Kingdom Hearts 3: Co-Director Nomura nennt weitere Details zum Re:Mind-DLC

Kommentare (7)

Aktuell arbeitet Square Enix unter anderem am "ReMind" genannten DLC des Action-Rollenspiels "Kingdom Hearts 3". Zum besagten Download-Content nannte Co-Director Tetsuya Nomura in einem Interview weitere Details.

Kingdom Hearts 3: Co-Director Nomura nennt weitere Details zum Re:Mind-DLC

Schon vor einigen Wochen kündigten die Verantwortlichen von Square Enix die laufenden Arbeiten an einer kostenpflichtigen Download-Erweiterung zum Action-Rollenspiel „Kingdom Hearts 3“ an.

Der DLC trägt den Namen „Re:Mind“ und wird sowohl für die Xbox One als auch die PlayStation 4 veröffentlicht. Einen konkreten Termin spendierte Square Enix dem DLC bisher zwar nicht, ließ in Person von Co-Director Tetsuya Nomura aber immerhin einen Schwung frischer Details springen. Diese wurden im Zuge eines Interviews mit der japanischen Famitsu genannt.

Spieler können zwischen verschiedenen Charakteren wählen

Wie bereits bekannt gegeben wurde, halten mit „Re:Mind“ ein neues Szenario, eine Limit Cut-Episode und Limit Cut-Bosse sowie eine geheime Episode mit entsprechenden Bossgegnern Einzug in „Kingdom Hearts 3“. Weiter heißt es, dass ihr im neuen Szenario die Möglichkeit erhalten werden, zwischen Roxas und anderen Charakteren zu wählen. Die Anzahl an Limit Cut-Bossgegnern soll vergleichbar mit „Kingdom Hearts 2 Final Mix“ sein.

Zum Thema: Kingdom Hearts 3: Releasezeitraum des „Re:Mind“-DLCs eingegrenzt

Das zusätzliche Szenario steht für sich und kann nach dem Abschluss der Hauptgeschichte gespielt werden. Zudem wies Nomura darauf hin, dass Soras „Oathkeeper“-Schlüsselschwert und die neue Fassung in Form eines kostenloses DLCs veröffentlicht werden, der zusammen mit „Re:Mind“ erscheint.

Wann „Kingdom Hearts 3: Re:Mind“ erscheint, ist wie eingangs erwähnt noch unklar. Laut Nomura wird intern allerdings das Ziel verfolgt, den DLC nicht zu nah am Remake von „Final Fantasy VII“ zu veröffentlichen. Das Remake zum Rollenspiel-Klassiker erscheint am 3. März 2020.

Quelle: Gematsu

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Was ist mit Limit Cut Bossen gemeint und was heißt es im Bezug auf Kingdom Hearts 2? Hab bisher gedacht, dass es nur ein paar Stunden Zusatzmaterial gibt...

    (melden...)

  2. Lustmolch sagt:

    @Nathan_90

    Beim Final Mix von KH2 gab es ja einen Bereich, wo man gegen die 13 Mitglieder der Organisation unter erschwerten Bedingungen nochmals kämpfen konnte. Ich vermute mal, dass so etwas in der Art kommen wird.

    @ Thema

    ich hoffe ja immer noch, dass Sepiroth irgendwann/irgendwie als Gegner noch Einzug erhält.

    (melden...)

  3. KillzonePro sagt:

    Freue mich darauf!

    Allerdings ist in der News ein peinlicher Fehler:

    Tetsuya Nomura ist der Game Director und nicht Co-Director. Tai Yasue ist der Co-Director 😉

    (melden...)

  4. Weichmacher sagt:

    Peinlich finde ich den Fehler ehrlich gesagt nicht, kann passieren das man diese ganzen komischen Chinesen durcheinanderbringt

    (melden...)

  5. VincentV sagt:

    Nein das stimmt wohl jetzt so. Weil Nomura nun voll an FF7 arbeit ist Tai jetzt wohl der Director für den DLC geworden.

    (melden...)

  6. KillzonePro sagt:

    Nope, die englischsprachigen Seiten listen Nomura immer noch als Director und außerdem wird hier eh nicht ersichtlich ob es konkret um den Game-Director zum Hauptspiel und der Reihe als solche geht oder der DLC gemeint ist in dem Zusammenhang.

    Naja, ist ja auch doch letztlich egal. Weichmacher beweist, dass es eh kein „normaler“ Spieler unterscheiden könnte wenn man nicht gerade japanophil unterwegs ist.

    (melden...)

  7. VincentV sagt:

    Ich hatte es aber eh schon länger so verstanden das sie da die Rollen getauscht haben. Aber vielleicht nicht offiziell.

    Gematsu nennt ihn z.B auch Co Director. Vllt hat Play3 es daher.

    (melden...)

Kommentieren

Reviews