Ghost Recon Breakpoint: Drei DLC-Episoden vorgestellt – zunächst noch keine KI-Kameraden

Kommentare (4)

Ubisoft hat Details zum Post-Launch-Support von "Ghost Recon Breakpoint" enthüllt. Die Spieler werden demnach Zugriff auf drei umfassende DLC-Episoden erhalten. Was im Einzelnen enthalten ist und wann die DLCs zu erwarten sind, erfahrt ihr im Artikel.

Ghost Recon Breakpoint: Drei DLC-Episoden vorgestellt – zunächst noch keine KI-Kameraden

Käufer des kommenden Open-World Actionspiels „Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint“ können sich bereits sicher sein, dass Ubisoft den Titel nach der Veröffentlichung am 4. Oktober 2019 mit weiteren Zusatzinhalten ausstatten wird. Auf der offiziellen Seite haben die Entwickler nun einen genaueren Überblick geliefert, was die Spieler im ersten Jahr geboten bekommen.

Drei umfassende DLC-Episoden

Nur im ersten Jahr nach der Veröffentlichung des Spiels sind demnach drei DLC-Episoden zu erwarten, die unter anderem neue Story-Inhalte, neue Raids, PvP-Inhalte, Charakter-Klassen und mehr mit sich bringen. Nachfolgend die Details in der Übersicht:

  • Episode 1 – Operation Greenstone – 4. Oktober 2019 bis Januar 2020
    • Hauptgeschichte: Greenstone
    • Neuer Raid: Project Titan
      • Schickt euch auf eine vulkanische Insel, um eure Fähigkeiten gegen tödliche Gegner zu testen. Raids sind eine Vier-Spieler-Erfahrung, die für alle Spieler kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Man kann sich auf exklusive Belohnungen und frische Elemente zwischen den Bossen einstellen.
    • Spezialevent: Terminator
      • Eine neue Geschichte rund um den T-800, der aus der Zukunft kommt und Auroa sowie die Einwohner bedroht.
      • Für den Abschluss der Missionen erhält man neue Waffen, Waffenaufsätze, Fahrzeuge und Anpassungsgegenstände.
      • Die Missionen können auch nach dem Aktionszeitraum gespielt werden. Allerdings gibt es die Event-spezifischen Belohnungen nur im Aktionszeitraum.
    • Ghost War-Updates inkl. neuer PvP-Karten
      • Regelmäßige Update werden auch die Spielbalance überarbeiten und neue Karten hinzufügen.
    • Neue Klasse: Ingenieur
      • Kostenlos für alle Spieler, aber Besitzer des Year 1 Passes werden eine sofortige Freischaltung sowie einen einwöchigen Early Access erhalten.
    • Neue Fraktionsmissionen
      • Jede Fraktion wird sich ab dem Launch weiterentwickeln. Zwei narrative Missionen werden alle drei Wochen beginnen. Zudem erhält man Zugang zu 14 täglichen Missionen, die neue Herausforderungen mit sich bringen.
  • Episode 2 – Februar 2020 bis Mai 2020
    • Neues Abenteuer: Deep State
      • Mehr als fünf Stunden Gameplay, das die Hauptgeschichte erweitert. Die erste Stunde ist für alle Spieler kostenlos. Besitzer des Year 1 Passes erhalten das komplette Abenteuer.
      • Wenn man den Year 1 Pass nicht besitzt, kann man einem Freund beitreten, der den Pass besitzt und die komplette Mission spielen. Allerdings erhalten lediglich Year 1 Pass-Besitzer exklusive Belohnungen.
    • Raid-Update
      • Aktualisierungen für Project Titan
    • Neues Spezialevent
      • Bringt neue Waffen, Fahrzeuge und Anpassungsmöglichkeiten mit sich.
    • Ghost War-Updates inkl. neuer PvP-Karten
      • Weitere Updates und Karten, um die Erfahrung frisch zu halten.
      • Spezielle zeitlich begrenzte Events, in denen man neue Ghost War-Modi und -Formate ausprobieren kann
    • Neue Klasse
      • Für alle Nutzer im PvP und PvE spielbar
      • Sofortige Freischaltung und einwöchiger Frühzugang für Year 1 Pass-Besitzer
    • Neue Fraktionsmissionen
      • Weitere narrative Missionen geplant.

Zum Thema: Ghost Recon Breakpoint: Year 1 Pass, Mikrotransaktionen und Battle Pass-System im Detail vorgestellt

  • Episode 3 – Juni 2020 bis September 2020
    • Neues Abenteuer: Transcendence
      • Mehr als fünf Stunden Gameplay und die Einführung einer neuen Fraktion.
      • Erste Stunde für alle Spieler kostenlos und Year 1 Pass-Besitzer erhalten die komplette Missionen.
    • Neuer Raid
    • Neues Spezialevent
    • Ghost War-Update inkl. neuer PvP-Karten
    • Neue Klasse
    • Neue Fraktionsmissionen

Keine KI-Kamerden im Singleplayer

Weiter bestätigten die Entwickler nochmals, dass sie daran arbeiten, KI-Kameraden im Singleplayer-Modus einzubinden. Allerdings scheint die Entwicklung noch nicht abgeschlossen zu sein, sodass die Spieler in der Kampagne komplett auf sich allein gestellt in den Kampf gegen die Wolves ziehen müssen. Allerdings sollen die KI-Kameraden im Laufe des ersten Jahres eingeführt werden.

Im Rahmen einer Beta wird „Ghost Recon Breakpoint“ vom 26. bis zum 29. September 2019 erneut getestet.  Das fertige Spiel erscheint am 4. Oktober 2019 für PS4, Xbox One und PC.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. BigB_-_BloXBerg sagt:

    Unfertiger, recycleschmutz

  2. Saleen sagt:

    Dito
    Die Typische Ubisoft Formel

  3. xjohndoex86 sagt:

    "Die erste Stunde ist für alle Spieler kostenlos. Besitzer des Year 1 Passes erhalten das komplette Abenteuer." Dafuq? Dann macht die Zusatzinhalte doch gleich (wieder) kostenpflichtig. Habe ich nicht mal ein Problem mit, dann hat der Season Pass wenigstens einen Sinn. Aber sowas halbherziges wird nur wieder für unnötig lange Gesichter sorgen.

  4. Spastika sagt:

    Von mir aus können die Verantwortlichen bei Ubi ein Sack voll schwänze fressen.

    Nicht mal geschenkt, sowas...

Kommentieren