Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered Edition: Gravierender Bug sorgt für Verkaufsstopp

Kommentare (5)

In Australien und Neuseeland stellte Square Enix den Verkauf der "Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition" vorübergehend ein. Ein Schritt, der laut offiziellen Angaben auf einen gravierenden Bug im Online-Multiplayer zurückzuführen ist.

Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered Edition: Gravierender Bug sorgt für Verkaufsstopp
Die "Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition" kämpft mit einem schwerwiegenden Bug.

Ende der vergangenen Woche veröffentlichte Square Enix die Rollenspiel-Neuauflage „Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition“ für die PlayStation 4 und Nintendos Switch.

Aktuellen Berichten zufolge verläuft der Launch des Remasters allerdings alles Andere als rund. Wie Square Enix einräumte, entschloss sich das Unternehmen dazu, den Verkauf der „Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition“ in Australien und Neuseeland vorübergehend auszusetzen. Wie es heißt, ist dieser Schritt auf einen schwerwiegenden Fehler im Online-Multiplayer zurückzuführen.

Fehler soll so schnell wie möglich behoben werden

Square Enix dazu: „Wir haben Berichte erhalten, dass einige Spieler in Australien und Neuseeland Schwierigkeiten haben, auf die Multiplayer-Funktion der Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered Edition zuzugreifen. Dies wird derzeit untersucht. Um zu gewährleisten, dass die Kunden die bestmögliche Erfahrung machen, wird der weitere Verkauf der Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered Edition in der Region ausgesetzt, bis das Problem behoben ist.“

Zum Thema: Final Fantasy Crystal Chronicles Remastered: Online-Multiplayer mit Region-Lock und neues Entwickler-Video

Und weiter: „Wir verstehen, dass dies nicht ideal ist, und möchten uns aufrichtig für die entstandenen Unannehmlichkeiten entschuldigen. Wir werden hier die neuesten Updates für die Remastered Edition von Final Fantasy Crystal Chronicles veröffentlichen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.“

In Europa scheint das Problem mit der Online-Multiplayer-Funktion erfreulicherweise nicht aufzutreten. Zumindest erreichten uns aus Europa bisher keine entsprechenden Meldungen.

Quelle: Siliconera

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Horst sagt:

    Na da werden wohl einige Verantwortliche Harakiri machen müssen XD XD
    Sehr ärgerlich, sowas, und das tut auch finanziell weh...

  2. Subject 0 sagt:

    Schade das es keine Disc Version in Europa gibt sonst hätte Ich es gekauft.

  3. Beelzemon sagt:

    Also ich hab im Multiplayer keine Probleme. Naja, bis auf Spieler die sich manchmal extrem dumm dranstellen...

  4. ConanShinishi sagt:

    Und für sowas verlangt Square Enix wieder vollpreis? 60 Euro?

  5. Beelzemon sagt:

    @ConanShinishi

    30€. Und das Problem betrifft nur Neuseeland und Australien.

Kommentieren