Need for Speed Heat: Crossplay-Update erscheint morgen – Statement zum nächsten Teil

Kommentare (8)

"Need for Speed Heat" wird morgen mit einem neuen Update erweitert. Neben allerlei Verbesserungen und Optimierungen ist der Crossplay-Support im Gepäck. Darüber hinaus widmete sich Criterion in einem kurzen Statement dem nächsten Titel.

Need for Speed Heat: Crossplay-Update erscheint morgen – Statement zum nächsten Teil
Für "Need for Speed Heat" wird morgen das letzte Update veröffentlicht.

Für „Need for Speed Heat“ wird am morgigen Dienstag das große Juni-Update veröffentlicht, das ein neues Feature in das Rennspiel bringt: Ihr könnt den Titel fortan plattformübergreifend in Angriff nehmen.

Sobald ihr das Juni-Update installiert habt, legt euch „Need for Speed Heat“ nahe, das Crossplay zu aktivieren. Diese Option findet ihr außerdem in den Datenschutzeinstellungen im Spielmenü. Wenn ihr die Option aktiviert, dürft ihr mit Spielern auf dem PC, der Xbox One und PlayStation 4 auf demselben Server die Straßen unsicher machen.

Im Party-Menü könnt ihr auf der neuen Registerkarte „EA-Freunde“ schauen, wer auf den unterschiedlichen Plattformen online ist. Wollt ihr euch mit ihnen in einer Party zusammenschließen, muss natürlich das Crossplay aktiviert sein, sofern sich die Plattformen unterscheiden.

Symbole neben dem Namen: Während einer Spielsession in „Need for Speed Heat“ seht ihr neben den Namen der Spieler Symbole, die angeben, auf welcher Plattform sie aktiv sind. Ihr könnt den Proximity-Voice-Chat verwenden, um mit ihnen zu sprechen.

Zahlreiche Optimierungen und Verbesserungen

Das Juni-Update für „Need for Speed Heat“ hat allerdings noch mehr zu bieten, darunter zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen. Beispielsweise wurde ein Problem behoben, bei dem einige Belohnungen nicht richtig freigeschaltet wurden, auch wenn alle Sammlerstücke im Besitz des Spielers waren.

Auch an der KI wurde Hand angelegt: „Einige Polizisten verhielten sich während der Verfolgung sehr passiv und führten keine Manöver durch, um euer Auto anzuhalten. Sie sollten jetzt motivierter sein, euch zu Fall zu bringen, solange sie euch aktiv verfolgen. Dies ist kein allgemeiner Buff oder Nerf der Cops, sondern betrifft nur einen kleinen Prozentsatz der Cop-Autos, die euch verfolgt haben aber nicht aktiv wurden“, so die Macher.

Zum Thema

Changelog mit Details: Weitere Fehlerbehebungen und Verbesserungen betreffen die Grafiken, den Audiobereich, die Welt, die Fahrzeuge und die Events. Der offizielle Changelog zum Juni-Update liefert weitere Einzelheiten. Nachfolgend haben wir die Freischaltzeiten und Update-Größen für euch.

Freischaltzeiten

  • Xbox One – 9:00 UTC
  • PS4 – 10:00 UTC
  • PC – 11:00 UTC (Origin/ Steam)

Geschätzte Dateigrößen

  • Xbox One – 6,90 GB
  • PS4 – 7.16. GB
  • PC – 1,10 GB

Neues Need for Speed bei Criterion

Dass hinter verschlossenen Türen ein neues „Need for Speed“ entsteht, ist seit längerer Zeit bekannt. Auch diese Entwicklung wurde nochmals angesprochen, ohne dass dabei neue Details ans Tageslicht kamen.

„Da wir bei Criterion den Gang gen Zukunft schalten und uns voll und ganz auf die Entwicklung des nächsten Need for Speed-Spiels konzentrieren, wird dies das letzte Update für Need for Speed Heat sein“, so das Unternehmen. „Wir konzentrieren uns darauf, Criterions einzigartige Sichtweise, ein beispielloses Spielgefühl und hochwertige Innovationen zu vermitteln, die eine neue Zukunft für diese wunderbare Reihe von Spielen darstellen.“

Die vorangegangenen vier „NfS“-Spiele entstanden bei Ghost Games in Göteborg und waren hinsichtlich der Qualität sehr durchwachsen.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Arkani sagt:

    Bitte bitte ein NFS Hot Pursuit II!!!

  2. Ita54 sagt:

    PS5 Event angekündigt am 11 Juni um 22:00

  3. ResidentDiebels sagt:

    Wir konzentrieren uns darauf, Criterions einzigartige Sichtweise, ein beispielloses Spielgefühl und hochwertige Innovationen zu vermitteln
    ---------------

    Die sollen mit diesem innovationsgequatsche aufhören. Ich brauch keine innovationen sondern einfach guten umfang, sowohl bei autos als auch bei modifikationen und eine gute Fahrphysik.

    Criterion muss sich da wirklich strecken. Dieses team ist seit dem letzten Burnout teil absolutes mittelmaß.

  4. xSeVaLzZ sagt:

    Hab das Gefühl das neue Battlefield wird auch Crossplay haben würde mich freuen wenn es EA bei mehreren Titel machen würde

  5. newG84 sagt:

    Criterion hat mittlerweile so gut wie keine alten Burnout Mitarbeiter mehr. Das Team ist eigentlich so gut wie im kompletten neu zusammengestellt. Von daher ist es nur noch der name.die echten Burnout macher haben schon lange Kriterien verlassen

  6. IamYvo sagt:

    @ResidentDiebels
    Also wenn eine Serie Innovationen oder direkt ein Reboot braucht, dann ja wohl Need for Speed.

  7. Wolf3ye sagt:

    Also ich finde dass und ich denke ich spreche im namen vieler gamer need for speed heat war komplett für die tonne, das crossplay update soll nur verhindern dass sich die comiunity darüber aufregt dass das game auser bug fixes kein großes Update bekommen hat und zudem war heat eines der schlechtesten nfs teile von allen und mal ganz offen und ehrlich wenn das nächste need fir speed nicht gut wird werde ich vllt. Sogar zu forza horizon umsteigen da ich finde dass heat auch von dem drift verhalten ziemlich schlecht ist.

  8. Wolf3ye sagt:

    @newG84

    Soweit ich weiß ist es so dass virher leute von Criterion zu ghostgames gewechselt sind und nun da EA Ghostgames rausgeworfen hat sind diese Mitarbeiter die nun Ghostgameswissen + Criterion wissen haben wieder zurück zu Criterion sind.

Kommentieren