Destruction AllStars: Die einzelnen Spielmodi vorgestellt – Gameplay-Trailer

Kommentare (5)

Heute präsentierte Lucid Games die verschiedenen Spielmodi von "Destruction AllStars". Passend dazu wurde ein neuer Gameplay-Trailer veröffentlicht, der euch das Spiel näher vorstellt.

Destruction AllStars: Die einzelnen Spielmodi vorgestellt – Gameplay-Trailer
Stürzt euch ab kommendem Februar in actiongeladene Fahrzeugschlachten.

Der kürzlich verschobene PS5-Titel „Destruction AllStars“ enthält verschiedenste Spielmodi, in denen ihr euch alleine oder mit Freunden im Multiplayer chaotische Fahrzeugschlachten liefern könnt. Diese möchten wir euch heute näher vorstellen.

Vier verschiedene Spielmodi

Insgesamt stehen euch vier verschiedene Modi zur Verfügung.

Bei dem ersten Modus handelt es sich um „Massaker“, ein klassischer Deathmatch-Modus. Um Punkte zu sammeln, müsst ihr so viele gegnerische Fahrzeuge wie möglich zerstören. Ihr könnt sowohl alleine als auch im Team antreten.

In „Motornado“ müsst ihr Zahnräder einsammeln, die verletzte oder eliminierte Gegner hinterlassen. Zudem könnt ihr euer Fahrzeug opfern, in dem ihr in den titelgebenden Motornado fährt. Dadurch erhaltet ihr nämlich eine große Anzahl an Punkten. Im Anschluss müsst ihr euch ein neues Auto beschaffen oder eins von euren Gegnern klauen.

„Bunkern“ ist eine Abwandlung von „Erobern und halten“. Es handelt sich hierbei um einen Team-Modus, in dem ausgeschaltete Gegner ebenfalls Zahnräder hinterlassen. Diese müsst ihr zu Fuß einsammeln und anschließend zu eine der drei Banken gelangen. Wer am Ende die meisten Banken kontrolliert, gewinnt das Match.

Der letzte Modus heißt „Absturz“. Hier treten 16 Spieler gegeneinander an, von denen nur einer gewinnen kann. Weil die Arena im Laufe der Partie einbricht, müsst ihr all eure Fähigkeiten abrufen, um am Leben zu bleiben. Versucht eure Gegner an den Rand der Karte zu drängen oder rettet euch auf die noch vorhandenen Plattformen. Solltet ihr abstürzen, könnt ihr einen eurer Respawns einsetzen, um in die Partie zurückzukehren. Wenn davon alle verbraucht sind, war’s das für euch.

Trainingsmodus und Herausforderer-Serie enthalten

Darüber hinaus ist ein Trainingsmodus verfügbar, in dem ihr ein Tutorial absolvieren und das Spielprinzip erlernen könnt. Zusätzlich gibt es eine exklusive Herausforderer-Serie, in der ihr gegen computergesteuerte Gegner antretet und kosmetische Gegenstände freispielen könnt. Diese lassen sich auch mit AllStar-Münzen kaufen, die ihr mit aufsteigendem Level im Multiplayer erhaltet.

„Destruction AllStars“ soll über die Monate mit verschiedenen neuen Inhalten versorgt werden. Darunter regelmäßige Seasons, einmalige Events und neue Spielmodi. Außerdem soll das Feedback der Spieler berücksichtigt werden und in zukünftige Updates mit einfließen.

Zum Thema

Eigentlich sollte das Spiel als Launch-Titel für die PS5 erscheinen, doch die Entwickler entschieden sich für eine Verschiebung auf Februar 2021. Die zusätzliche Zeit soll genutzt werden, um das Spiel weiterhin zu verbessern. Dafür wird es zwei Monate als PS Plus-Titel zur Verfügung stehen und somit für Nutzer des Abo-Dienstes kostenlos spielbar sein.

Zum Schluss könnt ihr den neuen Gameplay-Trailer ansehen, der heute veröffentlicht wurde:

Quelle: PlayStation Blog

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Aspethera sagt:

    Wenn es einen offline multiplayer gibt mit 4 splitscreen könnte ich mir das doch schon spaßig vorstellen, aber eine splitscreen wird es wohl nicht geben wie immer

  2. big ed@w sagt:

    Ja,ist schon seltsam.

    Jetzt wo die Konsolen viel Leistungsstärker u die TV's viel grösser,so dass ein 4player splitscreen wesentlich mehr Sinn macht
    gibts keine 4 player splitscreens games.

  3. 7ZERO7 sagt:

    Das problem ist bei 4 player splitscreen ? Oder 2 player wird es immer weniger geben weil leute online spielen möchten und deshalb wird online mehr bevorzugt also 2 player zb und das ist bisschen das problem anstatt einfach beides zu machen machen die lieber online nur und leute sollen froh sein ende

  4. Scordi82 sagt:

    Ich werde mit dem Spiel irgendwie nicht warm, obwohl ich gern Rocket League spiele und GTA5, Wreckfest und Destruction Derby gespielt habe. Das scheint ja irgendwie eine Mischung von all den Spielen zu sein.

  5. VincentV sagt:

    Da es im Plus kommt kann man es ja mal testen. Gekauft hätt ich es mir aber wohl nicht. Zumindest nicht zu dem Preis.