11. Schönes Interview play3.de .^^
    Weiter so!

    Meiner Meinung nach ist Heavy Rain ein gelungenes ERLEBNIS, dass man nicht verpasst haben sollte. Ich wünschte es würden mehr Entwickler sich daran ein beispiel nehmen, und mehr Inovationen in ihren Games einbringen.
    David Cage ist in dieser Hinsicht ein wahrer Pionier.
    Ich freue mich schon auf einen (inoffiziellen) Nachfolger.

    (melden...)

  12. Viel mehr Spaß als der Story zu folgen ist es dem Spiel so richtig schön auf den Zahn zu fühlen. Wie ändert sich die Story wenn ich das tue, was verläuft anders wenn der stirbt…..usw

    (melden...)

  13. Jo, gutes Interview.
    Das Spiel ist das innovativste der letzten Jahre.
    Danke QD für die geniale Arbeit. Mich hat das Game über Stunden gefesselt.

    (melden...)

  14. mich hat das spiel total begeistert. im nächsten teil wünsche ich mir nur einige rätsel und eine flüssige steuerung.bisher für mich spiel des jahres weil es auch mal was ganz anderes ist.hut ab vor den entwicklern hamma game und bitte mehr davon.

    (melden...)

  15. das Spiel ist grandios, mich hat es total gefesselt… scheiß auf die Mängel, nothing is perfect..

    (melden...)

  16. also ich hatte angst und so viell adrenalin wie in noch keinem anderen videospiel

    (melden...)

  17. Danke für eines der besten Spiele der Videospielgeschichte!

    (melden...)

  18. spitzen game und wie er im interview, gefühlte 500mal sagt es geht um das was man fühlt wenn mann zockt. das haben sie wirklich gut hinbekommen. so schlimm find ich die steuerung garnicht. wie hätte sie denn anders sein sollen? :) jemand ne idee?

    (melden...)

  19. was ich am besten zu dem spiel finde ist, dass niemand das spiel vergleicht ala bad company vs. modern warfare2 oder soo :D

    alle mögen das spiel die es gespielt haben^^

    (melden...)

  20. War auch sehr begeistert von dem Spiel, es ist ein geiles Spielerlebnis und ich freue mich, dass David Cage und Quantic Dream dieses mutige Risiko eingegangen sind, denn ich war überrascht zu lesen, dass ich Heavy Rain bislang 1,5 Millionen Mal verkauft hat, denn Fahrenheit ist ein komemrzieller Flop gewesen. Es gibt wenig, was ich verbessert hätte. Die Steuerung ist zum Beispiel etwas, wo ich nie verstandne hab, wie man damit Probleme haben konnte. Ich kam ab der 1. Minute klar und hatte keine weiteren Probleme. Hier und da hätte die Entscheidungsfreiheit größer sein können, aber meine Erwartungen waren hoch und das ist schon ok, die Entscheidungsfreiheit und deren Ausmaß waren auf jeden Fall um einiges größer als bei Fahrenheit. Was mir nicht gefallen hat, waren die Bugs, ich hatte bei dem Spiel 3 Freezes, 1 Mal war die Musik asynchron zu einer anderen Musikspur und seit 1.02 fkt. das Prologlevel nicht mehr aus welchen Gründen auch immer. Leider hat sich da meine Skepsis bewahrheitet, denn Fahrenheit hatte auch bei mir Probleme und wenn, dann immer an der gleichen Stelle, bei nem Kumpel ebenfalls.

    Ansonsten noch kurz zu dem Interview: Ich freue mich, dass ihr (play3) euch die Zeit genommen habt für solch ein ausführliches Interview. David Cage hat zwar ein recht eigensinniges Empfinden von Spaß, aber das ist mir egal, er hat es drauf, gute Geschichten zu erzählen und mit der Tatsache, dass es keine 0815-Helden gibt, daran sollten sich andere Spiele ein Beispiel nehmen, außer die, die darauf mit Absicht zielen, z.B. inFamous.

    Meine 75 Euro für die Collectors Edition waren sehr gut angelegt und nach über 50h Spielspaß, bin ich auch neugierig auf weitere Zusatzepisoden. :D

    (melden...)

  21. was die sache mit den emotionen angeht muss ich zustimmen. heavy rain hat mich wirklich sehr bewegt. und diese kleinen alltäglichen dinge waren perfekt gesetzt. alles was ich mir für den nächsten teil wünsche sind mehr konsequenzen. irgendwie hatte ich immer das gefühl, alles wäre eine abgekartete sache.

    (melden...)

  22. das beste spiel aller zeiten – das ist heavy rain ohne frage.

    und wer mal resi 2 auf dem N64 gezockt weiß, warum ich die steuerung von heavy rain so super finde. :D

    (melden...)

  23. Ich mag das Spiel zwar nicht .
    Trotzdem hat Cage Recht,mit allem was er gesagt hat.

    (melden...)

  24. Also ich fand dieses Game richtig genial und Cage hat in allen Punkten recht. Die Grafik und auch kleine Patzer in der Steuerung sind relativ nebensächlich. Weil der Kern einfach die Story und die emotionale Bindung sind. Und genau das hat so sehr an diesem Spiel gefesselt. Mehr als in jedem Film, den ich gesehen habe.
    Aber ich sehe dieses Game jedoch eher als interaktiven Film. Und wenn man es durch hat, wird es total langweilig. Weil man die Story einfach schon kennt und genau weiß, wer der Killer ist. Deshalb lohnt es sich nicht, das Game zu kaufen. Einmal ausleiehen in der Videothek langt völlig. Wünsche mir aber mehr von Games diese Art.

    (melden...)

  25. schön dass der mut belohnt wurde(zumal die spiesser so richtig über das spiel hergezogen sind)-dass die steuerung schlechter war als die identische steuerung aus shen mue dass 11jahre älter ist muss er sich aber ankreiden lassen,obwohl es nicht wirklich gestört hat.
    vielleicht gibts ja demnächst noch ein spiel dieser sorte.
    trotzdem wundere ich mich dass sich selbst das x-te ballerspiel besser verkauft als heavy rain.(ach so-omikron2 wäre nicht schlecht)

    (melden...)

  26. @CoolMind783

    Naiv?
    Man sieht das du von diesem Interview einfach null verstanden hast.
    Ihm ist die Kritik nicht egal.Er meinte nut die Kritik á la:’In dieser Szene hätte diese und diese Animation so oder so sein sollen und nicht so oder so.’
    Ich fand auch das an einigen Stellen die Animationen nicht so gut waren nur was ist schon eine Animation von einem ganzen Spiel?
    Ihn interessiert eher die Kritik in der is um Dinge geht die weitere Kreise ziehen als eine Animation.

    (melden...)

  27. Ich meinte:Er meinte NUR …

    Wir brauchen ‘ne Edit Funktion.;)

    (melden...)

  28. heavy rain is so ein lanweiliges dummes spiel

    (melden...)

  29. @vsdaniel

    Was ist das eigentlich für eine beschissende Aussage?!
    Du bist bestimmt jemand der NUR irgendwelche plumpen Shooter spielt und ueberhaupt keine Ahnung hat was ein gutes Spiel ist und was nicht !
    Und wo sind denn deine Argumentationen warum HR so ‘langweilig & dumm’ ist?!

    (melden...)

  30. @freenet.deDesmond Miles
    Geh doch nicht auf so nen Scheiß ein man.

    (melden...)

  31. Ich geh Morgen in den nächsten games stop und Kauf mir ´Heavy Rain * freu*

    (melden...)

  32. Richtige Entscheidung @-PS3-GAMER-. Ich hab mich riesig gefreut auf das Spiel und der 1. Durchgang war einfach der Hammer schlechthin, ich hab gehofft, das Spiel geht niemals zuende. :D

    (melden...)

  33. @vsdaniel geh und spiel cod weiter

    (melden...)

  34. @vsdaniel
    das kann doch ned sein das du sowas sagst !!!!!!!!!!
    bestimmt noch nie gespielt und urteilen.
    das sind die richtigen.

    Ich finde das game wirklich Top habe es Radikal in allen situationen urchgespielt
    und Platin geholt. Das Spiel is einfach nur geil und was anderes als Shooter, Racing oder Fight Games.

    Und die Steuerung ist 1A, Ich bin super zurecht gekommen.

    würde mich sehr auf einen 2ten Teil oder ein neues Spiel von QuanitcDream.

    lg euer pOppA

    (melden...)

  35. wenn es vsdaniel so sieht dann lass ihn. meist sind es jüngere leute die solche spiele eher langweilig finden weil es am anfang zu langweilig für sie ist. war am anfang der psx und ps2 zeit genauso. hab spiele die am anfang eher langweilig waren aus gemacht

    (melden...)

  36. game-inspector (unregistriert)

    Dieses Interview wurde sogar von spieletipps.de zusammgefasst!

    (melden...)

  37. Danke Play 3 für das Interview

    (melden...)

  38. Hab von Bibliothek weil ich skeptisch war. Find is Geschmackssache is nich so mein Ding, weil die Tastendrückerei nich wirklich herausfordernd war aber tolle Story und Grafik. Ist was neues, was noch nich da war, kann aber Herrn Cage anfängliche Bedenken bezüglich des Verkaufes(was ja völlig unötig war) verstehn, hätte auch auf eine Polarisierung getippt und hab in irgeneinen Spiele Magazin unter den Redaktoren ein heftige Diskussion gelesen, denn Heavy Rain lässt sich ja schlecht einordnen(find ich genial, das sowas heut noch möglich ist). Die Sache ist nur das mir PERSÖNLICH dieses doch sehr stark cineastische Erlebnis keine 60 euro wert ist und die Hitze die meiner PS3 :P Außerdem is es mir zu bedrückend, ein bisschen Spaß erwarte ich grundsätzlich von Videogames. Habt ihr die Episode “Der Tiefpräperator” gespielt? puuh eklig ich mag nich solche Sachen, oder wie Madison von diesem Opi betäubt wurde..

    Naja und hackt doch nicht auf etwas einfache gestrikte Gamer rum, zu denen ich mich auch zähle, auch wenn ich nix grundsätzlich ablehne, jedoch ist diese “Erfahrung” Heavy Rain an die individuelle Erwartungshaltung geknüpt, sowie andre Faktoren, wie momentanes Bargeld und inwiefern der Konsument bereit ist grundlegende Erlebniserweiterung in Bezug auf das Medium Videospiel zu bezahlen und zu akzeptieren.

    (melden...)

  39. ehm ich mein videothek xD

    (melden...)

  40. auf jeden fall ein super spiel..

    uncharted 2 und heavy rain..meine lieblinge x)

    (melden...)

Hinterlasse einen Kommentar

Du musst eingeloggt sein um ein Kommentar zu hinterlassen.

Kein Account? Hier kannst du dich registrieren.


Website © 2009 play3.de (15 Abfr. - 0.518 Sek) Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de