PS5: Wie profitieren God of War, Days Gone und Co von der Abwärtskompatibilität?

Kommentare (45)

Im Rahmen der aktuellen Hardware-Reviews wurde auch die Abwärtskompatibilität der PlayStation 5 unter die Lupe genommen. Wir verraten euch, ob und in wie weit ausgewählte PS4-Titel von der neuen Hardware profitieren.

PS5: Wie profitieren God of War, Days Gone und Co von der Abwärtskompatibilität?
"Days Gone" bekam auf der PS5 ein umfangreiches Upgrade spendiert.

Dank des gefallenen Review-Embargos erreichten uns heute zahlreiche interessante Details zur Hardware der PS5. Auch die Abwärtskompatibilität zur PS4 ist ein Thema, das behandelt wurde.

Dabei wurde vor allem der Frage nachgegangen, in wie weit die abwärtskompatiblen PS4-Titel von der Hardware der PS5 profitieren. Im Großen und Ganzen lassen sich die Spiele in drei Bereiche aufteilen. Zum einen haben wir es mit Spielen wie „Days Gone“ zu tun, die technische Upgrades spendiert bekamen und auf der PS5 von einem entsprechenden Performance-Boost profitieren.

Zum Thema: PS5: Nicht alle abwärtskompatiblen PS4-Spiele laufen von Haus aus besser

Nummer Zwei im Bunde sind Titel, die im Performance-Modus auf der PS4 Pro nicht auf 30FPS beschränkt sind oder die Möglichkeit bieten, den 30FPS-Lock aufzuheben. Dank der zusätzlichen Leistung der PS5-Hardware dürft ihr euch hier auf eine verbesserte Framerate freuen, die sich in vielen Fällen auf 60FPS beläuft. Abschließend bleiben Titel mit einem 30FPS-Lock, die auf der PS5 abgesehen von kürzeren Ladezeiten eigentlich keine nennenswerten Optimierungen bieten.

Doch was bedeutet das Ganze in der Praxis? Wir haben die Performance-Analysen getesteter PS4-Spiele zusammengefasst und verraten euch, welche Auflösungen und Bildwiederholungsraten auf der PS5 geboten werden.

Performance von PS4-Spielen Überblick (Stand: 6.11.2020)

  • Days Gone – 4K/60FPS
  • God of War – Dynamische 4K/60FPS
  • Sekiro: Shadows Die Twice – 1800p/60FPS
  • The Evil Within 2 – 1260p/60FPS
  • Hitman – 1440p/60FPS
  • Final Fantasy XV – 1800p/60FPS
  • Crysis Remastered – 1440p bis 4K (dynamisch)/60FPS
  • Dark Souls 3 – 1080p/60FPS

Wir werden die Liste natürlich regelmäßig aktualisieren, um euch über die Performance von PS4-Titeln auf der PS5 auf dem Laufenden zu halten.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. bausi sagt:

    Dynamisch ist aber echt das neue Zauberwort ne

    Was ist denn mit 4k nativ und 120 fps ?

  2. Dmx5656 sagt:

    Kommt hoffendlich bei den NexGEN games.

  3. VincentV sagt:

    Auf 4K/120 sind sie ausgelegt. Das man das erreichen muss steht nirgends. 😀

  4. bausi sagt:

    Warum läuft ein sekiro was technisch nicht besonders ansprechend ist nicht in nativ 4k und 60 fps oder evil within 2 1260p??

  5. bausi sagt:

    Ich glaube nicht das irgendein grafisch aufwendiges spiel 4k UND 120 fps gleichzeitig schafft, gamestar glaubt dies auch nicht laut dem test

  6. VincentV sagt:

    das sind die Auflösungen die die Spiele bei den alten Konsolen hatten. Anscheinend kriegt man die nicht unbedingt höher ohne weitere Arbeit. Die letzten Patches haben ja eher die FPS angepasst.

  7. consoleplayer sagt:

    God of War – Dynamische 4K/60FPS

    geeiil 🙂

  8. Affenhaus sagt:

    So sieht es aus... Kapieren das aber manche hier nicht...

  9. Am1rami sagt:

    @bausi
    Weil das die Ps4 pro einstellung ist. Die Entwickler müssten einen patch rausbringen, damit die Spiele Gebrauch von der SSD und der GPU machen. ff15 braucht immer noch eine minute auf der ps5.

  10. bausi sagt:

    Ja gut das kann sein, die fps wurde ja erhöht aber die Auflösung kriegen sie nicht höher ?

  11. bausi sagt:

    Okay okay ^^ hoffen wir mal das es so ist

  12. TM78 sagt:

    Mich wundern diese dynamischen Auflösungen auch etwas. Ich dachte immer, war eine Auflösung bisher dynamisch, so kann man jetzt sie auf das oberste Limit (4k) festzurren. Genau wie mit den Frames. Gab es eine feste Auflösung oder einen Framelock, dann ist es klar das sie nicht automatisch mehr bringt. An der Hardware sollte es eigentlich nicht liegen.

  13. try.to.be.neutral sagt:

    gibt es wirklich leute, die einen unterschied zwischen nativen 4k und dynamischen 4k sehen können? keine der beiden konsolen wird nativ 4k 120fps schaffen, stand jetzt. kann sich in 2-3 jahren ändern. ich hätte lieber eine 1440p einstellung bei der ps5, da mein tv 120hz bei 1440p unterstützt. gibt es leider (momentan) nicht, ist auch kein weltuntergang. kritik ist schön und gut, aber man sollte realistisch bleiben. deshalb nochmal die frage. wer würde den unterschied zwischen nativ 4k und dynamisch 4k sehen, ohne infos von z.b. digital foundry?

  14. bausi sagt:

    Ich sitz mit meiner Lupe immer vor meinem TV und zähl die einzelnen Pixel ich seh den Unterschied schon!

  15. Sinthoras_96 sagt:

    Mir reicht dynamisches 4K (also irgendwas höher als 1080p) solange man dafür 60 FPS hat.

  16. Sakai sagt:

    Hatte God of War dann auf der PS4 Pro auch schon eine dynamische Auflösung?

    Mir ist da absolut nichts aufgefallen.

  17. Sakai sagt:

    Unter 1440p sollte die Auflösung nie fallen. Das fände ich dann richtig mies.

  18. Suri sagt:

    Ich denke auch dass bei den alten Spielen eine extra Optimierung notwendig werden würde um die 4K 60FPS zu erreichen. Sind nunmal für die alten Systeme programmiert worden.

  19. Suri sagt:

    4K dynamisch und 4K nativ sehe ich zumindest keinen unterschied, wenn überhaupt dann in Standbild und Lupe;-)
    Jederzeit dynamisch und 60FPS!

  20. Chadder88 sagt:

    Red Dead 2 hat man auf jeden Fall einen Unterschied gesehen, habe es auf der One X und Ps4 Pro durchgespielt, die Pro Version sah total unscharf aus und milchig.

  21. AgnosticFront sagt:

    Was manche hier offensichtlich nicht verstehen, KEINES der aufgelisteten Spiele hat ein PS5 Upgrade bekommen!
    Lediglich God of War und Days Gone haben ein Update (Kein Upgrade) bekommen.
    Alle anderen Spiele laufen rein durch Abwärtskompatibelität.
    Natürlich ist die Auflösung nicht auf einmal auf magische Weise höher!
    Die Spiele laufen weitestgehend auf Basis der Curent-Gen Settings, genauso wie es auch bei der XSX der Fall ist.
    Nur wenn das Spiel auf den aktuellen Konsolen eine unbeschränkte Framerate hat, sind auf den Next-Gen Konsolen höhere Framerates möglich und in den meisten Fällen scheinen es dann auch tatsächlich stabile 60FPS zu sein. Ansonsten sind die Framerates lediglich stabiler.

    Und wenn eine dynamische Auflösung verwendet wird, sind auch höhere Auflösungen möglich, da aber nur die wenigsten Curent-Gen Spiele eine dynamische Auflösung verwenden, wird das eher die Ausnahme sein.

    Die meisten Current-Gen Spiele werden auf den Next-Gen Konsolen mit der selben Auflösung laufen.
    Spiele die einen Enhanced-Update für die PS4Pro bzw. Xbox One X bekommen haben, laufen eben auf Basis der Enhanced Settings und die übrigen Spielen werden die Settings der Standard Konsolen verwendet.

    Bei PS4Pro/One X Enhanced Games dürfte die XSX leicht im Vorteil sein, da die Xbox One X Version meist eine höhere Auflösung hatte als die PS4 Pro Version.
    Bei den meisten übrigen Spielen, könnte die PS5 im Vorteil sein, da zahlreiche Spiele auf der PS4 eine höhere Auflösung hatten als auf der Xbox One.

  22. Horkruks sagt:

    Testet mal bitte DayZ

  23. SlimFisher sagt:

    @Horkruks Vergiss es. Die Engine von Bohemian ist rotz ^^

  24. AgnosticFront sagt:

    @Chadder88
    Stimmt, das sieht auf der One X tatsächlich deutlich besser aus als auf der PS4Pro.
    Allerdings hat die PS4 Pro Version kein dynamischen 4k verwendet sondern skaliert via Checkeboard Rendering von 1920x2160 auf 3840x2160 hoch.
    Die native Auflösung ist also nur halb so hoch, das man da einen Unterschied sieht, ist klar.
    Mit dynamischer Auflösung hat das aber nichts zu tun.
    Dynamische Auflösung bedeutet im Grunde nur, dass die Auflösung je nach Auslastung dynamisch nach unten skaliert werden kann(!), z.B. um die Framerate stabil zu halten.

  25. HSGaming sagt:

    1440p und 60FPS, sollte bei solchen „NEXTGEN“ Konsolen Standart sein.. 4K ist nicht wirklich verbreitet und 2K reicht wirklich komplett aus. Man kriegt auch nicht alles, was man will 🙁

  26. consoleplayer sagt:

    HSGaming
    Für diese Specs gibt es eine Konsole. Die Series S 😀

  27. vangus sagt:

    Dynamisch hin oder her, das ist völlig egal, denn wir wollen Next-Gen-Grafik! Von daher kann man nur hoffen, dass Entwickler niemals die Grafik runterschrauben werden wegen diesem unsinnigem nativen 4K...

  28. KoA sagt:

    @ AgnosticFront:
    @ vangus:

    Völlig richtig. 🙂 Was viele Leute hier offenkundig ebenso noch immer nicht so recht zu verstehen scheinen, ist der Punkt, dass die jeweilige Auflösungs-Berechnung nur innerhalb der Konsole stattfindet (z.B. 1440p) und dann via verbessertem Checkerboard Rendering und/oder weiteren Algorithmen auf das vollständige 4k-Ausgabeformat gerechnet wird. Bei dynamischer Auflösungsberechnung, ändert sich dementsprechend auch nur intern die Auflösung je nach Bedarf der Leistungsanforderung des Spiels. Am Bildschirm bekommt der Spieler jedoch immer ein 4k-Bild angezeigt.
    Eine dynamische Auflösung ist also nicht als Makel, sondern eher als eine Verbesserung zu sehen, weil mit dieser Methode nochmals mehr grafische Details im Spiel ermöglicht werden, ohne dafür extreme Einbußen bezüglich der benötigten Rechenleistung für die 4k-Darstellung am Bildschirm hinnehmen zu müssen.
    Wenn man das verstanden hat, gibt es eigentlich keinen vernünftigen Grund, sich über dynamische Auflösung zu beklagen und diese als negativen Punkt anzusehen.

    Immer mehr Entwickler nutzen die Vorteile einer dynamischen Auflösung - auf PS5 genauso, wie auf Xbox - und die Ergebnisse sehen absolut gut aus! 🙂

  29. KoA sagt:

    DF‘s schriftliches Statement zur AK, ist definitiv eine Empfehlung für alle Skeptiker:

    eurogamer.de/articles/playstation-5-abwaertskompatibilitaet-getestet-fantastisch-digital-foundry

  30. redeye4 sagt:

    So ist es. Schaut euch mal das Video von DF zur AK der PS5 an. Dann sollte jeder gecheckt haben das es gut funktioniert. Und das wohlgemerkt ohne ein Upgrade.

  31. clunkymcgee sagt:

    @redeye4
    Das mit dem „ohne Upgrade“ hat mich auch sehr überrascht. In den Berichten wird das aber oft bewusst verschleiert.

  32. chris-ti-an sagt:

    Schade, keine 120hz Funktion. Wozu dann 120hz Fernseher? Für Windows 10, ok

  33. ResiEvil90 sagt:

    Jetzt wird hier plötzlich öfter auf Digital Foundry verwiesen und vorher waren es nur bezahlte Microsoft Fanboys. 🙂

  34. Chadder88 sagt:

    @AgnosticFront

    Danke das wusste ich gar nicht, bin in dem Thema nicht so drinne 😉

  35. _Hellrider_ sagt:

    Also den Unterschied zwischen 1440p und 4k sieht man auf jeden Fall.
    Ab 1800p ist er eigentlich (für mich) nicht mehr zu sehen (erst recht nicht beim zocken. Vielleicht an paar einzelnen Stellen, wenn man ganz penibel danach sucht).

    1800p auf 2160p upscalen und dann in 60fps wäre schon ein mega Traum. Die 4k brauchen echt nicht Nativ anliegen.

  36. Buzz1991 sagt:

    Killzone: Shadow Fall mit 60 Bildern/Sekunde! 😀

  37. Yago sagt:

    Ihr dürft nicht vergessen das die AK ein Bonus ist von Sony, das müssen sie nicht machen und außerdem darf jeder Entwickler frei entscheiden ob sie ihr Spiel für die ps5 noch optimieren wollen oder einfach die ps4 Fassung bringen.

    Finde gut das Sony, das frei wählen lässt.

  38. TemerischerWolf sagt:

    Yes Baby! Days Gone habe ich sowieso noch ein paar Punkte offen. Geiles Game!

  39. Spritzenkarli sagt:

    bin schon mal gespannt wie gut das dann auf meinem HD Ready TV aussieht

  40. consoleplayer sagt:

    Mich freut es sehr, dass die AK so gut funktioniert. Dadurch kann ich als Neueinsteiger einige Perlen in zeitgerechter Qualität nachholen 🙂

  41. TemerischerWolf sagt:

    Schon wieder so ein positiver Kommentar. 😉

  42. consoleplayer sagt:

    Wie gesagt, die Ps5 hat natürlich auch positive Sachen. Bei einer anderen News ist dafür eher negatives von mir zu lesen 😉

  43. TemerischerWolf sagt:

    XD

  44. Nelphi sagt:

    Wenn Rockstar etwas auf sich hält, bringen Sie die PS5 Version auf den Stand der XBoxSX Version! Ein einfacher Patch sollte das bringen. Ich hoffe da kommt noch was!

  45. Nelphi sagt:

    ResiEvil90
    Sicher dass das die gleichen Leute Sind wie die, die über DF abhetzen?

    @_Hellrise_
    4K Texturen braucht’s dann aber trotzdem.
    Schön zu sehen bei RedDead2, Oder Rise of the Tombraider.
    Da reicht hochskalieren nicht aus um mit XBoxOneX als PS4Pro gleich zu ziehen. Haben da XBoxOneX nicht 4K Texturen?
    Für PS5 braucht’s da nen Update um mit XBSX gleich zu ziehen!