The Callisto Protocol: Längerer Red Band-Trailer zum Horror-Spiel veröffentlicht

Kommentare (3)

Das vergangene Woche angekündigte Horror-Spiel "The Callisto Protocol" zählte zu den größten Überraschungen der The Game Awards 2020. Nun wurde eine erweiterte Version des ersten Trailers veröffentlicht.

The Callisto Protocol: Längerer Red Band-Trailer zum Horror-Spiel veröffentlicht
"The Callisto Protocol" befindet sich unter anderem für PlayStation 4 und PlayStation 5 in Entwicklung.

Im Rahmen der diesjährigen The Game Awards kündigte das noch recht junge Entwicklerteam Striking Distance Studios den Horror-Titel „The Callisto Protocol“ an. Bereits anhand des Reveal-Trailers wurde schnell ersichtlich, dass für das Spiel mehrere ehemalige „Dead Space“-Entwickler verantwortlich zeichnen. Vor circa einer Stunde veröffentlichten die Verantwortlichen eine erweiterte Version des Trailers, der knapp 25 Sekunden neues Material enthält und die ihr weiter unten im Artikel findet.

Team will das gruseligste Horror-Spiel auf New-Gen-Konsolen entwickeln

„The Callisto Protocol“ ist Teil des „PUBG“-Universums und spielt zeitlich 300 Jahre nach den Ereignissen des Battle Royale-Shooters. Wir befinden uns in einem Hochsicherheitsgefängnis auf dem Jupitermond Callisto im Jahre 2320, wo die Spieler über eine Reihe schrecklicher Ereignisse stolpern. Dabei wollen die Entwickler – ähnlich wie bereits bei „Dead Space“ – Horror, Action und immersives Storytelling miteinander verbinden.

„Dead Space“-Schöpfer Glen Schofield sagte darüber hinaus pünktlich zur Ankündigung: „Wir haben ein Studio von Weltklasse aus passionierten Entwicklern aufgebaut, das erneut dazu bereit ist, eines unserer absoluten Lieblingsgenres anzugehen ─ den Survival-Horror. Wir haben uns dazu aufgemacht, eines der erschreckendsten Spiele aller Zeiten zu erschaffen und wir können es nicht erwarten, euch im nächsten Jahr mehr zu ‚The Callisto Protocol‘ mitzuteilen.“

Der Third-Person-Singleplayer-Titel befindet sich mittlerweile seit circa anderthalb Jahren in Entwicklung. Besonders stolz zeigte sich Schofield gegenüber IGN bereits über die Grafik des Spiels, die schon jetzt „verdammt unglaublich“ sei. Die Grafik sei seiner Meinung nach gar so detailliert, dass sie die Produktion verlangsame, da es sehr viel Zeit beanspruche, diese zu erstellen. Das Ziel des Studios sei es, „das gruseligste Spiel auf den Next-Gen-Plattformen zu machen.“

Striking Distance Studios entwickelt „The Callisto Protocol“ gegenwärtig für PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X/S und den PC.

Freut ihr euch bereits auf „The Callisto Protocol“?

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. spider2000 sagt:

    ist zwar noch eine weile hin bis es erscheint, aber ich freue mich jetzt schon richtig drauf.

  2. Scordi82 sagt:

    Also das Spiel behalte ich auf jeden Fall im Auge, macht Lust auf (viel) mehr!

  3. Akuma02 sagt:

    Einfach bombe...aber noch seehr lange