Doom Eternal: In dieser Woche erscheint Update 2 mit neuer Battle-Modus-Karte

Kommentare (2)

Der Gore-Shooter "DOOM Eternal" wird in dieser Woche ein neues Update erhalten. Mit diesem werden einige Fehler behoben und neue Inhalte ins Spiel gebracht.

Doom Eternal: In dieser Woche erscheint Update 2 mit neuer Battle-Modus-Karte
In "DOOM Eternal" warten einige knallharte Dämonen auf den Doom Slayer.

Bethesda Softworks und id Software haben bekanntgegeben, dass man Ende dieser Woche ein neues Update für den Gore-Shooter „DOOM Eternal“ veröffentlichen wird. Mit dem zweiten umfangreichen Update wird man neben einigen Verbesserungen auch neue Inhalte in das Spiel bringen.

Eine neue Karte und Verbesserungen

Unter anderem wird mit „Pein“ eine neue Karte für den Battle-Modus erscheinen. Der Slayer und das Dämonen-Duo werden in tückischen, zugewucherten Gängen gegeneinander antreten, in denen auch einige seltsame Symbole und Zeichen zu finden sind. Man muss die engen Gänge meistern, wenn man auf „Pein“ zum Erfolg kommen möchte. Dabei kann der Slayer auch Sprung-Pads nutzen, um schneller größere Distanzen zu überbrücken. Allerdings können in engen Stellen Fallen der Dämonen auf den Slayer warten. Somit sollte man immer mit Vorsicht vorgehen.

Zudem möchte man mit dem neuen Update auch die Latenzprobleme aus der Welt schaffen, die bisher den Multiplayer heimgesucht hatten. Außerdem kann man die Tastenkürzel für die Dämonen anpassen, um stets die Kontrolle im Battle-Modus zu haben. Weitere Fehlerbehebungen und Optimierungen sollen das Update abrunden.

Im Weiteren heißt es von offizieller Seite: „Alles, was Update 2 zu bieten hat, findet ihr in unseren Patchnotes, die wir nach Release des Updates posten werden. Darin könnt ihr alles zu den allgemeinen Verbesserungen, Optimierungen für farbenblinde Spieler, über die bessere Booster-Erfahrung, mehr gestärkte Dämonen auf jeder Karte und diverse Fehlerbehebungen nachlesen. So seid ihr sicher vor der neuen Art Pein gefeit, die in DOOM Eternal wartet.“

Zum Thema

„DOOM Eternal“ erschien im vergangenen März für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC im weltweiten Handel. Der Gore-Shooter konnte sowohl Kritiker als auch Spieler begeistern, nachdem ein umfangreicher Singleplayer mit einer packenden Action, abwechslungsreichen Leveln und neuen Spielmechaniken geboten wurde. Im Übrigen befindet sich weiterhin eine Nintendo Switch-Version in Entwicklung, die weiterhin keinen konkreten Erscheinungstermin erhalten hat.

Sobald id Software die offiziellen Patchnotes bereitstellt, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Quelle: Slayers Club

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. PS4-Junkie72 sagt:

    Das Spiel war/ist für mich der Shooter des Jahres, definitiv! Allerdings ist der Online-Part, von dem die Entwickler als absolut "anders" und innovativ gesprochen haben, eine absolute Krücke. Man wollte es nicht so wie andere Onlline-Shooter gestalten. Nur komisch, dass eben diese anderen Online-Shooter alle funktionieren und volle Lobbys haben. Und in Doom steht die Uhr still. Statt die klassisches "Deathmatch" und/oder "Capture the Flag" reinhauen. Da sieht es nämlich ganz anders aus. Aber nein, man möchte ja eine Extrawurst sein und gaaanz anders als die Anderen sein. Und es macht auch null Spaß (ich spreche hier nur für Freunde und mich, bevor die Play3-Experten hier wieder heulen). Dann wäre auch mal ein Release-Zeitraum für die Story Erweiterung ganz nett. Nach einem Jahr kräht nämlich kein Hahn mehr danach.

  2. Inferno67 sagt:

    PS4-Junkie72 bin ganz deiner Meinung.

Kommentieren