Doom & Doom 2: Updates liefern Performance-Verbesserungen und neue Features

Kommentare (2)

Zum Abschluss der Woche wurden die beiden Shooter-Klassiker "Doom" und "Doom 2" mit umfangreichen Updates bedacht. Geboten werden verschiedene neue Features und Performance-Verbesserungen.

Doom & Doom 2: Updates liefern Performance-Verbesserungen und neue Features
"Doom" & "Doom 2" sind unter anderem für die PS4 erhältlich.

Zum Abschluss der Woche versahen Bethesda Softworks und die Entwickler von id Software die beiden Shooter-Klassiker „Doom“ beziehungsweise „Doom 2“ mit umfangreichen Updates.

Wie es von offizieller Seite heißt, dürfen sich die Spieler auf dem PC, der PlayStation 4 und Nintendos Switch auf ein neues Feature in Form der Gyro-Steuerung freuen. Diese neue Art der Steuerung hält in einer optionalen Fassung Einzug in „Doom“ sowie „Doom 2“ und muss in den Einstellung zunächst aktiviert werden. Des Weiteren werdet ihr von den Spielen nun mit einem entsprechenden Text darauf hingewiesen, dass ihr gerade ein geheimes Areal betreten habt.

Anpassungen und Bugfixes versprochen

Des Weiteren versprechen die verantwortlichen Entwickler von id Software, dass die Performance von „Doom“ beziehungsweise „Doom 2“ auf allen Plattformen von der Veröffentlichung der aktuellen Updates profitieren wird. Hinzukommen ausgewählte Bugfixes und Anpassungen an der Spielmechanik.

Zum Thema: Doom Eternal: Termin und Trailer zum ersten Teil der The Ancient Gods-Erweiterung

Alle weiteren Details zu den heutigen Updates entnehmt ihr den ausführlichen Changelogs, die ihr auf der offiziellen Website von „Doom“ findet. „Doom“ und „Doom 2“ sind für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4, Nintendos Switch und die Mobile-Plattformen erhältlich.

Quelle: Doom (Offizielle Website)

Weitere Meldungen zu , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Grinder1979 sagt:

    performance? für ein spiel aus den 90ern? LOL

  2. Rookee sagt:

    Nur die ps5 schafft doom in 120hz und 80fps

Kommentieren