Fortnite x Halo: Der Master Chief macht das Schlachtfeld unsicher – Trailer

Kommentare (3)

Weiter geht es mit den Gastauftritten in "Fortnite": Wie Epic Games bekannt gab, haben die Spieler ab sofort die Möglichkeit, auch mit dem Master Chief aus der beliebten "Halo"-Reihe die Schlachtfelder unsicher zu machen.

Fortnite x Halo: Der Master Chief macht das Schlachtfeld unsicher – Trailer
"Fortnite" gehört zu den erfolgreichsten Spielen unserer Zeit.

Im Rahmen der aktuellen Season wurden die Spieler des erfolgreichen Battle-Royal-Shooters „Fortnite“ bereits mit der einen oder anderen Überraschung bedacht.

So fand mit Kratos beispielsweise niemand geringeres als der Protagonist der bekannten „God of War“-Serie den Weg ins Spiel. Zum Abschluss der Woche legten die Verantwortlichen von Epic Games noch einmal nach und gaben in Zusammenarbeit mit Microsoft bekannt, dass ihr die Schlachtfelder von „Fortnite“ ab sofort mit einem weiteren ikonischen Videospiel-Charakter unsicher machen könnt: Dem legendären Master Chief aus der „Halo“-Reihe.

Der Kreativmodus im Zeichen von Halo

Das Outfit des Master Chiefs ist ein Bestandteil eines neuen Sets, zu dem auch folgende Gegenstände gehören und zusätzlich erworben werben können: Der „UNSC Pelican“-Hängegleiter (1.200 V-Bucks), die „Gravitationshammer“-Spitzhacke (800 V-Bucks) sowie der „Warthog Junior“-Emote (500 V-Bucks). Das gesamte Bundle steht zum Preis von 2.600 V-Bucks bereit.

Zum Thema: Fortnite: Kratos-Skin steht ab sofort bereit und zeigt sich im Trailer

Wer mit dem Master Chief ein Match auf der Xbox Series X oder der Xbox Series S bestreitet, erhält den Master Chief im mattschwarzen Stil ohne weitere Kosten obendrauf. Zur Feier des Tages kündigte Epic Games zudem an, dass die Spieler am dem heutigen Freitag, den 11. Dezember 2020 ab 16 Uhr unserer Zeit im Kreativmodus in die Welt des Master Chiefs eintauchen und eine Partie Capture-the-Flag auf der Nachbildung (von Atlas Creative) der ikonischen Map „Blood Gulch“, ausfechten können.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Blacknitro sagt:

    Dachte das sie kojima gekauft haben aber war doch klar das es ein Gerücht war xD

  2. Saowart sagt:

    Ja xD

  3. consoleplayer sagt:

    Das hat mindestens die gleiche Gewichtung xD