F1 2020: Trailer bietet ersten Blick auf Hanoi Circuit

Kommentare (6)

Codemasters präsentiert mit einem neuen Trailer die neue Strecke Hanoi, die in "F1 2020" neben weiteren Neuerungen und Verbesserungen integriert wird.

F1 2020: Trailer bietet ersten Blick auf Hanoi Circuit

Mit „F1 2020“ wird im Sommer dieses Jahres der neue Teil der beliebten Simulationsreihe erscheinen. Neben diversen Neuerungen wie dem „Mein Team“-Modus gehört auch die neue Strecke Hanoi Circuit, die neben weiteren Strecken erstmals in der Reihe verfügbar werden.

Hanoi Circuit präsentiert sich

In dem neuen Video gewähren die Entwickler von Codemasters einen ersten Blick auf die neue Rennstrecke. Die Strecke können wir im Video an Bord von Charles Leclercs Scuderia Ferrari betrachten. Von offizieller Seite heißt es:

„Der vom legendären Rennstreckenarchitekten Tilke entworfene Hanoi Circuit ist inspiriert von ikonischen Rennstrecken wie Suzuka, Monaco und dem Nürburgring. Und nicht nur das, er ist auch so konzipiert, dass er zu vielen Überholmanövern und Rennaktivitäten anregt. Deshalb können wir es kaum erwarten, dort virtuell Gas zu geben.“


Mehr: F1 2020 angespielt: Codemasters macht euch zum F1-Manager

„F1 2020“ erscheint hierzulande am 10. Juli 2020 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4. Weitere Details zum neuen Serienablegers  halten wir hier für euch bereit.

Neben dem „Mein Team“-Modus und neuen Strecken Hanoi und  Zandvoort wird mit „F1 2020“ auch der Split-Screen-Modus wieder zurückgebracht. Darüber hinaus soll es diverse Neuerungen geben, die Neulingen den Einstieg erleichtern sollen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Das Wissen sagt:

    bin zwar absolut kein Formel eins Fan und empfinde das im allgemeinen als ziemlich langweilig, aber das Game hier sieht sehr beeindruckend aus!

  2. AD1 sagt:

    Das von 2019 war zumindest ganz cool gemacht, auch mit den Interviews usw. Da das hier nicht anders ausschaut, kann man ruhig auch zur 15,- Euro Version von 2019 greifen

  3. JigsawAUT sagt:

    Ich überleg 2020 am PC zu kaufen weil ich 2019 ausgelassen hab. Ich stell mir nur die Frage ob es sich auszahlen wird weil keine realen Daten von der Saison vorhanden sind auf die hätte Codemasters aufbauen können

  4. dharma sagt:

    Wie sind denn die F1-Games wenn man sie fern der ganzen Lizenzen betracht, rein als Rennspiel betrachtet? Machen sie Spaß oder sind sie staubtrocken? Das letzte F1 Spiel das ich längere Zeit gespielt hab war F1 World Grand Prix damals auf dem guten alten N64

  5. AD1 sagt:

    @dharma: F1 2019 kannst du dir als Demo im PSN ziehen und selbst ein Urteil bilden. Die Games sind gut aber eben auch nur F1. Mit Grid hatte ich mehr spaß

  6. Sveninho sagt:

    @dharma:
    Also mir gefallen die Spiele sehr gut. An der Karriere kann man sehr lange spielen. Zusätzlich kann man ja einzelne GPs fahren, z.B. vor realen GPs, was ich häufiger mache.
    Ich habe nun auch seit August 2018 einen Playseat samt Thrustmaster T300 und ich muss sagen, dadurch hat sich der Spielspaß noch einmal verdoppelt. Kurz darauf habe ich mir noch den F1 Aufsatz geholt.

    In F1 2020 kommen ja auch noch die zwei (neuen) Strecken hinzu, sowie der sehr interessant klingende MyTeam Modus.
    Wollte dieses Jahr eigentlich zum ersten Mal aussetzen, aber bekomme durch die derzeitige Lage Entzugserscheinungen. ;D
    Wird wohl darauf hinaus laufen, dass ich mir das Spiel dann doch zum Release holen werde. Kommt ja auch direkt zum 1. GP (stand jetzt) raus. 🙂

Kommentieren