Embracer Group: 118 Spiele in Entwicklung, 69 davon noch unangekündigt

Kommentare (7)

Unter dem Schirm der Embracer Group befinden sich unter anderem bei THQ Nordic und Koch Media sowie den angegliederten Entwicklerstudios 118 Spiele in Entwicklung. Mehr als die Hälfte wurden bisher noch nicht angekündigt.

Embracer Group: 118 Spiele in Entwicklung, 69 davon noch unangekündigt

Als Mutterunternehmen der Publisher THQ Nordic und Koch Media sowie der Entwickerstudios Deep Silver, Saber Interactive und Milestone ist die Embracer Group ein gewaltiges Gaming-Unternehmen. Das zeigt sich auch in der Zahl von 118 Spielen, die sich derzeit in den zugehörigen Studios in Entwicklung befinden.

69 unangekündigte Spiele in Arbeit

Unter den 118 Spielen, die derzeit entwickelt werden, sind ganze 69 Titel, die bisher noch nicht angekündigt wurden. Im aktuellen Geschäftsbericht ging der CEO Lars Wingefors etwas ins Detail und sagte (via pushsquare): „Ich glaube wirklich, dass wir eine der aufregendsten Pipelines mit kommenden Spielen der Branche haben, an der über 3.000 Spieleentwickler auf der ganzen Welt beteiligt sind. Mit der Übernahme von Saber Interactive hat die Gruppe derzeit über 118 Spiele in Entwicklung, von denen 69 noch angekündigt werden müssen.“

Zu den nächsten Titeln, die in Kürze veröffentlicht werden, gehören beispielsweise „SpongeBob SquarePants: Battle for Bikini Bottom Rehydrated“ und „Destroy All Humans“, die bereits im Juli erscheinen. Weiterhin sind Highlights wie „BioMutant“, „Dead Island 2“, „Ride 4“ und ein „Gothic“-Remake zu erwarten.

Zum Thema: THQ Nordic und Koch Media: Mehrere Gaming-Marken getauscht inkl. Red Faction und Risen

Vor einiger Zeit hat THQ Nordic auch einige altbekannte Spielemarken aufgekauft, die wohl nur darauf warten, wieder ans Tageslicht zu gelangen.  Mehr dazu erfahrt ihr in den passenden Meldungen in unserer Themenübersicht.

Weitere Meldungen zu , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. big ed@w sagt:

    Mir ist immer noch nicht klar woher die das ganze Geld haben
    um all die Studios zu kaufen und zu finanzieren,
    da die nicht einen Megaseller im Aufgebot haben um das alles am Laufen zu halten.

    Aber da man mit Biohazard und Desperados zwei Titel hat(u noch ein paar mehr) die am Mainstream etwas vorbeigehen solls mir recht sein.

  2. freedonnaad sagt:

    Masse statt Klasse, traurig dass ei Studio sich auf sowas einlässt. Ich kann mir echt nicht vorstellen, dass da was gutes bei rauskommt kann und an sich erklärt dasbaich, warum es bei manchen soekel so extreme Probleme gibt

  3. Sebacrush sagt:

    69 unangekündigte Spiele und 60 davon sind mobile games

  4. VincentV sagt:

    Nur das THQ und Koch Media kaum bis garkeine Mobiles machen.

  5. dharma sagt:

    @big ed

    Biohazard? Das ist doch der japanische Titel von Resident Evil. Was hat das jetzt mit THQ nordic oder Koch Media (Deep Silver) zu tun?

    Oder steh ich grad auf dem Schlauch?

  6. redeye4 sagt:

    Ich glaub big ed meint wohl eher biomutant.

  7. big ed@w sagt:

    redeye,
    du sagst es

    (biohazard ist sein eigener Mainstream.
    Bei biomutant gibts noch Hoffnung dass es was sehr eigenes wird)

Kommentieren