Final Fantasy XIII-2: Kitase und Toriyama über das DLC-Feedback

Kommentare (41)

In einem Interview, das im Ultimania Guide abgedruckt wurde, äußerten sich Producer Yoshinori Kitase und Director Motomu Toriyama über das Fan-Feedback zu den DLCs.

Wie jeder „Final Fantasy“-Teil erzeugte auch „Final Fantasy XIII“ eine Gruppe, die wenig Gefallen an dem Titel fanden, auch wenn der 13. Teil weder über Patchs, noch über DLCs verfügte. Der aktuelle Nachfolger machte eine Kehrtwende und besorgte sich im PlayStation Store fast einen Ehrenplatz, wenn es um verfügbare DLCs geht. Bei Kitase und Toriyama scheint die Kritik zu den DLCs allerdings vorbeigegangen zu sein. „Auch wenn wir nie direktes Feedback bekamen, scheinen die DLCs sehr beliebt zu sein, wie sich den Bewertungen der Download-Plattformen entnehmen lässt“, erzählt Kitase.

Toriyama gab zu verstehen, er wolle das Feedback der DLCs im eigenen Team besprechen. Welche Folgen diese Besprechung hat, wird sich spätestens mit dem neuesten „Final Fantasy“-Teil zeigen.

kitase_toriyama

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ovanix sagt:

    Hoffentlich lassen sie diese DLC scheiße und bringen wenn, dann die DLCs gleich mit einer Fortsetzung wie FF13-3. Anstatt alle 6 Monate ein 1 Stunden DLC raus zu hauen, der dabei nur nebengeschichten erzählt.

  2. Fu-Long sagt:

    Auch wenn mir jetzt einige widersprechen werden, ich bin der Meinung, das Square Enix denn richtigen DLC Weg genutzt hat/hatte.

    Wieso? Es sind alle DLC's völlig unwichtig und von daher komplett optional, natürlich kann man die menge kriterien aber wenn man sich beispielsweise Nippon Ichi ansieht, wo 60-90 DLC's pro Spiel vorkommen können ist noch human.

    Aber sie sind nicht relevant, wie beispielsweise bei Assassins Creed, Mass Effect, Dragon Age, Prince of Persia usw. und so sollten DLC's sein, "Fan-Service" und nicht Storyrelevant und somit eigentlich wichtig für mögliche Nachfolger bzw. dass verständnis der Handlung.

  3. Argonar sagt:

    Die Kostüme fand ich klasse, auch wenn der Preis ein bisschen heftig war, das mit den Nebengeschichten hat mich auch nicht gestört, weil es eben nur Nebengeschichten waren.
    Das mit dem Kollosseum war ein bisschen too much, einmal dlc mit allen gegnern hätte gereicht.

    Die Reaktion wundert mich auch nicht, in Japan sind die DLCs sicher besser angekommen und so richtig viel gejammert wurde eh nur im deutschspachigen raum und der wird SE so ziemlich egal sein.

  4. generalTT sagt:

    hört auf die DLCs zu kaufen...

  5. Argonar sagt:

    Kleiner Nachtrag weil der post noch nich tda war als ich geschrieben habe:

    @Fu-Long
    Ich bin vollkommen deiner Meinung.
    Assassins Creed 2, das war damals nicht in Ordnung
    Prince of Persia (2008) fand ich auch nicht ok.

    DLC sollte optional sein und genau das war er auch hier in diesem Fall.

  6. Fu-Long sagt:

    Edit

    kriterien- kritisieren

    Bitte Play3 Team, baut endlich eine möglichkeit zum editieren ein.

  7. -KEI- sagt:

    Yeah!
    Ne kampfarena (ein wichtiger bestandteil so mancher rpgs) in der man nur
    DLC gegner kloppt... Storyrelevanz hin oder her thats BULLSHIT!!!

  8. fall0ut sagt:

    “Auch wenn wir nie direktes Feedback bekamen, scheinen die DLCs sehr beliebt zu sein, wie sich den Bewertungen der Download-Plattformen entnehmen lässt”,

    wie kann man nur so derart die augen verschließen,
    ein bruchteil der user benutzen das bewertungsystem überhaubt und natürlich sind die dlc bewertungen gut weil wer kauft sich sowas und bewertet es dann schlecht

    sry auch wenn die dlcs nicht notwendig sind muss sich square echt gewaltig ändern sonst is die marke FF echt in gefahr, bis jetzt hats nur nen blaues auge gegeben

  9. LordOfTheBlades sagt:

    Typisch Square Enix ... Kritik wird einfach ignoriert. Naja ich werde mir jedenfalls keine Spiele mehr von denen kaufen solange sich da nicht so einiges ändert.

  10. cherry_coke sagt:

    "Wie jeder “Final Fantasy”-Teil erzeugte auch “Final Fantasy XIII” eine Gruppe, die wenig Gefallen an dem Titel fanden."

    klar, man kann es NIE jedem recht machen, aber wenn diese besagte gruppe die mehrzahl bildet, dann sollte man sich schon mal gedanken darüber machen, anstatt die augen zu verschließen und sich alles schön zu reden.

    “Auch wenn wir nie direktes Feedback bekamen."

    wenn sie feedback wollen, dann können sie im internet in jedes final fantasy forum gehen und bekommen das authentischste feedback überhaupt. das sind meinungen aus erster hand und wenn sie das nicht nutzen, dann ist das einfach nur dumm. ...aber so dumm kann man nicht sein. ich glaube die kennen die meinungen nur zu gut und blenden diese -offiziell- einfach nur aus, weil sich keiner fehler eingestehen möchte.

    "...scheinen die DLCs sehr beliebt zu sein, wie sich den Bewertungen der Download-Plattformen entnehmen lässt.”

    man kann einen dlc nur bewerten, wenn man ihn auch gekauft hat. wann kauft man sich einen dlc? klar, wenn einem das spiel richtig gut gefällt. und die dlc´s können ja wirklich gut sein und dadurch gut bewertungen bekommen haben ...nur ...jeder der gegen diesen dlc-wahn ist, hat auf den "download-plattformen" garkeine chance seine meineung abzugeben. somit kann man diese bewertungen doch garnicht als maß der dinge ansehen.

    als blödes beispiel: ich poste bei facebook ein foto, 20 freunde geben einen -daumen hoch- und ich geile mich an diesen 20 positiven stimmen auf, obwohl es vllt. weitere 200 leute gibt, die es sinnlos finden ...ihre meinung aber nicht abgeben können, denn es gibt keinen -daumen runter-. versteht ihr?!

    "Toriyama gab zu verstehen, er wolle das Feedback der DLCs im eigenen Team besprechen."

    die sollen einfach mal ehrlich gegenüber der öffentlichkeit sein und ihre fehler zuegeben, anstatt alles schön zu reden. anstatt rumzuheulen dass sie angeblich kein feedback bekommen, sollen sie einfach mal etwas sagen wie: "mit ffxiii wollten wir mal etwas neues ausprobieren. leider ist das feedback zum größten teil negativ ausgefallen, aber aus fehlern lernt man und darum werden wir beim nächsten teil versuchen, diese fehler nicht mehr zu begehen" PUNKT

    das wäre viel sympathischer als die leute mit diesem geschwollenen gequatsche ruhig halten zu wollen, obwohl sie genau wissen, dass der zug längst abgefahren ist.

  11. Dvlinsuf sagt:

    Früher gabs keine Patches, DLC´s, Erweiterungen, etc.
    Da wurd gemeckert.

    Heute bekomtm man all das. Oftmals kostenlos und manchmal muß man eben net zahlen.
    Ich versteh auch die Mentalität der Leute net :"Ich hab schon 60€ für en Spiel gezahlt, nun will ich ALLES was noch kommt umsonst haben!"
    Das so DLC´s mitunter ne Menge Arbeit sind und Geld verschlingen weill der User ja net sehen.

  12. LordOfTheBlades sagt:

    @cherry_coke
    ich kann jeden einzelnen Punkt so unterschreiben, sehe ich genauso.

  13. Fu-Long sagt:

    @cherry_coke

    Wo nimmst du eigentlich die tatsache her, dass die mehrheit Final Fantasy XIII schlecht fand? Denn wenn man sich in diversen Foren und Bewertungsportalen umschaut, sieht es eher nach einen 50:50 verhältnis aus.

  14. Fu-Long sagt:

    Mit den bewerten der Dlcs hast du natürlich recht, allerdings ist es auch richtig so, denn schlimmer als die, die alles in Ordnung finden, sind die, die dinge schlecht bewerten ohne jemals denn Inhalt selber getestet haben.

    Hier gab und gibt es ja auch so Hardliner, die der Meinung sind Spiel nur durch Youtube Videoclip zu beurteilen.

  15. Fu-Long sagt:

    Ähnliches sollte man auch bei Spielen mal einführen, beurteilung erst möglich, wenn man einen Speicherstand besitzt, der über dem Intro hinaus geht, klar eine eigene Meinung zu haben ist völlig Okay, nur eine voreilige und ohne Grundlage nicht.

    Beispielsweise: Ich kenne Call of Duty nur durch News und Videos, es spricht mich persönlich nicht an, aber ein endgültige meinung oder beurteilung steht mir nicht zu, solange ich Call of Duty nicht gespielt habe.

  16. joegoku sagt:

    Ich stimme Fu-Long zu, erstmal, die DLC´s waren wirklich nicht Story-Bedingt, man erfährt nur sachen in einem anderen Blickwinkel, aber im endeffekt das selbe. Kostüme kann man sich holen, wenn man lust hat, völlig Story-unrellevant, wer alles hat ist dann wohl ein Sammler.

    Zu FF XIII, ich finds echt schade, das einige sagen, es sei ein schlechtes Spiel. Es ist als Spiel ein sehr gutes, aber sehr Story-Bezogenes zugleich. Trotzallem gibt es nach einer gewissen Zeit sogar SEHR viele Side-Quests, ich saß ne weile drann und habe alle, das war NICHT leicht. Die Kritiken sind alles wenn denn von Leuten, die es nicht durchgespielt haben oder von solchen, wie schon erwähnt, die alles über Videos (YT) bewerten. FF XIII war ein sehr gutes Spiel und ich hab es gerne gezockt.

    Eins noch zu FF XIII-2, ich fand das mit der Arena wirklich etwas übertrieben, da hat man sich dann nur noch gedacht "Wozu denn Monster in der Wildniss fangen, wenn man die Stärksten in der Arena hat", ansonsten gute Idee.

  17. joegoku sagt:

    P.S.: Zu den Bewertungen, man kann im PSN nur sachen Bewerten, die man gekauft hat.

  18. CloudAC sagt:

    Also ich habe bei 13-2 jeden DLC gekauft und auch erfolgreich beendet (Gegner gezähmt usw). Und dennoch stehe ich im zwiespalt was DLCs angeht, auch bei 13-2. Einerseits waren so Bosse früher im Spiel zu entdecken wie die Weapons. Heute kommen sie als DLC. Damals gabs aber auch ne World Map über die man geflogen ist um diese zu finden... .Die Zeiten ändern sich... .Warum habe ich die DLC's gekauft? Weil ich nachdem ich 100% hatte einfach noch weiter das Spiel zocken wollte, und durch die DLC's hatte ich einen Grund (Ok, Kostüme wären jetzt nicht nötig gewesen, aber egal). Auf der anderen Seite kam 13-2 auch wesentlich schneller auf den Markt als 13. Dauert es zu lange, meckern ja auch alle (siehe Versus 13). Aber auch da kann man wieder sagen das die paar Gegner und die zwei zusatz Episoden auch nicht so viel arbeit mehr bedeutet hätten. Man kann es drehen und wenden wie man will, entweder man findet sich damit ab oder nicht. Gut finde ich den DLC weg auch nicht und denke auch das es irgend wann ne Goty geben wird. Doch das war mir egal, ganz einfach. Die DLC's haben mir eine Menge Spielzeit mehr gegeben, daher finde ich es ok im Prinzip.

  19. Albert Wesker sagt:

    "Wie jeder “Final Fantasy”-Teil erzeugte auch “Final Fantasy XIII” eine Gruppe, die wenig Gefallen an dem Titel fanden"

    Nicht wirklich...nur die neuen Teile, also Teil 10-2, 12 und 13 wurden stark kritisiert und der Anteil an Fans, die das Spiel nicht gut fanden, ist bei 13 bei weitem am größten. Das hat gar nichts damit zu tun, dass es bei FF immer so war, wenn man mal an alle Spiele davor denkt, sondern das 13 einfach massenhaft Kritikpunkte hatte. Nicht mal aus dem Grund, weil es im Gegensatz zu den alten Teilen so verändert wurde, sondern weil es einfach ein schlechtes RPG ist. Ich persönlich hoffe, dass die keinen weiteren Teil machen und sich mit dem nächsten FF mal wieder mehr Mühe geben.

  20. Fu-Long sagt:

    Und dazu das Square Enix nicht auf die Fans hört ist auch nur ein gerücht.

    Beispiel:
    Final Fantasy X es ist zu linear, zu kitischig, Final Fantasy IX, war das letzte Final Fantasy.

    Dann wurde Final Fantasy XII mit der kritik entwickelt, was kam dann? Genau es war vielen zu weitläufig, es wurde gemeckert, die Handlung sei nicht typische Final Fantasy und obwohl spielerisch Final Fantasy XII, wahrscheinlich eines der besten Spielsysteme besitzt, die je in einen JRPG zu finden war, wird es von denn "Fans" abgewertet, weil die zuckergus Handlung fehlt, ach ja, dann wurde Final Fantasy X als letzte Final Fantasy betitelt.

    Final Fantasy XIII wurde mit der Grundlage entwickelt, eher Final Fantasy X ähnlich zu sein, also ein Cinematic RPG, was kam dann? Genau passte denn "Fans" auch wieder nicht und XIII-2 wieder dasselbe Spiel.

    Egal was Square Enix macht, es ist falsch und egal ob ein Spiel für sich alleine gesehen verdammt gut ist, es wird kritisiert, bis zum umfallen, woher soll Square Enix denn wissen, was die "Fans" wollen, wenn jedesmal das gegenteil verlangt wird?!

    Wahrscheinlich wäre nur ein Final Fantasy VII & VIII Remake toll, weil VII &VIII ja total "Back to the roots" wären, nein Final Fantasy IX war BTR.

    Was auch schon teilweise Story und designmäßig kritisiert wurde, mit dem "es sei kindisch", weil die meisten BTR mit nur 2 Teilen gleichsetzen, sah man ja vor kurzen, bei der Final Fantasy III PSP News, wie sehr sich manche wirklich BTR wünschen, keiner, sondern nur eine kopie von Final Fantasy VII & VIII und dem kann Square Enix nie gerecht werden, denn dann heißt es nämlich nur Kopie.

  21. Fu-Long sagt:

    @Albert Wesker

    Falsch, seit Final Fantasy VII wird an jeden teil rum gemeckert.

    In Final Fantasy VIII wurde das Drawsystem und das zu westliche Design stark kritisiert, heute zwar nicht mehr, aber bis zum release von Final Fantasy IX und wie es dann weiter ging steht in meinen letzten post.

  22. Dreamer84 sagt:

    Naja über die DLC kann man streiten. Ich finde nur das man die Story DLC besser machen können

    bei Saz kam ich mir soowas von verarscht vor und vom Light vs. Ciaus DLC ebenfalls. Nur das man dort doppelt verarscht wird 😀

    es reicht auch dieses DLC zu zocken und die beiden Spielen ausszulassen 😀 😀 wieso macht man sowas für geld wenn es eigentlich ALLE SPIELER VON FFXIII wissen sollten... ist nicht fair gegenüber den anderen... und geht in meinen augen unter gewinnmaximierung der schlechten Sorte.

  23. Dreamer84 sagt:

    @Fu-Long

    also bitte. klar die 19 DLC waren wirklich für die Tonne für die die einfach mehr haben wollten.

    Aber der Light vs. Ciaus DLC, was auch schon IM SPIEL ganz wenig beschrieben worden ist, hätte man voll und ganz einfügen sollen. Sozusagen als Geheimerzusatz oder so. aber das als bezahlbarer DLC nachzureichen fand ich recht schlecht..
    SPOILER ANFANG (selber schuld wer weiterliest)
    Es verändert nicht nur die XIII sondern auch die ganze Geschichte von XIII-2. Sozusagen, light hätte es einfach über sich ergehen lassen sollen und alles wäre in butter gewesen... Sie hätte Schmerzen gehabt, aber die Welt und ihre Timeline wäre so weitergegangen wie immer und Etros würde noch leben, Chaos immer noch in seinem "Gefängnis" ...
    SPOILER ENDE

  24. Argonar sagt:

    Lol dass die mehrheit der Fans FFXIII schlecht fand ist ja wohl ein Gerücht. Nur weil hier dauern alle rumjammern heißt das nicht dass das überall der Fall ist. Auf Internationalen Seiten sieht das ganze schon ein wenige anders aus.,

    Außerdem melden sich mehr Leute auf einer Seite, die was auszusetzen haben, als diejenigen denen alles gefällt.

    Lieber DLC wo sich 70% der user veschweren wpfür man den braucht als story relevanten dlc wo sich 90% der user bschweren dass es eine Frechheit ist, dass man noch mal extra was kaufen muss um die story zu verstehen.

    Zu den Weapons und co kann ich nur sagen, das stimmt, aber nur zum Teil, denn in den FF gab es fast alle diese Monster ursprünglich nicht.
    Das erste mal gab es stärkere Gegner als die Endbosse in der FFVII International Version, das heißt in der Version die auch außerhalb Japans erschien.

    Ab diesem Zeitpunkt gab es immer eine International version, was aber auch heißt, dass die Japaner das selbe Spiel 2 mal kaufen mussten (und kommt mir nicht mit auf GoY Edition warten, hätte niemand das Spiel gekauft, dann gäbe es die besseren, vollständigen Versionen gar nicht) wenn sie alles haben wollten (ha ich will gar nicht wissen was passiert wäre, wenn SE das mal bei uns gemacht hätte, dagegen ist DLC dochn Fliegenschiss 😉 )

    Diese Taktik hat man dann meines Wissens nach bis inklusive X gefahren(wobei der inhalt der international version in jedem Teil anders war, die schwarzen bestia beispielsweise gabs glaubich schon, dafür nicht das zweite sphärobrett oder so) Seit X-2 ist die normale Version aus Japan unsere Version und in Japan kam dann noch mal eine international version raus, die Dinge beinhaltet haben, die wir nicht bekommen haben.

    Bei X-2 war das noch ein Spiel nach story ende, im Prinzip 1 langer Dungeon und bei XII das Job System (das find ich aber eh schlecht)
    Seit FFXIII gibts aber keine Unterschiede mehr, glaub ich.

    Alle anderen Superbosse (z.B der älteren Teile) wurden erst bei remakes eingeführt.
    Also ihr seht nicht alles ist mit dem bösen dlc schlimmer geworden, nur haben wir in europa nix davon mitbekommen. Entweder wir hatten alles, oder eben nicht, nur hat man es halt nicht gewusst.

  25. Konsolenheini sagt:

    Der ganze DLC Wahn geht mir ziemlich auf den Keks. Vieles wird ja nicht kostelos als DLC angeboten sondern man muss es kaufen. Früher als es noch keine DLCs gab da konnte man dann Add-On CDs-DVDs kaufen und man hatte alles soagr im Schrank stehen (für Sammler besonders toll !:-)).

    DLCs auf CDs-DVDs und BluRays als Addons zu verkaufen ist der bessere Weg, meiner ansicht nach, und als weitere Option kann man sich die Addons auch herunter laden. Das ware in Ordnung. Dann kann jeder selbst entschjeiden:
    "Will ich das Spiel auf einen Datenträger mit allen DLCs oder will ich die DLCs lieber einzeln ausem Store laden."

    Kostenlose DLCs zum herunter laden sind ja in Ordnung.
    Aber am besten finde ich folgendes, wie bei Dragon Age 1, da hat man alle DLCs auf eine DVD gepackt und man konnte diese Erweiterung kaufen und nach installieren.

  26. Albert Wesker sagt:

    @Fu-Long
    Sorry, aber die Kritik an alten Spielen, kann man mit den letzten Titeln und ganz besonders mit 13 nicht vergleichen. Abgesehen davon, redest du SE ein wenig zu schön. Die alten Titel wurden wohl auch für einiges kritisiert, jedoch ist 13 ein schlechtes Spiel im allgemeinen, unabhängig vom Franchise.

  27. Fu-Long sagt:

    Stimmt, natürlich ist die kritik "lauter" aber auch die gebotene Plattform ist deutlich größer, als noch zu denn alten Teilen und dazu kommt eine Gruppe nostalgiger, die praktisch einen Stillstand forden und jede änderung, als teufelswerk betrachten.

    Abgesehen davon, wird Heute deutlich schneller bei Spielen rum gejammert und scheinbar wissen manche auch nicht was sie wollen.

    Ich könnte auch andere Franchise, von anderen Entwicklern, als beispiel für diese These anführen.

    Beispielsweise Naruto, erst meckerten viel, dass das rumgelaufe nervt und das man eigentlich nur kämpfen will, nun haben sie nur kämpfe und was ist nun die kritik?

    Und ich rede Square Enix nicht schön, sondern will nur die schwachsinnige behauptung widerlege, das Square Enix die wünsche der "Fans" ignoriert.
    Denn wenn sie dies tun würden, warum ist zufällig genau der aspekt, der kritisiert wurde im darauf folgenden Final Fantasy total überarbeitet?

    Genau, weil sie allen anschein nach, doch auf diese kritik eingehen und mehr sollte dieser post nicht aussagen.

    Final Fantasy XIII ist gerade unabhängig vom Franchise gesehen ein gutes Spiel, nur für dich nicht, was nicht gleichbedeutend damit ist, das es alle so sehen, wie ich bereits oben schrieb und auch Argonar.

  28. Husse93 sagt:

    Ich bin auch der Meinung das Square Enix sehr stark auf die Fans hört . Hat man doch auch an FF13-2 gesehen , alles was negativ bemängelt wurde haben sie versucht zu verbessern . Das mit den Dlc's ist eigentlich ok so , da ja nichts neues für die Story kam . Hätten nur paar normale Gegner in der Arena sein können .

  29. ***GoTtK�NiG*** sagt:

    FF XIII 2 war ein tolles spiel und die DLC waren teilweise auch gut ... statt zu meckern wie dumm square enix ist so viele Dlc zu bringen solltet ihr euch mal fragen warum ihr so dumm seid und euch nicht vorher über diese informiert.... es ist schon sehr sehr zweifelhaft sich nen DLC zu kaufen und danach drüber zu schimpfen .... du heilige Gamingwelt .... wer lesen kann ist klar im vorteil !!!!!!

    *MONOLOG ENDE*

  30. Argonar sagt:

    @Albert Wesker

    Nein nein nein, das lass ich so sicher nicht stehen, FF XIII war auf keinen Fall ein schlechtes Spiel, maximal ein schlechtes Final Fantasy, wenn überhaupt aber auch nur weil sich Fans der Serie extrem viel von einem Final Fantasy erwarten, besonders von der Hauptreihe.

  31. ***GoTtK�NiG*** sagt:

    @Albert Wesker

    was genau an FF13 ist denn schlecht... ? bitte etwas was nicht deiner höchstsubjektiven meinung entspricht ... wie story oder setting.... das ist IMMER Geschmackssache...

  32. BruceWayne999 sagt:

    Leute! Das Schlechte an FF13 war eindeutig der Mangel an Leben. Das heißt: Es gab einfach zu wenig Menschen mit denen man reden konnte, Dörfer und die Freiheit diese Gebiete zu erkunden. Außerdem war das Kampfsystem zu automatisch.
    Das ist auch der Unterschied zu FF X , bevor ich in XIII 5000 KM leere Laufstrecke einrichte, mach ich das Spiel lieber lebendiger wie bei X.
    Außerdem sollte erwähnt werden dass FF 12 das Zeug dazu hatte das beste FF überhaupt zu werden, wenn die Story nicht so grottig schlecht gewesen wäre.
    Dh. FF= Gutes Gameplay + bombastischer Story. Bei FF 13 fehlt eindeutig das Gameplay, auch wenn es in 13-2 deutlich besser geworden ist.
    Dass mit den DLCs ist einigermasen in ordnung, wenn man bedenkt dass es keine Final mix oder international versionen gibt.

  33. cherry_coke sagt:

    @***GoTtK�NiG***

    Es ist nicht -IMMER- nur geschmackssache bzw. subjektiv. natürlich kann man compuerspiele auch objektiv (zb. nach story, umfang, mehrspielwert, grafik, präsentation und bla) ganz objektiv bewerten. und gerade bei spiele-serien wie final fantasy kann man sich ein objektives urteil erlauben, da man aktuelle teile mit vorherigen teilen reinen gewissens miteinander vergleichen kann (ist ja nicht so, dass ich sage, dass final fantasy im gegensatz zu nier schlecht ist, aber im man ist von einem final fantasy generell einfach besseres gewohnt).

    wenn du zb. ein fan einer indie-rockband bist, würdest du es auch scheiße finden, wenn sie plötzlich rundgespülte pop-musik machen (nur mal als blödes beispiel, um es zu verdeutlichen).

    es gibt halt gewisse dinge, die ein final fantasy ausmachen, die man als fan dieser serie -FRÜHER- sehr zu schätzen wusste und die einfach wegrationalisiert wurden, weil man (und damit meine ich die Entwickler) sich an dem vermeintlichen geschmack des westlichen marktes orientieren wollte, um einfach nur mehr zu verkaufen.

    der westliche markt ist einfach nur verdammt konsumgeil und schluckt alles, was er bekommen kann (am liebsten wäre den meisten doch jedes jahr ein neues final fantasy ála "need for speed", "assassins creed", "fifa" usw.). das dabei die qualität auf der strecke bleibt ist doch logisch.

    und solange genug leute diese spiele bzw. dlc´s kaufen und die entwickler dabei gewinn machen, wird sich auch nichts daran ändern. ...und das verüble ich den entwicklern noch nicht mal, denn schlielich würde jeder von uns gerne mehr geld verdienen. ...nur ist es ärgerlich für die alt-eingesessenen fans von final fantasy.

    und nochmal ganz kurz an die leute, die diesen beschissenen dlc-wahn auch noch verteidigen und der meinung sind: "es hat ja nichts mit der story zu tun. ihr müsst es ja nicht kaufen". so, ich pers. kaufe mir fast ausschließlich spiele, von denen ich absolut überzeugt bin und diese spiele ich dann auch wirklich intensiv. wenn ich mir dann nun ein final fantasy zum vollpreis kaufen würde und für dieses spiel brenne, dann würde ich mir natürlich auch diese ganzen dlc´s kaufen und übertrieben gut finden (natürlich ist es geil, wenn man sein lieblingsspiel erweitern kann), aber da man ja sowieso für dieses spiel so fiebert, wird man ja quasi dazu genötigt, sich jeglichen dlc zu kaufen. man wird, dafür dass man ein spiel toll findet und fan ist, ausgemelkt wie eine kuh (und man lässt es ja unbewusst zu - und das ist das bescheuerte).

    aber mal hand aufs herz: würdet ihr wie gesagt die chance habe, mehr kohle zu verdienen - ihr würdet es doch genauso machen, ... und ich auch!!! so hart es klingt, wenn die leute nunmal so bescheuert sind und sich so dermaßen verarschen lassen, dann sind sie selber schuld. ...schade für die fans.

    und btw: wer hier schreibt, dass die hälfte ffxiii gut findet und der rest schlecht und "man solle doch in internationalen foren mal nachlesen" - müll!!! ffxiii wurde einem in japan schon nach den ersten wochen für lau hinterher geschmissen. die haben es zerissen.

    das einzig gute an square-enix ist: im gensatz zu capcom haben sie vor dem release von ffxiii-2 ihren dlc-plan veröffentlich und somit konnte man sich -ALS EIGENTLICHER FAN-, der sich vllt. noch einen ganz kleinen hauch für das ursprüngliche ffxii begeistern konne (in der hoffnung dass es irgendwann mal besser wird), -SOFORT- die finder von dieser abzocke lassen.

    ich hab mal schnell ne facebook-seite erstellt, weil schon viele danach gefragt haben. vllt. finden sich ein paar leute. wenn ich genauso denkt, dann gebt der seite einen daumen hoch, kostet nix und ich hab auch keine vorteile oder sonstwas:

    https://www.facebook.com/dlc.wahnsinn.ps3.xbox360.usw

  34. Phox86 sagt:

    Toll wie sich die beiden idioten mit den fans auseinandersetzen. sie schauen sich die bewertungen im psn und xbl an und nennen das dann feedback, lächerlich...

  35. Xaygon sagt:

    word

  36. BoC-Dread-King sagt:

    Bisher fand ich FF VII/VIII/X/XIII Spitzenklasse, FFXIII-2 weiss ich noch nicht ob ich es mir kauf, bin eigentlich kein Fan von FF Erweiterungen.
    Mal schauen vielleicht lächelt es mich ja mal günstig im S an 😀

  37. ***GoTtK�NiG*** sagt:

    @cherry_coke

    viel zu viel text ... da mach ich mir nicht mal die mühe das alles zu lesen ...

    BruceWayne999

    12 das beste FF ??? da siehste mal wie unterschiedlich die Geswchmäcker sind ... ic h fand 12 mit großen abstand das schlechteste FF ever ... ^^

  38. DawoAwo sagt:

    Ich fand bisher alle Teile gut,auch den 14. als MMO. Was mich beim 13. Teil stört,(5 Bosse noch,dann durch) ist das Kampfsystem und die Schlauchlevels.

  39. DawoAwo sagt:

    @Seitenbetreiber,Edit Button plz

    7. 8. 9. begeh/fliegbare Oberwelten auf der Playstation 1 (1!!!!),dann kam Final X auf einer für damalige Verhältnisse High-End Konsole PS2.Oha,Schlauchlevels,FFX-2 genauso...spätestens ab da wusste man doch,wohin die Reise geht.Irgendwie fehlt seit Final X der Entdeckerdrang.Dass eine begehbare Oberwelt technisch nicht machbar sein soll,kann ich echt nicht glauben,scheint eher Faulheit zu sein,meiner Meinung nach.Kommen wir zu den DLC´s...Final Fantasy mit Mass Effect Kostümen,sowas finde ich als Mod für den PC in Ordnung,aber offizielle Hybridspiele WTF ??? Irgendwo verschwimmen da die Grenzen,beim Oblivion Horse Armor ging´s los,mal schauen was noch kommt.Das alte Square-Team und ein Final Fantasy mit begehbaren Oberwelten.Auf der Playsi 3...die ich hier neu hab. Mit 7 oder 9 Kerne,kein Plan.Ich will begehbare Oberwelten !!! 😉

  40. Argonar sagt:

    Ja FF 12 empfand ich auch als sehr große enttäuschung und mit ABSTAND den schlechtesten Teil der Hauptserie (MMOs mal außen vor gelassen).

    Ich mochte schon die Ausrichtung (sehr MMO mäßig) nicht so sehr, die (nicht vorhandene) Story ist ein Witz und dass man über 70% des Spiels eigentlich ein Luftschiff hätte, es aber nicht benutzen darf ist imo eine Frechheit, aber das ist wie ***GoTtK�NiG*** sagte Geschmacksache.

    Ich hab dem Spiel ne faire Chance gegeben, und es war anfangs auch besser als erwartet. Aber FF12 war einfach nicht sehr ausgrereift und auch nicht aubalanciert., das zeigt sich leider nicht sofort, sondern erst spät im Spiel, obwohl es auch am Anfang schon Anzeichen gibt.

    Gegner haben sehr oft Schwächen gegen Elemente die man noch nicht besitzen kann (muss man kaufen, nicht leveln). Bei Wasser und Wind ist es so, dass diese Schwäche nach erwerb ca 60% des Spiels nicht mehr auftritt, zu einem Zeitpuntk und das obwohl es bei Wasse keinnen stärkeren Zauber mehr gibt als den Basisspruch, bei Wind gibt es wenigstens den dritten.

    Die Summons sind nur für eine sehr sehr kurze Zeit nützlich, auch wenn sie mitleveln, später sind aber die stärksten Summons komplett nutzlos.
    Mythteks haben den Zenit ca. in der Hälfte des Spiels, werden aber auch dann komplett nutzlos

    Starke Zauber wie Flare werden alle anderen Zauber in eine Warteschleife, auch heilzauber. Das gilt sogar dann wenn ein Gegner einen solchen zaubert.
    Andere Gegner können aber munter Heilzauber und schwache Zauber weiter casten, einer meiner größten Kritikpunkte!

    Ab einem gewissen Punkt im Spiel kann man nicht mehr sterben, solange man die Reserve Party sofort wiederbelebt selbst wenn man 10-15 level underlevelt ist. Und da man durch bestimmte Lizenzen mp bekommt wenn man fast tot ist und auch wenn man stirbt, gehen einem auch niemals die Mittel zum Heilen und Wiederbeleben aus. Klar Kämpfe werden äußerst langwierig, aber den Gameover Bildschirm kann man einfach nicht sehen.

    Wenn ich dann noch an die Doxa Lanze denke, die man ohne Gameguide unmöglich bekommen kann, weil man sich in den ersten 2 Spielstunden gleich 3 mal für 70 Stunden später die Chance auf die bestmögliche Waffe im Spiel ganz leicht versauen kann, kann ich einfach nicht begreifen was sich die Leute bei SE da gedacht haben.

    Trotz alledem wprde ich nicht sagen dass FFXII ein schlechtes Spiel war, aber für ein FF war es einfach eine Enttöuschung.

    Design, Setting, Story, Chars und Gameplay FFXIII hat meiner meinung nach alles viel besser gemacht. Auch wenn ich viele andere Teile FFXIII vorziehen würde, es war ein großer Schritt in die richtige Richtung und FFXIII-2 hat gleich noch einen weiteren in die selbe gemacht.

  41. Argonar sagt:

    Aso ja nochwas, negative Statusveränderungen bleiben nach dem tot bestehen? wtf???
    Dieses Spiel ist gegen Ende echt so nervig geworden, ich bin wirklich froh dass ich durch bin, ich werd es nie wieder neu anspielen!