Little Nightmares 2: Horror-Abenteuer wird in dieser Woche vorgestellt

Kommentare (1)

Wie bekannt gegeben wurde, dürfen wir uns in dieser Woche auf neue Eindrücke und Details zu "Little Nightmares 2" freuen. So wird der Nachfolger im Rahmen des "Opening Night Live"-Events zur Gamescom am morgigen Donnerstag vorgestellt.

Little Nightmares 2: Horror-Abenteuer wird in dieser Woche vorgestellt
"Little Nightmares 2" wird in dieser Woche vorgestellt.

Im vergangenen Sommer kündigten Bandai Namco Entertainment und die Entwickler der Tarsier Studios die laufenden Arbeiten an einem Nachfolger zum Horror-Abenteuer „Little Nightmares 2“ an.

Nachdem es kurz nach der offiziellen Ankündigung hieß, dass das Sequel etwas umfangreicher ausfallen wird als der erste Teil, wurde es in den Folgemonaten recht still um das Sequel. Wie bekannt gegeben wurde, dürfen wir uns in dieser Woche endlich auf frische Eindrücke und Details freuen, da „Little Nightmares 2“ im Rahmen des „Opening Night Live“-Events zur Gamescom 2020 vorgestellt wird. Los geht es am morgigen Donnerstag um 20 Uhr unsere Zeit.

Die Wünsche der Fans werden berücksichtigt

Eigenen Angaben zufolge möchten sich die Entwickler bei den Arbeiten an „Little Nightmares 2“ die Wünsche und das Feedback der Spieler zu Herzen nehmen. Unter anderem äußerte die Community den Wunsch nach einem größeren Umfang und abwechslungsreicheren Umgebungen. Auch hinsichtlich der Feinde soll mehr Abwechslung geboten werden.

Zum Thema: Little Nightmares 2: Horror-Fortsetzung umfangreicher als der erste Teil

„Außerdem hätten wir mit einigen der Checkpoint-Systeme besser abschneiden können, wenn man respawnt und die Ladezeiten beim Respawnen waren etwas zu lang. Das haben wir berücksichtigt und werden es im zweiten Spiel verbessern“, hieß es zu den Verbesserungen im Nachfolger weiter.

„Little Nightmares 2“ entsteht aktuell für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4 und Nintendos Switch.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. vangus sagt:

    Little Nightmares war toll gestaltet, aber nach dem Meisterwerk "Inside" wirkte es nicht gut genug, es fehlten die intensiven Momente, die Abwechslung, die Bindung zur Figur, spannende Sequenzen waren zu konstruiert, hat mich damals enttäuscht....
    Ein zweiter Teil kann trotzdem einiges rausreißen, Potential ist reichlich vorhanden.

Kommentieren