Fallout 76: Spieler haben wenig Interesse am PvP – Bethesda ist überrascht

Kommentare (2)

Offiziellen Angaben zufolge zeigten die Spieler von "Fallout 76" nur wenig Interesse an der PvP-Komponente des Online-Titels. Eine Begebenheit, die die Verantwortlichen von Bethesda Softworks durchaus überraschte.

Fallout 76: Spieler haben wenig Interesse am PvP – Bethesda ist überrascht

Seit dem technisch wie spielerisch durchwachsenen Launch wird das Online-Action-Rollenspiel „Fallout 76“ regelmäßig mit Updates und neuen Inhalten unterstützt.

Als nächstes steht uns das umfangreiche „Wastelanders“-Update ins Haus. Passend zur bevorstehenden Veröffentlichung der Erweiterung sprach Bethesda Softworks‘ Pete Hines über die bisherigen Arbeiten an „Fallout 76“ und räumte ein, dass man die Interessen und Vorlieben der Community nur bedingt richtig einschätzte. Unter anderem fiel das Interesse der Spieler an PvP-Gefechten deutlich geringer aus, als von den Entwicklern erwartet.

Wastelanders markiert nicht das Ende der Entwicklung

„Nun, ich meine, am Ende des Tages war es immer unsere Absicht, dass wir die Sache veröffentlichen und abwarten, was die Leute darüber denken, um die Dinge, die wir später tun, auf ihre Reaktionen abzustimmen. Meiner Meinung nach waren wir beispielsweise ein wenig überrascht davon, wie wenige Leute am PvP teilnehmen wollten und wie viele mehr gemeinsam am PvE interessiert waren“, so Hines.

Zum Thema: Fallout 76: Premium-Mitgliedschaft kostet nur 120 Euro im Jahr – Das ist enthalten

Gleichzeitig wies Hines darauf hin, dass „Wastelanders“ keineswegs das Ende der Entwicklung von „Fallout 76“ markiert. Stattdessen wird bereits an weiteren Inhalten und Updates gearbeitet, zu denen sich Hines bisher aber nicht genauer äußern wollte. Stattdessen führte er lediglich aus:

„Wir verfolgen einen Plan. Wir haben eine Roadmap, die wir in Kürze, wahrscheinlich nach Wastelanders, veröffentlichen werden. Lasst uns Wastelanders beenden und anschließend darüber sprechen. Das wird den Weg zum Ende dieses Jahres abdecken. Wir haben bereits intern darüber gesprochen, wie unser Plan für die Inhalte des nächsten Jahres aussehen soll.“

„Fallout 76: Wastelanders“ wird ab dem 7. April 2020 für die Xbox One, den PC sowie die PlayStation 4 erhältlich sein.

Quelle: USGamer

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Nathan_90 sagt:

    Oh Wunder. Die Spieler, die Fallout als Einzelspieler kaufen, zocken es kaum im pvp.

    Ich glaub langsam, dass die Entwickler garnicht wissen, für was ihre Reihe so beliebt ist.

  2. xjohndoex86 sagt:

    So schlecht wie der PVP ist überrascht mich das gar nicht. ^^

Kommentieren