Remember Me: Dontnod erteilt Umsetzung für die PlayStation 4 eine Absage

Kommentare (4)

Im Rahmen der großen PlayStation 4-Enthüllung waren auch die Jungs von Capcom mit von der Partie und versicherten, dass man Sonys neues Flaggschiff tatkräftig unterstützen wird.

Und da sich mit Ubisoft bereits ein namhafter Publisher dazu entschloss, mit Titeln wie „Watch Dogs“ oder „Assassin’s Creed 4: Black Flag“ zweigleisig zu fahren und sowohl die PlayStation 4 als auch die PlayStation 3 zu unterstützen, dürfte sich natürlich die Frage gestellt haben, ob nicht auch diverse Titel von Capcom für beide Konsolen erscheinen könnten.

Zumindest wenn es um das ausgefallene Action-Adventure „Remember Me“, das derzeit bei Dontnod entsteht, geht, könnt ihr diese Gedankengänge guten Gewissens beiseite schieben. Wie die Entwickler via Twitter bestätigten, sieht man definitiv von einer möglichen Next-Gen-Version ab und konzentriert sich hier voll und ganz auf die PS3, die Xbox 360 und den PC.

Hierzulande wird „Remember Me“ am 7. Juni veröffentlicht.

httpv://www.youtube.com/watch?v=C-H_SWrShl0

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Hendl sagt:

    zweigleisig kann natürlich auch in die Hose gehen, falls die ps4 version sich nicht deutlich von der ps3 version abhebt....

  2. Lynch-o-bot sagt:

    Ferner ist die installierte Hardware-Basis fast gleich null.

  3. E4tThiZz_Z sagt:

    Wenn Crapcom es nicht vermasselt wird dies eins der besten Spiele 2013 🙂

  4. dc1 sagt:

    Voll ok, muss nicht alles anfangs auf der nicht verbreiteten ps4 vorhanden sein. Treibt auch die Entwicklungskosten und die Entwicklungszeit vielleicht unnötig nach oben.