Ghost Recon Breakpoint: Diese Verbesserungen werden im Zuge des Day One-Updates geboten

Kommentare (1)

Pünktlich zum Release des Militär-Shooters "Ghost Recon: Breakpoint" wird das mittlerweile fast schon obligatorische Day One-Update zur Verfügung stehen. Welche Verbesserungen im Detail geboten werden, verrät ein Blick auf den offiziellen Changelog.

Ghost Recon Breakpoint: Diese Verbesserungen werden im Zuge des Day One-Updates geboten

In dieser Woche wird mit „Ghost Recon: Breakpoint“ der neueste Ableger der erfolgreichen Militär-Shooter-Serie für die Konsolen sowie den PC veröffentlicht.

Wie eigentlich nicht anders zu erwarten war, wird pünktlich zum Release des Shooters ein Day One-Update zur Verfügung stehen, das in diesem Fall unter der Versionsbezeichnung 1.01 ins Rennen geschickt wird, Kurz vor dem Release von „Ghost Recon: Breakpoint“ nannte Ubisoft konkrete Details zu den Verbesserungen, die mit dem Day One-Update einhergehen.

Überarbeitete Chat-Funktionen, eine optimierte Stabilität und mehr

Zum einen nahmen sich die Entwickler von Ubisoft des Ziel-Assistenten an und besserten auf Basis des Community-Feedbacks nach. Darüber hinaus wurden die allgemeine Performance sowie die Stabilität von „Ghost Recon: Breakpoint“ optimiert, um für eine möglichst reibungslose Spielerfahrung zu sorgen. Bei diesen Änderungen bleibt es allerdings nicht.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Preload und Startzeiten für Standard/Gold/Ultimate-Editions auf PC, PS4 und Xbox One

Hinzukommen Anpassungen am Text- sowie dem Voice-Chat, überarbeitete und dadurch leichter zu verstehende Menüs, verbesserte Waffen-Sounds, kleinere Verbesserungen an der künstlichen Intelligenz beziehungsweise ihrer Fähigkeit, Gegner zu erkennen, sowie Anpassungen der Waffen-Balance.

Die Optimierungen im Changelog zusammengefasst

Abgerundet wird das Day One-Update zu „Ghost Recon: Breakpoint“ von diversen Bugfixes. Unter anderem wurde der Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass abgeschlossene Meilensteine nicht wie vorgesehen berücksichtigt wurden. Alle weiteren Details zum besagten Update liefert euch der entsprechende Changelog, der auf der offiziellen Website auf euch wartet.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Drei DLC-Episoden vorgestellt – zunächst noch keine KI-Kameraden

„Ghost Recon: Breakpoint“ wird hierzulande ab dem 4. Oktober 2019 für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 erhältlich sein. Solltet ihr zu denjenigen gehören, die sich dazu entschlossen haben, die Ultimate- oder Gold-Edition zu „Ghost Recon: Breakpoint“ zu erwerben, dann könnt ihr bereits am heutigen Dienstag loslegen.

Quelle: Ghost Recon (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. LangzeitFaktor sagt:

    Schön, dass sie das beste aus dem 1a Wildlands PvP nun entfernt haben. Ganz große Klasse!

Kommentieren

Reviews