Dreams: Media Molecule möchte weitere Spiele entwickeln

Kommentare (8)

Mit "Dreams" haben wir offenbar noch nicht das letzte Werk von Media Molecule gesehen, wie der Technical Director Evans des Studios zu verstehen gibt. Womit es nach "Dreams" weitergeht, ist allerdings noch nicht klar.

Dreams: Media Molecule möchte weitere Spiele entwickeln

Nach fast zehnjähriger Entwicklungszeit soll der PS4-Kreativtitel „Dreams“ mindestens genauso lange von Media Molecule unterstützt werden. Die Vollversion des Spiels wurde erst im Februar 2020 für PS4 veröffentlicht. Eine PS5-Version des Titels ist offenbar in Arbeit. Und auch nach „Dreams“ soll es weitergehen.

Nach Dreams werden weitere Spiele entwickelt

Geht es nach dem Technical Director Evans, dann wird „Dreams“ keineswegs das letzte Spiel des Studios sein. Im Gespräch mit dem Edge Magazin sagte er, dass das Studio auch danach noch weitermachen werde, denn „wir sind ein Spiele-Macher-Studio“.

Wohin es Media Molecule nach „Dreams“ führt, konnte Evans noch nicht sagen. Er erklärte dazu:

„Ich kann euch die ehrliche Antwort geben: Wir haben noch nicht entschieden, was wir als nächstes tun werden, ganz offen. Es ist Media Molecule, und wir sind ein Studio, das Spiele herstellt, also ist eines der Dinge, die ich bewahren möchte, die Magie eines Studios, das Spiele herstellt, und die Werkzeuge kommen auch heraus.

Obwohl es also den Teil des Studios geben wird, der Funktionen und Verbesserungen des Creation-Modus entwickelt, werden wir auf jeden Fall ein Spiel entwickeln. Denn wir sind ein Studio, das Spiele herstellt. Aber wir haben uns ehrlich gesagt noch nicht entschieden.“

Der für „Dreams“ verantwortliche Creative Director Mark Healey sagte zum Thema, dass das nächste Spiel von Media Molecule womöglich sogar mit „Dreams“ entwickelt und als Standalone-Spiel veröffentlicht werden könnte.

„Wenn Dreams aus welchen Gründen auch immer nicht erfolgreich sein sollte, dann werden wir es trotzdem für unser nächstes Spiel verwenden, denn technisch gesehen kann das Material, das in Dreams hergestellt wurde, herausgenommen werden und trotzdem als eigenständiges Produkt funktionieren.“

Zum Thema: Dreams: Media Molecule veröffentlicht Echtzeit-Roadmap – Demo geplant

„Dreams“ ist derzeit exklusiv für PS4 erhältlich. Mit unserem Test erfahrt ihr mehr über die Stärken und Schwächen des Titels.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Shaft sagt:

    wie wäre es mit einer erwachsenen gameengine für die ps5. ohne connie.

  2. Twisted M_fan sagt:

    Auf ein neues Sackboy hätte ich schon mega bock drauf die Schadensfreude im Koop Modus war immer fantastisch da haben wir Tränen gelacht.Leider war der Netzcode oft sehr schlecht.

  3. Cola sagt:

    kann das spiel nicht entfehlen für richtige gamer man kann zwar viel sehn aber wirklich spielerisch ist da nix wert eher wie eine demo alles aber trotzdem ganz cool, guckt ansonsten youtube gameplay oder so

  4. PS Fangirl sagt:

    Für mich war Dreams leider auch nix.

  5. GeaR sagt:

    Oha, ich kann es jedem für die 40 Euro empfehlen. Einfach mal ab und zu reinschauen und staunen was die Leute gemacht haben. Klar ist es kein Spiel, sondern ein Entwicklungs-Tool mit einem Beispiel-Spiel. Aber wer schon immer mal auf einer Konsole Musik, Animationen, Gegenstände oder ganze Spiele selbst machen wollte, der ist hier gut bedient. Wer spielen will, der muss wohl noch etwas warten, bis die Leute etwas großes erschaffen.

    BTT Ich würde mehr Kontent für Dreams mir wünschen. Vielleicht mehr vorgefertigte Gameplay Elemente wie z. B. Ein Kit für classische jrpgs.

  6. Nathan Drake sagt:

    Habe in Dreams schon ein paar der geilsten Momente dieser Konsolen Generation erlebt.

    Spielt mal "Twilight Shift" von RurouniDan.
    Subtiler Horror, richtig gut

  7. Shaft sagt:

    @Cola27
    "kann das spiel nicht entfehlen für richtige gamer man kann zwar viel sehn aber wirklich spielerisch ist da nix wert eher wie eine demo alles aber trotzdem ganz cool, guckt ansonsten youtube gameplay oder so"

    momentemal, ich hab gerade gestern einen airracer reingestellt an dem ich arbeite, allerdings erst WIP, mist, also doch demo. fangen wir mal an mit vecta majoris, ein gelungener spaceshooter. wer nach space wars sucht bekommt eine gute star wars weltraumschlacht geboten. man muß schon sehr suchen, aber die mm spiele zeigen daß auch gute spiele möglich sind und ausserdem bekommt man nen leistungsfähigen musikeditor sonst auch nicht so günstig.

  8. feabhra sagt:

    Habe auch schon mit Dreams gebastelt. Ist unter Umständen richtig Arbeit, damit Spiele zu erstellen. Daher mache ich eher interessante Dioramen oder animierte Szenen.
    Außerdem fehlen mir ein paar wichtige Werkzeuge und Funktionen.
    Vielleicht kommt da aber noch mal ein gutes Update. Aber die jetzigen Werke können sich auch schon sehen lassen.

Kommentieren

Reviews