Kerbal Space Program 2: Neu gegründetes Studio kümmert sich um die Zukunft der Marke

Kommentare (3)

In einer aktuellen Mitteilung wies Take-Two Interactive darauf hin, dass das hauseigene Private Division-Label ein neues Studio in Seattle gründete. Dieses wird sich um die Zukunft der "Kerbal Space Program"-Marke kümmern.

Kerbal Space Program 2: Neu gegründetes Studio kümmert sich um die Zukunft der Marke

Wie der US-Publisher Take-Two Interactive in einer aktuellen Mitteilung bekannt gab, gründete das hauseigene Indie-Label Private Division ein neues Studio.

Dieses wird in der US-amerikanischen Metropole Seattle seine Arbeit aufnehmen und sich um die Zukunft der „Kerbal Space Program“-Marke kümmern. Zunächst wird das neue Studio die Arbeiten an „Kerbal Space Program 2“ übernehmen, das bis dato noch bei Star Theory entstand und für einen Release im Geschäftsjahr 2020/2021 (1. April 2020 – 31. März 2021) vorgesehen ist.

Die Qualität von Kerbal Space Program 2 soll vom neuen Studio profitieren

„Als wir Kerbel Space Program erworben haben, wussten wir, dass es weiterhin ein Blockbuster-Franchise sein würde. Wir freuen uns sehr über den Launch von Kerbal Space Program 2 im Geschäftsjahr 2021 von Take-Two Interactive (das am 31. März 2021 endet). Private Division glaubt fest an die talentierte Gruppe von Entwicklern hinter dem Spiel“, kommentierte Take-Two Interactive diesen Schritt.

Zum Thema: Kerbal Space Program 2: Nachfolger mit Multiplayer und neuem Entwickler angekündigt

„Die Entscheidung, ein eigenes Studio zu eröffnen und die Entwicklung in das eigene Haus zu verlagern, ermöglicht es uns, dem Entwicklungsteam die nötige Zeit und Ressourcen zur Verfügung zu stellen, um die Entwicklung von Kerbal Space Program 2 auf dem Qualitätslevel abzuschließen, das wir alle unseren Spielern bieten wollen. Unser Ziel – und das Ziel unserer Entwickler – ist es, unserer Community mit Kerbal Space Program 2 ein Spielerlebnis auf höchstem Niveau zu bieten.“

Einen konkreten Releasetermin bekam „Kerbal Space Program 2“ bisher allerdings nicht spendiert.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Noir64Bit sagt:

    Ich hoffe vor allem für die Konsolen Version auf eine bessere Steuerung und genrelle Konsolentypische Anpassung der spielbarkeit!
    Das erste war von der Steuerung her ein Drama mit den unterschiedlichen Modi der virtuellen Maus! 😛

  2. VerrückterZocker sagt:

    Take-Two Interactive, na super dann wird das Spiel gemolken bis zum abwinken!

  3. Duffy1984 sagt:

    Das war's dann wohl mit der Franchise. Schade drum, habe hunderte Stunden mit KSP am PC verbracht.

Kommentieren

Reviews