Anthem: Bis August das am fünftbesten verkaufte Spiel in den USA

"Anthem" kann zumindest von den Verkaufszahlen her nicht unbedingt als Misserfolg gewertet werden, wie der Analyst Mat Piscatella deutlich macht. In der Betrachtung bis Ende August stand das BioWare-Spiel in der Liste der meistverkauften Titel dieses Jahres auf dem fünften Platz.

Anthem: Bis August das am fünftbesten verkaufte Spiel in den USA

Auch wenn „Anthem“ wahrscheinlich nicht der Erfolg ist, den sich Electronic Arts und BioWare sowie die Rollenspiel-Fans des Studios erhofft hatten, so ist das Online-Action-Adventure offenbar auch nicht als Fehlschlag zu bezeichnen.

Am fünftbesten verkauftes Spiel des Jahres

Der Analyst Mat Piscatella von der NPD Group hat auf Twitter ein interessantes Detail zu dem Titel verraten. Demnach war „Anthem“ bis August 2019 in den USA das am fünftbesten verkaufte Spiel des Jahres 2019. Eine Enttäuschung ist der Titel zumindest von den Verkaufszahlen her wahrscheinlich nicht.

Vor „Anthem“ stehen nur „Mortal Kombat 11“, „Kingdom Hearts 3“, „Madden NFL 20“ und „The Division 2“. Allerdings sollte auch angemerkt werden, dass der BioWare-Titel diese Leistung wohl nur mit der Hilfe von einigen Sonderangeboten erbracht hat. Während die Verkaufszahlen damit zwar steigen, bleibt der Gewinn hinter den Erwartungen zurück.

Bei Amazon ist der Titel bereits für unter 20 Euro erhältlich. Außerdem kann „Anthem“ auch von EA Access-Abonnenten ohne zusätzliche Kosten gespielt werden.

Zum Thema: Anthem: Standard-Edition ab sofort über EA Access spielbar

Bei EA Access ist ein Abo-Angebot des Publishers Electronic Arts, der den Nutzern für 3,99 Euro im Monat oder 24,99 Euro im Jahr Zugriff auf eine Auswahl von zahlreichen EA-Titeln sowie exklusive Rabatte, Demos un Betas bietet.

Weitere Meldungen zu .

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Top News

PlayStation

Die Antwort auf den Game Pass? Schreier berichtet von Projekt Spartacus

Battlefield

Vernetztes Universum geplant - Vince Zampella ab sofort für die Marke verantwortlich

Cyberpunk 2077

440 Euro teure Uhr angekündigt

Godfall

Challenger Edition vorgestellt – das steckt (nicht) drin

PS Plus Dezember 2021

"Gratis-Spiele" für PS5 und PS4 angekündigt

Mehr Top-News

Hotlist

Kommentare

Überzeugungstäter

Überzeugungstäter

17. Oktober 2019 um 21:09 Uhr