Edge of Eternity: Japanisches Rollenspiel erscheint Anfang 2021

Kommentare (7)

Die Verantwortlichen von "Edge of Eternity" verkündeten heute, dass das japanische Rollenspiel im Frühjahr 2021 erscheinen wird. Zusätzlich veröffentlichten sie eine Roadmap, die alle noch ausstehenden Updates anzeigt.

Edge of Eternity: Japanisches Rollenspiel erscheint Anfang 2021
"Edge of Eternity" setzt auf rundenbasierte Kämpfe.

Der Indie-Titel „Edge of Eternity“ wird im Frühling des kommenden Jahres für die PS4, Xbox One und den PC veröffentlicht. Dies verkündete der französische Entwickler Midgard Studio und der Publisher Dear Villagers. Das JRPG wurde bereits im Dezember 2018 als Early Access-Titel angeboten. Vor wenigen Wochen wurde die Beta-Phase des Spiels gestartet, die auf der Plattform Steam angeboten wird. Dort erhielt das Spiel bislang 1200 positive Bewertungen. Insgesamt wurden 1500 Rezensionen abgegeben.

Zusätzlich wurde von den Entwicklern heute eine Roadmap veröffentlicht, die alle kommenden Updates anzeigt. Es stehen noch drei Updates aus, bis das Spiel endlich erscheinen wird.

In „Edge of Eternity“ herrscht ein aussichtsloser Krieg zwischen den Bewohnern von Heryon und den mystischen Archeliten. Ihr spielt den verlorenen Soldaten Daryon, der für sein Land bereit ist, alles auf’s Spiel zu setzen. Doch eines Tages erfährt er, dass seine Mutter an der folgenschweren Seuche erkrankt ist, die von den Archeliten verbreitet wird. Die Suche nach einem Heilmittel zwingt ihn zu einer Entscheidung, die sowohl sein Schicksal als auch das zukünftige Leben für immer verändern wird.

Spiel setzt auf rundenbasierte Kämpfe

Es handelt sich um ein japanisches Rollenspiel, das auf rundenbasierte, strategische Kämpfe setzt. Es erinnert an die populäre Rollenspiel-Reihe „Final Fantasy“. Um eure Waffen zu verbessern, müsst ihr in der Spielwelt versteckte Kristalle finden. Die Beta-Tester loben unter anderem den Grafikstil und die gelungenen Charaktere des Spiels.

„Edge of Eternity“ wurde von einem kleinen Studio mit gerade mal neun Mitarbeitern entwickelt, weshalb das Spiel schon so lange in der Entwicklung ist. Die Entwickler sind anscheinend bemüht, ein umfangreiches und fehlerfreies Spiel auf den Markt zu bringen.

Zum Thema

Den Release-Trailer der Beta-Version könnt ihr euch hier anschauen:

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Wenns spielerisch überzeugt, gerne. Technisch siehts noch extrem durchwachsen aus. Schlimmste Charakteranimationen ever, wie aus PS1-Zeiten teilweise... da muss dran gearbeitet werden!

  2. Argonar sagt:

    da weiß wohl jemand nicht mehr wie PS1, 2 oder sogar 3 Games ausgesehen haben...

    habs jedenfalls damals auf Kickstarter gebacked und freu mich schon riesig.

  3. InStalls sagt:

    Das ist ein kleines 8 Mann Team, zu viel sollte man Grafisch nicht erwarten. Das Kampfsystem ist Top, Story habe ich nicht weit genug gespielt um sie zu bewerten aber der Anfang hat Lust auf mehr gemacht. Jetzt warte ich noch auf release und dann kann es los gehen.

  4. Horst sagt:

    @Argonar: Doch, spiele ich noch regelmäßig alles, auch mein SNES und Mega Drive müssen noch regelmäßig dran glauben ^^ Also einige Animationen, vor allem auch die Gesichter, sind extrem altbacken! PS1 war bissl überzogen, aber PS2 kommt teils schon hin. Ist mir aber im Prinzip egal, wenn das Gameplay stimmt, die Story gut ist und das Spiel mit Tiefe und Athmosphäre punkten kann ^^

  5. Kasak sagt:

    fuer 8 man sieht das hammer aus

  6. Kasak sagt:

    frag mich wann das kommt von einer person den sony dann unterstuezt hat
    Lost Soul Aside

  7. Squall Leonhart sagt:

    Sieht aus wie Final Fantasy.
    Sogar dass Studio hat einen typischen Final Fantasy Namen : Midgar Studio
    Sind nicht sogar einige vom Entwickler Team ehemalige Square Enix Mitarbeiter?