4A Games: Die Metro-Macher wurden übernommen – Zwei Spiele in Arbeit

Kommentare (4)

Die Embracer Group hat wieder zugeschlagen. Mehrere Studios wurden übernommen. Prominentestes Beispiel sind die "Metro"-Macher von 4A Games, die fortan dem Label Saber Interactive untergliedert sind.

4A Games: Die Metro-Macher wurden übernommen – Zwei Spiele in Arbeit
Die "Metro"-Macher haben einen neuen Besitzer.

Die Embracer Group, der Mutterkonzern hinter THQ Nordic, hat die Übernahme weiterer Studios angekündigt. Dabei handelt es sich zum Teil um eher weniger bekannte Unternehmen. Eine Ausnahme bilden beispielsweise New World Interactive und die „Metro“-Macher von 4A Games, die den meisten Spielern ein Begriff sein dürften.

4A Games wird Saber Interactive untergliedert

Der zuletzt genannte Entwickler und das dazugehörige Team mit mehr als 150 Mitarbeitern erstreckt sich über die beiden Studios auf Malta und in der Ukraine. Das Studio tritt der Embracer-Gruppe über das Label Saber Interactive bei.

Laut der heutigen Ankündigung wird 4A Games als ein eigenständiges Studio operieren und die Entwicklungskapazitäten von Saber Interactive in der Ukraine stärken. In Arbeit ist derzeit ein Projekt, das „die Engine- und Technologie-Know-hows von 4A Games und die Erfahrung von Saber Interactive im Multiplayer- und Live-Betrieb“ kombiniert. Hierbei handelt es sich offenbar um ein Multiplayer-Spiel im „Metro“-Universum.

Auch wurde bei 4A Games mit der Entwicklung einer neuen AAA-Marke begonnen, die von der „jahrzehntelangen Erfahrung bei der Entwicklung der Metro-Serie“ profitieren soll.

„Mit der Übernahme von 4A Games sichert sich Saber Interactive eines der besten Indie-Studios der Branche mit dem Potenzial und der Kapazität, ein weiteres AAA-Projekt zu stemmen. Es verinnerlicht zudem den Wert bestehender und zukünftiger IPs innerhalb der Gruppe. Saber festigt seine Position als Marktführer in den GUS-Staaten und auf dem ukrainischen Spieleentwicklermarkt“, so Matt Karch, CEO von Saber Interactive und Direktor des Embracer Board.

Zum Thema

Ergänzend betonte Karch, dass die Kombination der eigenen Technologien und Fähigkeiten mit den Skills von 4A Games enorme Möglichkeiten für Wachstum und Expansion bietet.

Diese Studios wurden übernommen

Zu den heute angekündigten Studio-Übernahmen zählen die Akquisitionen von 4A Games („Metro“), DECA Games, New World Interactive („Insurgency“), Palindrome Interactive („Immortal Realms: Vampire Wars“), Pow Wow Entertainment („Misbits“), Sola Media (Agent hinter Film- und TV-Rechten), Rare Earth Games und der Vermila Studios („Crisol: Theater of Idols“).

Die Pressemeldungen zu den einzelnen Übernahmen lest ihr auf der offiziellen Seite der Embracer Group.

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. King Azrael sagt:

    THQ Nordic wird mächtig

  2. usp0nly sagt:

    Hat jemand Erfahrung mit thq?
    Kann man damit rechnen das jetzt mal öfter ein Metro Teil kommt und die dann auch gut sind?

  3. VincentV sagt:

    Viele fanden die bisherigen Metro Teile gut.

  4. flikflak sagt:

    Thq Nordic ist mir aber auch 10mal lieber als EA-Ubivision.

Kommentieren