The Elder Scrolls Online: Bethesda verteidigt nochmals die monatlichen Gebühren

Kommentare (50)

Mit „The Elder Scrolls Online“ kommt am 4. April 2014 für PC und Mac sowie im Juni 2014 für PS4 und Xbox One ein vielversprechendes Online-Rollenspiel in den Handel. Sehr zum Ärger vieler Fans setzt Bethesda bei der Finanzierung des Titels auf eine monatliche Gebühr von 12,99 Euro, während die Entwickler und Publisher anderer Genre-Vertreter immer mehr in Richtung Free-2-Play gehen. In einem aktuellen Interview verteidigte Pete Hines die Abogebühr nochmals mit der Absicht, großartige Erweiterungen nachzureichen.

„In Bezug auf den Support, den wir für das Spiel anbieten werden, und das, was ihr für das Geld bekommt, haben wir ein sehr gutes Gefühl“, so Hines, der zugleich zu verstehen gab, dass man auf die eigenen Fähigkeiten, den Titel mit guten Inhalten versorgen zu können, sehr vertraut. Bei den Erweiterungen soll es sich nicht um kleinere Beigaben wie monatlich neue Schwerter oder einen witzigen Hut handeln. „Es geht um Inhalte, die real und signifikant sind“, so Hines weiter. Und diese sollen regelmäßig veröffentlicht werden.

Wäre aus „The Elder Scrolls Online“ ein Free-2-Play-Spiel geworden, wären die Entwickler aus finanziellen Gründen nicht in der Lage gewesen, die zusätzlichen Inhalte nach der Veröffentlichung zumindest in der angedachten Form zu produzieren. „Wir wollten ein Spiel haben, bei dem wir denken, dass es das beste Spiel und die coolste Erfahrung ist. Und das bedeutet, dass wir eine Menge Leute bzw. eine Menge Content-Ersteller haben müssen, um Inhalte entwickeln zu können, die regelmäßig, alle vier Wochen, fünf Wochen oder sechs Wochen erscheinen. Und zwar diese großen Sachen, die ihr haben möchtet.“

Gleichzeitig ist sich Hines darüber im Klaren, dass die Abo-Gebühr auch die Zahl der Spieler reduziert, die „The Elder Scrolls“ letztendlich erwerben werden. Auch weiß Bethesda, dass es sich bei „The Elder Scrolls Online“ mehr oder weniger um ein Nischenprodukt handelt. „Wir versuchen nicht, ein Spiel zu entwickeln, das jeder Spieler automatisch kaufen wird. Dies ist eine bestimmte Art von Spiel. Es gibt keine Shooter-Elemente. Aliens sind nicht vorhanden. Es ist ein riesiges ‚gehe wohin du möchtest und mache das, was du möchtest‘-Spiel, bei dem wir denken, dass es zu der Art zählt, bei der sich ein Abonnement lohnt.“

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Bl4ckst0rm sagt:

    13€? monatlich? die haben doch ein Knall.

  2. Professor_D sagt:

    Viele sagen ja das es cool ist weil dann die ganzen Kinder mit ihren Hacks ect... fern bleiben!

  3. Schwanewedi sagt:

    Da es eine meiner Lieblings Rollen Spiele ist werde ich dem Spiel auf jeden Fall eine Chance geben und es einen Monat testen. Habe es schon verbestdjjt

  4. renee sagt:

    Soll zahlen wer will. Ich bin da aber ganz sicher nicht dabei 🙂
    Ich dachte diese Abo Zeiten wären seit den Star Wars Desaster vorbei 🙂

  5. Freshknight sagt:

    Teste ich mal an wenn das Spiel 20 € kostet, es sind ja die ersten 30 Tage frei.

  6. Red_One sagt:

    und somit ist das spiel schon im vorfeld für mich gestorben

  7. BLACKSTER sagt:

    wenn es ein jahres abo gibt werde ich es wahrscheinlich machen

  8. Krawallier sagt:

    Und ich verteidige meine Ansicht, dass ich es mir dann nicht kaufe...

  9. MarcoNix sagt:

    Ik denke das game is gerade für viele PS4 User gestorben 😉
    Und ik bin auch einer davon 😀
    Das is doch frecher als CoD DLC`s.

  10. Prickelnd sagt:

    Ich bin wirklich unglaublich froh darüber das es nen Abo Modell hat. Ich hasse Free to Play bei MMORPG´s, keine ahnung wieso. Ich finde das passt einfach nicht zu solchen Spielen, sowas gehört finde ich eher zu Lol usw da klappt es ganz gut. Aber bei so nem MMORPG mag ich es lieber das man nen bestimmten Preis zahlt und auch jeder das gleiche besitzt, punkt. 🙂

  11. Serch sagt:

    Naja ich werde dem Spiel eine Chance geben, wenn es aber nur durchschnitt ist und mich nicht wirklich fesselt dann wirds abgehackt, den gerade Guild wars 2 hat gezeigt das es auch ohne abo modell richtig gut funktionieren kann.

  12. ChuckNorriss sagt:

    Muh macht die Abbo-Kuh.

  13. zero18 sagt:

    Abo Gebühren finde ich zum Teil OK. Jedoch finde ich 13Euro heutzutage im Monat doch ein wenig zuviel. So müsste rein theoretisch alle 3-5Monate ein DLC kommen der in etwa dem gesamten Spiel nochmal gleich kommt.

    Wenn wenigstens dann das Spiel nicht gleich noch Vollpreis wäre sondern weitaus günstiger. Habe damals mit Star Wars schon den Fehler gemacht es zu kaufen und monatlich zu zahlen um dann zu merken das es Kacke ist

  14. saibot79 sagt:

    Muss ich das Spiel noch vorher kaufen?

  15. fire sagt:

    13 Euro monatlich? Ne ne das wird nix Bethesda. Spätestens nach 1-2 Jahren werden die Abozahlen in den Keller gehen. Ihr könnt ja mal bei Bioware nachfragen.

  16. fire sagt:

    @saibot79

    Ja du musst das Spiel zum Vollpreis kaufen. Dafür gibt es ein Gratismonat dazu

  17. TheSchlonz sagt:

    Naja, ich hab mit dem PS Plus Abo für wesentlich weniger Geld (38€ im Jahr) sehr viel mehr Spiel.

  18. Celebreties sagt:

    Ich habe eigentlich bezüglich nichts gegen Abo.

    Aber meine Meinung hätten 9,99 Euro es auch getan. (Und alle Fragen sich, sind doch nur 3 Euro? (Ist aber aus physiologischer Sicht bei einem Menschen weit aus mehr als nur 3 Euro.)

    Außerdem stört es mich gewaltig das ich das Game zum Vollpteistitel kaufen muss. (Sind immerhin 60 Euro abzüglich des Freimonats "nur" noch 47 Euro.)

    Ebenso finde ich es eine absolute Frechheit ein Volk (Kaiserliche) nur bei der Sonderedition zur Verfügung zu stellen! (Die weit aus mehr als 100 Euro kostet.)

  19. Skullyboney sagt:

    hätte keinen sinn die kaiserlichen als spielbare rasse für alle zu implementieren weil sie sich schlichtweg keinem bündnis anschließen könnten 😀 ihr "land" is ja das pvp gebiet um das sich alle streiten also kann man se getrost als bonus in der Imperial Edition bringen

  20. DarkLove1982 sagt:

    @Prickelnd

    ganz deiner meinung, nur versteh ich nicht, warum das game dann 70€ kostet, so werde ich mir es erst holen wenn es mindestens 40€ kostet 🙂

  21. earl sweatshirt sagt:

    das sie diese entscheidung verteidigen müssen zeigt doch in was für einer gesellschaft wir leben, am liebsten alles umsonst mit bestem support!!1 geiz is geil...

  22. Devilcry sagt:

    Ich finde gerade dieser Preis von 13€ zeigt, dass es sich dabei um gezielte Abzocke handelt. Man hat einfach den Betrag genommen, den Online-Spiele vor über 10 Jahren standardmäßig pro Monat verlangt haben. Mit den Servertechnologien heute wäre es viel günstiger möglich (5€ und ich würds mir überlegen), aber da die Spieler die 13€ seit Jahren gewohnt sind, wird daran auch nicht gerüttelt. Und genau aus diesem Grund boykottiere ich dieses Spiel sowie auch alle anderen mit diesen Gebühren auch (z.B. FFXIV).

  23. Great_oberon sagt:

    Wenn man schon monatlich Geld verlanft, sollte man das Spiel zumindest gratis downloaden können.

  24. Jordan82 sagt:

    Also was ich in der Beta gesehen hab bisher ist keine 13 euro wert klar was neues aber naja ...
    Da kann ich auch Skyrim spielen:)
    Aber lass mich gern irgendwann noch überraschen 🙂

  25. LDK-Boy sagt:

    viel zu viel...geld geier...weia jemand wann das für ps4 kommt die beta?hab beta key bekommen..weis aber nicht ob das für pc oder ps4 ist

  26. Albert Wesker sagt:

    Ich bin zwar ein TES Fan aber das einzige MMO für das ich monatlich so viel hinblättern würde, ist Eternal Crusade und das wird eh keine monatlichen Gebühren haben.

  27. Cerberus755 sagt:

    Celebreties,

    Ich hab keine Ahnung was Biochemie damit zu tun hat, aber ansonsten geb ich dir vollkommen recht. =)

  28. German-Eule sagt:

    fuck you bethesda

  29. Gurgol sagt:

    Gott sei dank ist es kein f2p Spiel. So bleibt das Spiel für mich weiterhin spannend, auch wenn ich zum Release leider noch keine Zeit dafür habe.

  30. BioTemplar sagt:

    Viel spass bei eurem spiel, das werd ich nicht holen.. Ich bleib lieber bei War of the Roses und richte einpaar spieler hin 😀 😀

  31. Silversoul sagt:

    Simple Sache:
    Entweder: man kann es gratis herunterladen aber muss zum Spielen einen Abo- Account anlegen=Monatliche Kosten, aber das Spiel selber ist for free.
    Oder: es wird wie ein normales Spiel verkauft und hat keine Abo Gebühren und auch keine MT. Eigentlich sehr simpel.
    Ein Spiel erst zu kaufen und dann noch für das Recht es zu spielen monatlich zu zahlen....ähm nein. Es wäre kein Nischenprodukt wenn sie das Geschäftsmodell mal den modernen zeiten und dem Konsumverhalten anpassen würden. Einziger Bonus: Es ist Elder Scrolls, also wird es dennoch ganz guten Absatz finden. Wäre es ein NEwcomer Titel, wäre das eine Totgeburt.
    Lasst die Finger von solchem Mist, mal ehrlich. Ein halbes Jahr spielen bedeutet gleichzeitig das man dafür hätte ein teureres Vollpreisspiel kaufen können (60€) oder auch in einem Steamsale gute 10 Spiele oder oder oder. Ich kann mir mit den 60€ mehr Spielzeit in vergleichbarer Güte kaufen und das Ganze dann auch nach einem halben Jahr spielen so oft und solange ich will.

  32. IEvoLutionI sagt:

    Gut das es ein abbo model gibt..bedeutet ruhiges spielen und is nicht gleich zu überfült...
    Denke aber mal das es irgendwann auch zum free2play wird..da sich abbo modelle nicht lange halten..
    warum jammert ihr wegen 13€ ..es zwingt euch keiner das spiel zu kaufen und es zu spielen..
    ich habs vorbestellt und die 13€ im monat jucken jetzt auch nicht..

  33. Hawkin5 sagt:

    Habt ihr schonmal DC Universe gespielt?

    Das Spiel ist komplett kaputt.

    Es ist zwar kostenlos, aber alleine in der Charakter Erstellung wird man ohne Bonuszahlung schon extrem eingeschränkt und benachteiligt.

    Ich zahle gerne 13€ im Monat, wenn der Support stimmt und es auch regelmäßige Updates gibt. Außerdem ist die Community erwachsener, weil diese 13€ schon die komplette Riege der XXX0wnz0rXXX Generation komplett abschreckt.

  34. Maria sagt:

    Hoffentlich bleiben die Freibier Luschen draußen und ersticken an ihren 0815 Shootern mit 8 Stunden Spielzeit für 60€ 😀

  35. SaGat Tiger sagt:

    Ne Danke

  36. Gurgol sagt:

    Ein Abo Modell ist einfach fairer wie f2p wo du dir dann alles dazu kaufen musst.
    Da man in der Regel sehr viel Zeit in ein MMO investiert ist es mit den 13 Euro monatlich auch ein verdammt günstiges Hobby.

  37. David-San sagt:

    Ich werde es nie verstehen, wie man einen derartigen Betrag monatlich in ein einziges Spiel investieren kann. Und dazu kostet das Spiel an sich ja auch noch den Vollpreis...so gut kann das Spiel gar nicht sein.

  38. Tindaa sagt:

    Mir sind Abo-Modelle lieber, wenn ich damit diesen Item-Mall-Mist umgehen kann und ich, wie sie es geplant haben, regelmäßig neue größere Inhalte bekomme. Ich zahle lieber 13€/Monat und bin sicher, dass jeder die gleichen Voraussetzungen hat (von der Zeit mal abgesehen), als am Ende 15€/Monat in der Mall auszugeben, damit ich auch nur ansatzweise konkurrenzfähig bleibe (und dabei sehe, dass einige über 100€ im Monat dafür ausgeben und so 500% EXP bekommen und nur in Top-Rüstung rumrennen, usw.).

    Einziges Problem: Der Kauf des Spiels. Da sowas nunmal mit "erhöhten" Kosten verbunden ist, wäre es sinnvoll, wenn man es vorher ohne Ausgaben z.B. 7 Tage testen kann, bevor man sich erst das Spiel zum Vollpreis kauft, um dann noch 13€/Monat zu löhnen. Es ist halt ein potentielles Argument gegen den Kauf, wenn man sich das Game holt, nur um dann festzustellen, dass es den Vorstellungen nicht entspricht.

    Ich hole das Spiel erst später, wenn ich mir ein Bild davon machen konnte, welchen Umfang die Zusatzinhalte haben und ich mir das Gameplay intensiv anschauen konnte.

  39. FairyLaw sagt:

    Omg, ich kann die Meinungen von so einigen einfach nicht nachvollziehen...
    Also erstmal, es wird kein + benötigt. 2. Besser Abo und damit viel stabilere Server und das Faktum, dass alles kostenlos bleibt statt aus dem Spiel nen pay2win Spiel zu machen wo man alles mit echtem Geld kaufen muss, was auch viel teurer wär als nen Abo...
    Ist das denn echt so unverständlich? Und ich bitte euch 13€ 😉
    Jedes gute MMO ( s. WoW/FF14 ) hat auch nen Abo und alles läuft sehr gut damit.

  40. Kekekorea sagt:

    Das brauchen die nicht verteidigen. Eine Monatliche Gebühr ist so alt wie das Genre "MMORPGs" selbst.
    Wem es das nicht wert ist der soll lieber "bunnyhoppen" von Spiel zu Spiel. Es gibt massig da drausen die zocken nur EIN Spiel. Egal, ob das nun CoD,World of Warcraft,LoL,Dota2 oder andere sind.

  41. FairyLaw sagt:

    Achja ganz vergessen zu sagen, denkt auch mal daran, dass es regelmäßige erweiterungen geben wird... Und zwar völlig kostenfrei

  42. HushPuppy sagt:

    Stimmt. Man braucht es ja nicht kaufen. Gibt ja genug Alternativen in dem Genre. Reg mich da mehr über bf 3-4 auf. Ist mir unbegreiflich wie man sich für ein 70 euro spiel+ 50 euro premium noch server mietet die monatlich kosten. Dann kommt noch Psplus dazu um online zu zocken. Macht für ein Spiel mindestens 200 euro!! Das ist ware Abzocke. Denn kein Game ist soviel wert, schon garnicht bei so einer Qualität.

  43. BooN sagt:

    Zum Glück bin ich reich und kann mir alles problemlos leisten!

  44. Play4Live sagt:

    Das ist mit dem Abo ist ja schön und gut hab aber gehört das es trotzdem im Spiel einen Shop geben soll wo man sich für echt Geld Sachen kaufen kann! Also ich würde ein Abo vielleicht hin nehmen wenn das Spiel es wehrt ist Abo 13€ verlangen und danach ein ingame Shop einzurichten finde ich jetzt auch nicht als beste Lösung! Wenn Abo dan soll auch alles weitere kostenlos sein..

  45. Kekekorea sagt:

    @HushPuppy: Warum nicht? Wenn einer hunderte von Stunden in ein Spiel investiert dann sehe ich kein Problem darin.

    Ob ich jetzt Monatlich 70€ für ein neues Spiel ausgebe das vielleicht in 10-20 Stunden im Eck liegt oder eben Geld in ein MP Titel steckt.

    Mein Bruder hat in DOTA 2 über 3500 Stunden gespielt inzwischen und gibt Monatlich gerne mal paar Euros aus für neue Skins.

    Das "Hobby" Gamen frisst allgemein sehr viel Zeit. Die kosten/nutzen faktor allgemein sind ein Witz im vergleich zu anderen Hobbys. Wer Skifahren geht bei uns in Bayern der weis wie Teuer eine Tageskarte ist...

  46. p2bcroat sagt:

    Zocken wird langsam zu luxus. PS+ hier Goldmitgliedschaft da. DLCs überall. Dann noch sowas 13 € monatlich. Nene

  47. Solid Raven sagt:

    Das spiele ich doch lieber Free2Play games...

  48. Skullyboney sagt:

    finde das abo-modell gut, habe WoW bis Mists of Pandaria gespielt und werde TESO spielen bis es F2P wird

  49. David-San sagt:

    @FairyLaw

    13 € sind verdammt viel, wenn man als Auszubildender oder Student haushalten muss. Außerdem kostet das Spiel dazu eben noch den Vollpreis. Das ist in der Kombination ein No-Go.

  50. Misari sagt:

    Vollpreis+Abo dann Mntl 13€?An sich ja ok aber Bethesda würde auch mit 13€ alle 3Monate verdienen denkt dran es wird nur EIN Spiel entwickelt wenn es fertig ist wird es nurnoch kopiert daher verstehe ich es nicht so ganz aber NAJA 13€ wird es anfangs sein und dann kommt es nach 6Monaten eh in F2P bereich mit einschränkungen für die Spieler die es dann zocken

    Wie Star Wars ähh Tera uvm