GRID 4: Codemasters bringt das Rennspiel mit Unterstützung von Fernando Alonso zurück

Kommentare (12)

Im September dieses Jahres kommt der neue Ableger der "GRID"-Rennspielreihe unter anderem auf die PS4. Mit der heutigen Ankündigung wurden erste Details, ein Trailer sowie passende Screenshots veröffentlicht.

GRID 4: Codemasters bringt das Rennspiel mit Unterstützung von Fernando Alonso zurück

Codemasters hat den vierten Teil der beliebten Rennspielreihe „GRID“ für PS4, Xbox One und PC angekündigt. Der neue Teil soll am 13. September 2019 veröffentlicht werden. Einen ersten Trailer, sowie einige Screenshots findet ihr weiter unten im Artikel.

Die Spieler sollen sich auf „Renn-Action auf vier Kontinenten mit einigen der bekanntesten Stadtkursen und Rennstrecken der Welt“ gefasst machen können. Dazu stehen verschiedene Fahrzeugklassen wie GT, Touring, Stock, Muscle, Super-Modified und weitere zur Auswahl. Selbstverständlich werden auch verschiedene Renn-Modi wie Circuit, Street Racing, Ovals, Hot Laps, Point-to-Point und World Time Attack geboten.

Für Gelegenheitsspieler und Hardcore-Renn-Sim-Fahrer

Laut der Ankündigung soll das neue „GRID“ für jeden Typ Rennfahrer und Spieler eine passende Herausforderung bieten. Mit dem Spielfortschritt können unter anderem Rennlackierungen, Spielerkarten, Teammitglieder und Achievements freigespielt werden.

Ein realistisches Schadensmodell beeinflusst die Leistung und Handhabung der Fahrzeuge. Darüber hinaus wird ein ein Gegner zum Nemesis, wenn besonders viele Zweikämpfe mit demselben Gegner ausgetragen werden. Die Entwicklung wird von der Rennlegende Fernando Alonso unterstützt, der als Rennfahrer in der Formel 1 sowie auch bei Langstrecken- und Stockcar-Rennen war. Alonso wird mit seinem  Formel 1 Renault R26 auch der digitale Endboss des Spiels sein.

Unterstützung von Rennlegende Fernando Alonso

„GRID ist als Renn-Franchise bei unserer Community überaus beliebt und wir freuen uns sehr, die Serie auf die aktuelle Konsolengeneration bringen zu können. Das Spiel bietet so viel Variationen und Tiefgang, angefangen mit der Anzahl moderner und klassischer Autos, bis zu den Rennstrecken und Modi“, sagt Chris Smith, GRID Game Director bei Codemasters. 

„Die Serie ist für ihr Fahrzeug-Handling bekannt und ist sowohl etwas für Gelegenheitsfahrer, die eine Herausforderung suchen als auch perfekt für Sim-Fahrer geeignet, die eine Menge Spaß haben wollen. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Fernando Alonso, der unbestritten einer der größten Fahrer aller Zeiten ist.

Seine Erfahrungen und sein Wissen erlauben es uns, Performance und Handhabe der Autos zu verbessern. Nichts macht uns stolzer, als ihn sowohl im Spiel als auch als Motorsport-Berater im Team zu haben. Wir können es kaum abwarten, den Spielern im September die finale Version auf PS4, Xbox One und PC zu präsentieren.“

Fernando Alonso sagte, dass „GRID“ das perfekte Spiel für ihn sei. „Ich bin sehr froh, dass das Studio mich und mein Team ins Spiel aufgenommen hat. GRID bietet viel Abwechslung und ich freue mich über die Herausforderung, gegen die Spieler anzutreten.“

„GRID“ erscheint am 13. September 2019 als Standard und Ultimate Edition. Vorbesteller der Ultimate Edition erhalten Early Access und zusätzlich den Content der Seasons 1 bis 3.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Scarface sagt:

    Wehe die Cockpit Ansicht fehlt wieder.

  2. Schwanewedi sagt:

    Mal schauen... Bisher hab ich keine richtig geilen rennspiele auf konsole... Paar aind ok aber ao das perfekte fehlt mir iwie

  3. bulku sagt:

    Na wenn es der Fernando sagt!...

  4. Attack sagt:

    Sweet!

  5. Sveninho sagt:

    4? Ich kenne nur Grid und Grid Autosport.
    Freue mich aber sehr über die Ankündigung. Grid war damals schon grafisch ein Brett.
    Autosport hab ich übersprungen, da es nur für die last gen erschienen ist.

  6. Zockerfreak sagt:

    Sehr schön,Grid Autosport war schon gut,wenn es in die Richtung geht bin ich zufrieden,Teil 1 hab ich damals bis zum abwinken gespielt aber Teil 2 war einfach nur Mist

  7. Sveninho sagt:

    Achso stimmt ja, ich hab dann bisher nur Grid 2 gespielt, welches ich ja echt gut fand.
    Ich hab einfach kein bock (außer bei F1) das Auto für jedes Rennen einzeln einstellen zu müssen. Dennoch möchte ich ein realistisch anmutendes Fahrgefühl haben. Grid 2 hatte dieses und wie schon geschrieben, eine sehr gute Technik.

  8. Drache sagt:

    Tolle Nachricht ! Ich freue mich sehr !
    Porsche 911 RSR auf dem Cover und der Ferrari 458 mit dabei ! Hammer !
    Wenn noch der BMW M8 GTLME dabei ist bin ich begeistert !

  9. pasma sagt:

    Ok, zuerst meinte ich, dass der Markt übersättigt mit realistischen Autorennspiele sei! Aber das ist der erste Grid Teil auf Konsole!
    @Schwanewedi geht mir genauso. Aber mir fehlt ein richtig gutes Open-World Rennspiel

  10. pasma sagt:

    Es wird aber nur Grid heißen und nicht Grid 4 ?
    Das steht zumindest in der Werbung bzw. auf dem Cover.

  11. Sascha.Henning sagt:

    die mit ihrem season scheiss !!

Kommentieren

Reviews