SingStar: Sämtliche Spiele gehen 2020 vom Netz

Kommentare (13)

Die Server von "SingStar" werden Anfang 2020 vom Netz genommen, was den SingStore mit einschließt. Im Anschluss könnt ihr nur noch die Offline-Inhalte und bis zum Stichtag online erworbene Songs nutzen.

SingStar: Sämtliche Spiele gehen 2020 vom Netz

Das Quasi-Ende von „SingStar“ steht unmittelbar bevor. Wie Sony auf der offiziellen Seite mitteilt, werden die SingStore-Server am 1. Februar 2020 vom Netz genommen. Auch trifft es an diesem Tag die Online- und Netzwerkfunktionen.

Zwar könnt ihr „SingStar“ im Anschluss weiter nutzen, allerdings stehen euch nur die Songs zur Verfügung, die sich auf der Disk befinden oder die ihr bereits online gekauft habt.

„Nach 15 unglaublichen Jahren haben wir die schwere Entscheidung getroffen, die SingStore-Server am 1. Februar 2020 zu schließen. Nach diesem Termin können heruntergeladene Titel nach wie vor gespielt werden, aber Online- und Netzwerkfunktionen stehen nicht mehr zur Verfügung“, so Sony in der heutigen Bekanntgabe.

Besonderheit für PS3-Spieler

Neue Songs könnt ihr ab Anfang Februar im SingStore nicht mehr erwerben. Und sämtliche „SingStar“-Inhalte, die auf SingStar.com geteilt wurden, werden gelöscht. PS3-User müssen zudem darauf achten, dass sie alle digital gekauften Inhalte, die sie behalten möchten, bis zum 31. Januar 2020 auf ihr System laden. Ein späterer Download ist nicht mehr möglich.

In allen Fällen gilt: Die „SingStar“-Disks dürfen weiterhin genutzt werden und die Offline-Modi stehen uneingeschränkt zur Verfügung, allerdings können nicht mehr alle Trophäen verdient werden.

„Es hat uns viel Freude bereitet, der Community beim Wachsen zuzusehen, und wir haben eine Menge toller Erinnerungen an die Arbeit an SingStar. Eure Unterstützung über die Jahre hinweg hat uns unglaublich viel bedeutet“, so Sony ergänzend.

Übersicht über die Änderungen in Singstar

Im Offline-Modus weiterhin möglich:

  • Das Spielen von Songs, die sich auf den physischen Disks befinden
  • Das Spielen von digitalen Songs, die bereits gekauft und auf die Festplatte heruntergeladen wurden
  • PS4-User können Songs erneut herunterladen, die zuvor heruntergeladen und gelöscht wurden. PS3- und PS2-Spieler erhalten diese Möglichkeit nicht.
  • Der Party-Modus steht weiterhin zur Verfügung
  • Highscores können offline verfolgt und aufgezeichnet werden
  • Videos und Schnappschüsse können auf der PlayStation-Festplatte gespeichert werden
  • Die Erstellung von Song-Playlisten

Ab dem 1. Februar 2020 sind folgende Online-Funktionen nicht mehr möglich:

  • Kaufen und herunterladen von neuen Songs
  • Benutzergenerierte Inhalte (UGC) online ansehen, hochladen oder damit interagieren
  • Aufgenommenen Inhalte am Ende der Performance können nicht auf den verfügbaren öffentlichen Netzwerken geteilt werden
  • Highscores können nicht online verfolgt und aufgezeichnet werden.
  • Ihr könnt keine Online-Herausforderungen vervollständigen.

Die folgenden Trophäen können nicht mehr freigeschaltet werden: 

  • Channel surfer
  • Concert debut
  • Stars in my eyes
  • SingStar

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Spieletreff sagt:

    Ein hoch auf die Online dienste die jeder herbei sehnt !!!

  2. hgwonline sagt:

    In der Tat ist das ein krasser Abgang, mit gravierenden Problemen für Online-Käufer, hier müsste Sony gezwungen werden, bereits getätigte Käufe weiterhin über den PS-Store zum Download anzubieten. Die Online-Bibliothek von SingStar war riesig, das was es auf Disc gibt dagegen ein Fliegenschiss, in meinen Augen ein absolutes NO-GO.

  3. BoC-Dread-King sagt:

    Vor allem würde mich mal interessieren warum? Ne Runde SingStar mit Freunden ging immer! Kann ich nicht nochvollziehen, hab ca. 160 Songs zum mitträllern gekauft....

  4. Rikibu sagt:

    vor allem nicht nachvollziehbar, warum man die serie nicht einfach weiterführt? die entwicklung ist günstig, der finanzielle gewinn beim verkauf von liedern riesig...

  5. ovanix sagt:

    Was für eine Frechheit aber so werde ich meine Lehren aus dem Online Services Zeugs ziehen. Ich habe da unfassbar viele Songs gekauft und nun das, danke Sony.
    Erstmal Singstar versauern und vernachlässigen so dass kein Mensch mehr es kennt und nun einstampfen Good Job.

  6. I_am_Groot sagt:

    Geht das nur mir so oder bietet Sony irgendwie keine oder kaum noch Abwechslung in ihrem Software-Angebot? Wenn ich so an PS2 und PS3 Zeiten denke, hatten die viel mehr verschiedene Genres im Angebot. Heute fast nur noch Open World Einheitsbrei, der mich einfach nicht abholt.

  7. Kirito117 sagt:

    Vlt bist einfach nur älter geworden, mich holt auch nicht mehr alles ab, als noch zu ps2/ ps3 Zeiten.

  8. GolDoc sagt:

    @Kirito117

    Ist vermutlich ein wenig eine Mischung aus beidem. Wenn man bereits 15+ Jahre spielt und eigentlich schon alles gesehen hat, hat man meistens einen deutlich höheren Anspruch und ist teilweise auch übertrieben kritisch.Es ist deutlich schwerer diese Leute noch zu begeistern, dies ist aber völlig normal. Wenn du mal 200 Millionen Euro auf dem Konto hast, jucken dich 1-2 weitere Millionen auch nicht mehr wirklich.

    Dennoch sind die Exklusivspiele von Sony in Sachen Abwechslung nicht ohne Makel. Wo sind die exklusiven SP RPG, Ego Shooter oder Arcade Racer ( Gegenpart von Forza Horizon)? Sie benötigen dringend ein eigenes TES, Witcher, Zelda, Horizon, etc.
    Als RPG Studio wäre Obsidian optimal gewesen, ein Entwickler mit einigen sehr guten Spielen, die mit genügend Ressourcen reihenweise absolute Toptitel produzieren könnte. Leider werden sie nun von Microsoft dazu gezwungen, zunächst ein MP zu entwickeln ( kaufen ein gutes SP Studio um sie MP Spiele entickeln zu lassen, typisch Microsoft -.- ).

    Theoretisch könnte man Sony auch einen Mangel an MP spielen vorwerfen, mir persönlich ist diese Lücke aber gerade recht ^^. Trotzdem sind die meisten der Exklusivspiele natürlich von hervorragender Qualität.

  9. Kirito117 sagt:

    Ja eben bei Sony kriegst noch was für dein geld, ohne diesen ganzen Mirco/lootbox Dreck.

    Microsoft klammern wir hier mal aus die haben alles falsch gemacht was man nur falsch machen konnte.

    Für mich können es aber, im gegensatz zu dir nicht genug open world games sein. Da mir die spielerrische freiheit sehr wichtig ist. Aber Geschmäcker sind verschieden und wenn man schon was länger zockt, da hat man wirklich schon alles gesehen, da hast natürlich recht. Deswegen bin ich zumindest fast nur auf AAA aus und nur sehr selten nur auf kleinere Spiele.

  10. GolDoc sagt:

    "Für mich können es aber, im gegensatz zu dir nicht genug open world games sein"

    Sehe ich genauso, wollte damit auch nicht sagen, dass sie weniger Spiele dieser Art produzieren sollen. Ich meinte damit eher, dass sie noch 2-3 Studios übernehmen/gründen sollten, welche sich dann auf RPG, Racer, etc. konzentrieren um mehr verschiedene Genre zu bedienen.

  11. Kirito117 sagt:

    Ein paar mehr gute JRPGs wären ganz nett. Racer Zock ich eig. nur GT, aber Sport ist ja nicht so der bringer und dann noch mit On zwang (habs fürn Zwanie gekauft). Wenn da an GT3 denke das hab ich bis zum umfallen gesuchtet auffer Ps2.

    Aber wer weiss was Sony so alles Plant, ausruhen werden sie sich denke mal nicht. Kommt bestimmt noch was, hamse ja gesagt, es wäre denkbar Studios zu übernehmen,es muss halt passen.

  12. pasma sagt:

    Es liegt leider auch an unserem Konsumverhalten!

    Ich habe (leider) auch Singstar links liegen gelassen.
    Leicht bereue ich, dass ich es selbst die PS4 Version im Sale, nicht kaufte.
    Schon zur PS3 Zeiten besitze ich auch die Wireless Mikrofone. 30 weitere Songs wären eine prima Ergänzung, wieder mit der Familie oder mit Freunden Singstar für Zwischendurch zu spielen!

    Ich fand damals, dass die einzelnen Songs aus dem Singstor recht teuer waren!
    Ich habe, neben zwei Singstar-Disks nur drei weitere Songs, davon eins das Tanz Feature hat.
    Das ist aber auch schon fast zehn Jahre her!
    Mal sehen, ob sich jetzt was getan hat, auch in Sachen Songauswahl.
    ...Oder jetzt gerade kurz vor Schluss...

    Ich vermisse auch solche Spiele wie Buzz!
    Sony nimmt ja unbedingt diese Server vom Netz, wo man es überhaupt nicht verstehen kann.
    Vor allem der Sofa vs. Sofa Modus war ein Argument, gerade Buzz World zu kaufen!

  13. hgwonline sagt:

    Das ist auch Sony Fehler, einfach mal im SingStar Store schauen wann die letzten "neuen" Songs hinzugefügt wurden! 2015 sehe ich da ganz oben!

Kommentieren

Reviews