Embracer Group: Hat elf weitere Studios aufgekauft

Kommentare (5)

Es sind einmal mehr elf Studios der Embracer Group beigetreten, sodass das Mutterunternehmen hinter THQ Nordic, Koch Media und Saber Interactive ein weiteres Mal verstärkt wird.

Embracer Group: Hat elf weitere Studios aufgekauft

Ein weiteres Mal ging die Embracer Group, das Mutterunternehmen hinter dem Publisher THQ Nordic, auf Einkaufstour. Dieses Mal kaufte man sich 13 neue Unternehmen, worunter sich auch elf Entwicklerstudios befinden.

Eine Verstärkung des Unternehmens

Demnach werden in Zukunft 34BigThingsA Thinking Ape EntertainmentCoffee Stain NorthFlying Wild HogIUGO Mobile EntertainmentMad Head GamesNimble Giant EntertainmentPurple Lamp StudiosQuantic LabSilent GamesSnapshot GamesSandbox Strategies und die Zen Studios für due Embracer Group entwickeln.

Die bekanntesten Namen dürften Flying Wild Hog, Snapshot Games und Zen Studios sein. In der Vergangenheit entstand bei Flying Wild Hog die Gore-Shooter-Reihe „Shadow Warrior“, wobei die drei Studios mit über 260 Mitarbeitern zur Koch Media-Gruppe wechseln wird. Aktuell befinden sich vier Projekte mit externen Publishern in Entwicklung, weshalb Flying Wild Hog auch weiterhin unabhängig bleiben soll.

Mehr zum Thema: Vertigo Games – Embracer Group übernimmt die VR-Spezialisten

Snapshot Games hatte zuletzt das Taktikspiel „Phoenix Point“ entwickelt und wird mit 65 Mitarbeitern unter dem Saber Interactive-Label weiterarbeiten. Als unabhängiges Studio sollen Snapshot Games weiterhin Premiumspiele entwickeln. Die Zen Studios werden ebenfalls Saber Interactive beitreten, nachdem sie in der Vergangenheit „Operencia: The Stolen Sun“, die „Pinball FX“-Reihe, die „Zen Pinball“-Reihe un weitere Spiele erschaffen haben. Auch sie sollen weiterhin Premiumspiele erschaffen.

Dementsprechend kann man gespannt sein, was die Studios in Zukunft unter dem Dach der Embracer Group erreichen werden.

Weitere Meldungen zu , , , .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Squall Leonhart sagt:

    Mir sagen die ganzen Entwickler nichts o_O
    Kann jemand dazu paar namhafte Spiele nennen, egal vom welchen der Studios?
    Jedenfalls sagen mir Shadow Warrior und die anderen Titel im Bericht nix.

  2. Tobias Stückmann sagt:

    Das waren schon die bekanntesten Spiele. ^^
    Vielleicht sagen dir noch Redout, Kingdoms at War, Casino X, A Story About My Uncle, PvPets: Tank Battle Royale, The Walking Dead: Road to Survival, Mystery Case Files, Dark Parables und Quantum League etwas.

    Ok, hätte noch die Entwickler hinter SpongeBob SquarePants: Battle for Bikini Bottom – Rehydrated erwähnen können, aber die waren ja vorher schon mehr oder minder bei THQ Nordic. 😀

  3. Seven Eleven sagt:

    Shadow warrior allerbeste. Zen studios auch mega

  4. Horst sagt:

    Der Kaufrausch mancher Unternehmen gerade ist ja schon erschreckend ^^

  5. DerDax sagt:

    Das is wie Monopoly.
    Man will sich schnell die besten Grundstücke kaufen bevor sie weg sind.
    Anscheinend reichten denen erst ma Bad und Turmstrasse und die Drei Blauen...naja kleinvieh macht ja auch mist