COVID-19: Videospiel-Industrie wird die negativen Auswirkungen ab 2021 spüren, meint Microsoft

Viele aktuelle Spiele befinden sich trotz der Corona-Krise weiterhin auf Kurs. Wie Microsofts Phil Spencer in einem Interview anmerkte, geht er davon aus, dass die Videospiel-Industrie die negativen Auswirkungen der Corona-Krise ab 2021 zu spüren bekommen wird.

COVID-19: Videospiel-Industrie wird die negativen Auswirkungen ab 2021 spüren, meint Microsoft

Phil Spencer, das Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte.

Laut Analysten ist damit zu rechnen, dass die wirtschaftlichen Auswirkungen durch die COVID 19-Pandemie auf lange Sicht dazu führen könnten, dass die Verkaufszahlen von Konsolen zurückgehen.

Vor allem auf den Launch der neuen Konsolen-Generation in Form der PS5 und der Xbox Series X könnte sich die Corona-Krise laut den Marktforschern negativ auswirken. In einem aktuellen Interview sprach Phil Spencer, seines Zeichens Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte, über die aktuelle Entwicklung und wies darauf hin, dass die Videospiel-Industrie die negativen Auswirkungen der Corona-Krise erst 2021 voll zu spüren bekommen wird.

Phil Spencer rechnet mit Verschiebungen und abgebrochenen Projekten

Laut Spencer ist damit zu rechnen, dass Spiele, die im kommenden Jahr veröffentlicht werden sollen, von Verschiebungen betroffen sein werden. Auch sei nicht auszuschließen, dass der eine oder andere Titel komplett eingestellt wird. „Im Sommer, Anfang Herbst? Bei diesen Spielen habe ich ein gutes Gefühl“, führte Spencer aus.

Zum Thema: PS5: Launch soll wie geplant erfolgen – Entwicklung der Spiele auf Kurs

„Titel, die in einem Jahr oder später erscheinen sollen? Da wird es einige Auswirkungen geben. Doch sie werden in der Lage sein, darauf zu reagieren“, ergänzte Spencer und wies darauf hin, dass derzeit beispielsweise keine Motion-Capturing-Studios besucht werden können. Studios, die bereits über alle benötigten Animationen verfügen und nur noch an Inhalten wie den Texturen arbeiten müssen, befinden sich laut Spencer aktuell in einer besseren Position.

Trotz der negativen Auswirkungen durch COVID-19 gehen Sony Interactive Entertainment und Microsoft davon aus, dass die beiden Next-Generation-Konsolen PS5 und Xbox Series X wie geplant im diesjährigen Weihnachtsgeschäft veröffentlicht werden können.

Quelle: Business Insider

Weitere Meldungen zu , .

Diese News im PlayStation Forum diskutieren

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

EA Sports F1 22 im Test

Champagnerdusche für Codemasters Renn-Simulation?

Cyberpunk 2077

QA-Unternehmen soll CD Projekt belogen haben

Spec Ops The Line im PLAY3.DE-Interview

"Es ist nicht so, dass wir dir die Chance geben, die Welt zu ...

PS Plus Juli 2022

Das Spiele-Lineup wurde geleakt

Spec Ops The Line

Auch zehn Jahre später noch eine unvergessliche Erfahrung

Square Enix

Publisher plant "Story-getriebene NFTs" und Blockchain-Titel

PS5

Dualsense, Pulse 3D, SSD-Speicher und mehr - Zubehör im Angebot

Japan Charts

Xbox Series X/S wieder vor PS5 - Switch dominiert

Mehr Top-Artikel

Kommentare

Moonwalker1980

Moonwalker1980

13. Mai 2020 um 18:24 Uhr
TenaciousD

TenaciousD

13. Mai 2020 um 18:46 Uhr