Need for Speed Heat: Countdown deutet Ankündigung am Mittwoch an – Name bestätigt

Kommentare (10)

Am Mittwoch wird Electronic Arts offenbar erste Details zum diesjährigen "Need for Speed" enthüllen, das angeblich unter dem Namen "Need for Speed: Heat" erscheinen soll. Ein Countdown auf der offiziellen Seite läuft am Mittwoch aus. UPDATE: Der zuvor geleakte Name "Need for Speed: Heat" wurde offenbar mehr oder weniger unabsichtlich bereits bestätigt.

Need for Speed Heat: Countdown deutet Ankündigung am Mittwoch an – Name bestätigt

Update: EA hat auf YouTube die Enthüllung eines ersten Trailers vorbereitet, der am morgigen Mittwoch um 15 Uhr veröffentlicht werden soll. Auf der Facebook-Seite macht man auf diese Enthüllung aufmerksam und verrät damit wohl auch den bereits zuvor geleakten Namen „Need for Speed: Heat“. Im entsprechenden Link von der Facebook-Seite zum YouTube-Kanal wird mit dem Kampagnen-Namen „nfs-heat-reveal-trailer“ wohl der Name mehr oder weniger gewollt bestätigt.

Ursprüngliche Meldung: Im Rahmen der bevorstehenden Gamescom soll das nächste „Need for Speed“ enthüllt werden, wie die Verantwortlichen von Electronic Arts bereits bestätigt haben. Laut einem Händler-Leak könnte der neue Ableger der Rennspiel-Reihe den Titel „Need for Speed: Heat“ tragen.

Erste Informationen zum neuen Teil wird es offenbar schon am Mittwoch dieser Woche geben. Ein Countdown auf der offiziellen Webseite lässt vermuten, dass am Mittwoch, den 14. August um 15 Uhr erste Details enthüllt werden. Vermutlich wird bei dieser Gelegenheit neben dem Titel und einigen Details auch eine erster Trailer enthüllt. Die umfassende Gameplay-Enthüllung könnte man sich dann für die Gamescom 2019 aufheben, die in der nächsten Woche stattfindet.

Zum Thema: Need for Speed Heat: Titel des diesjährigen Ablegers offenbar durch Händler geleakt (Update)

Sobald genauere Details bekannt werden, lassen wir euch davon wissen. Klar ist aber bereits, dass das neue „Need for Speed“ im vierten Quartal 2019 veröffentlicht werden soll. Der Titel wird vermutlich unter anderem für PS4, Xbox One und PC erscheinen. Den Countdown zum nächsten „NFS“ findet ihr hinter diesem Link auf der offiziellen EA-Webseite.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. pasma sagt:

    Ist wohl ein Fehler. Der 25. Geburtstag ist der 31. August. 😉

  2. Arkani sagt:

    Hoffentlich...bitte bitte ein vernünftiges NFS wo man geile Rennen gegeneinander fahren kann. Nicht so viel mega Schnick Schnack...halt nur das wichtigste.
    Kein Open World Mist so wie zuletzt.
    Wenn es nur in etwa wie NFS HP 2010 wird....kann man damit was anfangen.

  3. LukeCage sagt:

    also mir hat NFS und Payback super gefallen,wenn der teil genau so wird,dann wirds halt gekauft!

  4. Christian1_9_7_8 sagt:

    Morgen wissen wir mehr...die Spannung steigt

  5. pasma sagt:

    Ich hoffe, es wird mal wieder etwas ganz neues. NFS Payback ist eine Mischung aus Rennspielen die es schon XYZ im Laden gibt.
    Aber EA hat sich eh schon verraten und gesagt, dass ein NFS wieder jährlich erscheinen könnte, wenn es neue Ideen gibt.
    Und erschien es schon 2018? -Nein xD

  6. Nathan_90 sagt:

    Ich befürchte den Einheitsbrei. Vorallem wenn da wieder automatische Slowmotions kommen, bin ich sofort weg.

    Ein einfaches Arcaderennspiel mit Tuning und langanhaltende Service. Vielleicht mal wieder paar gute Charaktere...

  7. Arkani sagt:

    Die sollen einfach ein gescheites Acarde Rennspiel abliefern. Wo man meinetwegen auch tunen kann...vorallem das optische.
    Eine geile Kulisse...es kann ja im offline Modus Open World sein. Aber im Online doch bitte etwas gescheiter.
    Vorallem der Kern sollte gegeben sein und auch motivieren, und das sind nun mal die Rennen. Und die sollten ein vernünftigen Start haben, dann genug Platz fuer alle bieten, und entweder Rundkurse oder von A nach B.
    So schwer kann das doch nich sein.
    Wenn das steht koennen die meinetwegen noch andere Modis reinklatschen.
    Aber das wichtigste muss drin sein...ansonsten ist das wieder ein Flop!!

  8. Arkani sagt:

    NFS so wie es zuletzt war....ist kein NFS im eigentlichen Sinne.
    Wer die ersten 5 Teile auf Ps1 oder PC gespielt hat...weiss das eigentlich auch.
    Der ganze Tuning Kram kam erst mit dem Hype um Fast and Furious. Und da musste EA das Spiel ja so um modellieren...das es fast das perfekte Spiel dazu war...und deren Kasse immens klingeln liess. Ist ja alles schoen und gut...aber der Hype is laengst vorbei.
    Und den ganzen Mist den es zuletzt bat...brauch es alles gar nicht.
    Weder Slowmotion Kameras, noch dieses enorme rumgecrashe (was oft durch andere verursacht werden kann), keine doofen Charactere die dem Spiel irgendwie noch mehr Leben einhauchen soll.
    Es ist ein simples Rennspiel...mehr nicht.
    Und das kann man auch richtig geil programmieren, wenn man denn Bock drauf hat. So in etwa wie Hot Pursuit...das war vom Sinn her mit am besten. Leider nur zu etwas mager ausgestattet gewesen.

  9. Noir64Bit sagt:

    Jeder hat seine eigene Vorstellung von einem NFS und wie es sein sollte.
    Was in den letzten Teilen Mist war sind die Storys, die mieserablen Fahreigenschaften der Autos (zu sehr Arcade Lastig) und generell das EA die Grundidee (wie bei so vielen Spielen) versaut hat!
    Am Ende machte nicht mal das Tuning sinn!

    Das letzte gute NFS (auch wenn ihr mich dafür steinigt, aber ist meine Meinung) war ProStreet.
    Und zwar wegen der schweren Punkt zu Punkt Rennen und dem Drag Racing! Ohne eine Dumme Story aufs wesentliche Reduziert! Das mit einer MP option und einem Sinnvollen Tuning der Fahrzeuge wäre der Knaller!

  10. Boyka sagt:

    Die NFS Marke hat doch seit Underground 2 bzw. Most Wanted mehrmals bewiesen, dass die nurnoch Schrott bringen. Einen Wendepunkt erkenne ich nicht.

Kommentieren

Reviews