EA Sports UFC: Weitere Infos zu den Karriere- und Online-Modi

Kommentare (5)

EA Sports hat in dieser Woche nicht nur ein neues Video zum Karriere-Modus von „EA Sports UFC“ veröffentlicht, auch wurden zahlreiche Details zu diesem Thema in den Umlauf gebracht.

Unter anderem ließ das Unternehmen durchblicken: „Aufstrebende Stars in der Ultimate Fighting Championship haben ihr Können bereits in der TV-Show The Ultimate Fighter unter Beweis gestellt. Zum ersten Mal können sich die Fans jetzt auch in einem UFC-Videospiel einen Vertrag erkämpfen. Champions, Herausforderer und andere Größen aus der UFC werden die Spieler auf ihrem Weg zum Ruhm begleiten, auch wenn es letztlich bei ihnen liegt, ihre Fähigkeiten zu verbessern und ihre Strategien anzupassen, um sich mit den besten Kämpfern in der UFC zu messen.“

Während Kämpfe über fünf Runden die Karrieredauer verringern können, erhöhen Knockouts und vorzeitige Siege die Beliebtheit bei den Fans und eröffnen den Spielern Sponsorenangebote, neue Ausrüstung und Besuche legendärer Kämpfer. Das Ziel ist es, sich bis zum Titel zu kämpfen und ihn anschliessend zu verteidigen. Die Online-Modi laut Herstellerangabe:

  • Online-Meisterschaften – Hier können die Spieler beweisen, wie gut sie wirklich sind. Die Online-Meisterschaften erlauben es den Spielern, sich mit dem Rest der Welt zu messen. Wenn sie oft genug siegen, steigen sie unter die besten Spieler auf und können in den härtesten Divisions um die Gürtel kämpfen.
  • Online-Rivalitäten – Die Spieler können 1-gegen-1-Rivalitäten mit einem Freund führen, um die alles entscheidende Frage zu klären: Wer ist wirklich die Nummer 1? Jede Rivalität zeichnet die Duellstatistiken auf, um umfassende Analysen bereitzustellen. Mehrere Rivalitäten sind gleichzeitig möglich.
  • FighterNet – FighterNet ist die Zentrale, in der die Spieler ihr gesamtes Online-Erlebnis im Blick behalten können. Hier können sie ihre Statistiken mit denen ihrer Freunde und Rivalen vergleichen, ihre Kampf-Highlights mit anderen teilen und ihr eigenes Video vielleicht sogar in den Highlights des Abends wiederfinden. Mit dem „UFC Spotlight”-Feature erhalten sie außerdem Zugang zu einigen der neuesten UFC-Inhalte, sobald diese verfügbar sind.

„EA Sports UFC“ wird am 20. Juni 2014 für Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Big_Boss86 sagt:

    freue mich schon auf die demo... habe es aber schon bestellt!

  2. Tomyi sagt:

    Von "EA" ? Nein Danke ! 😉

  3. BVBCHRIS sagt:

    wann soll denn die demo kommen ?

  4. Big_Boss86 sagt:

    Ist leider noch nicht bekannt! Denke sie wird im laufe des Monats kommen!

    Naja ich liebe einfach Martial-Arts Games... ( aber kein Streetfighter Müll )

    @ Tomyi: Ich verstehe das viele EA nicht mögen... aber ich würde generell nie sagen von diesen Publisher kaufe ich keine Games! Das ist z.b. eins wo ich mir denke... interessant! Ein Fight Night werden wohl auch viele Kaufen wollen! Sie machen schon ab und an ein gutes Spiel... aber wenn es denn so ist, lutschen Sie es aus und melken es bis zum letzten Tropfen!

  5. AdMurai sagt:

    Freue mich übelst drauf, hoffentlich wird der Onlinemodus gut ohne laggs oder so 😀

Kommentieren

Reviews