Diablo 4: Crossplay-Unterstützung ist ein Thema – Spruchreif ist aber nichts

Kommentare (6)

Eigenen Angaben zufolge denken die Entwickler von Blizzard Entertainment über eine Crossplay-Unterstützung für "Diablo 4" nach. Spruchreif sei diesbezüglich aber noch nichts.

Auf der BlizzCon 2019 am vergangenen Wochenende kündigte Blizzard Entertainment gleich mehrere neue Projekt an. Darunter auch das Action-Rollenspiel.

Nachdem im Rahmen der offiziellen Ankündigung darauf hingewiesen wurde, dass die Online-Komponente von „Diablo 4“ eine wichtige Rolle spielen wird, stellte sich dem einen oder anderen sicherlich die Frage nach einer möglichen Unterstützung des Crossplay-Features. Ein Thema, über das sich die Entwickler von Blizzard Entertainment im Rahmen eines aktuellen Statements ausließen.

Entwickler möchten eine Crossplay-Unterstützung bisher nicht bestätigen

Zum einen meldete sich Executive-Producer Allen Adham zu Wort und wies darauf hin, dass er ein großer Fan des Crossplay-Features ist und dieses gerne umsetzen würde. Allerdings müssten zunächst entsprechende Gespräche mit den Konsolen-Herstellern geführt werden. Adham weiter:

„Wir sind sehr begeistert von Cross-Play. Es gibt technische Details, die wir mit den Konsolen-Herstellern besprechen müssen, aber es ist unser Ziel, Cross-Play zu ermöglichen.“

Zum Thema: Diablo 4: Keine Hinterhalte zu befürchten – Spieler müssen PvP-Duellen zustimmen

In ein ähnliches Horn blies Lead-Lighting-Artist Sean Murphy, der ausführte: „Wir haben nichts anzukündigen, wenn es um Cross-Play geht, aber das ist ein Thema, das uns interessiert.“ Spruchreif ist also noch nichts. Und bis zur Bestätigung einer möglichen Crossplay-Unterstützung könnte es auch noch ein Weilchen dauern.

Offiziellen Angaben zufolge befindet sich „Diablo 4“ nämlich noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium und wird frühestens 2021 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht.

Quelle: PCGamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Ifosil sagt:

    Wäre an sich unproblematisch. Da kein Eingabegerät hier wirklich im Vorteil wäre.

  2. Hamsterbacke sagt:

    Wie? 2021 und kein Crossplay? Bis dahin gibt es sicher Crossplay zwang 😉

  3. Rookee sagt:

    Genauso wichtig wäre crosssave.

  4. Ted2404 sagt:

    Ziemlich viel Material was hier schon gezeigt wird...für ein Spiel das nicht vor 21 kommen soll. Find ich recht Merkwürdig...

  5. Rookee sagt:

    Es ist für die Ps4 und Xbox one angekündigt. Von ps5 und xbox ... keine spur. Ich denke es kommt nächstes Jahr.

  6. Twisted M_fan sagt:

    Wenn es Optional ist,ist das in Ordnung so wie in CoD MW auch wenn ich es bisher nie gebraucht habe.Ich habe den Mist deaktiviert ansonsten wird man auch mit PCler zusammen geworfen.Standard mäßig ist es aktiviert was unter Konto-Einstellungen abgestellt werden kann.