PS5: Patent deutet auf von Nutzern generierte In-Game-Hinweise hin

Kommentare (2)

Aktuellen Berichten zufolge könnte Sony Interactive Entertainment an einem Feature arbeiten, das es den Spielern ermöglicht, Hinweise in Spielen zu hinterlassen. Darauf könnte zumindest ein frisch entdecktes Patent des Unternehmens hindeuten.

PS5: Patent deutet auf von Nutzern generierte In-Game-Hinweise hin
Können PS5-Spieler bald eigene Hinweise in Spielen hinterlassen?

Wer „Demon’s Souls“ oder eines der „Dark Souls“-Abenteuer gespielt haben sollte, dürfte mit dem Feature, das es euch ermöglicht, Hinweise für andere Spieler zu hinterlassen, bereits vertraut sein.

Wie ein aktuelles Patent aus dem Hause Sony Interactive Entertainment andeutet, könnte ein Feature dieser Art auf kurz oder lang den Weg in alle PlayStation 5-Titel finden, sofern es von den verantwortlichen Entwicklern unterstützt wird. Das besagte Patent beschreibt eine Technologie, mit der es möglich ist, Hinweise für andere Nutzer zu platzieren.

Ausführliche Hilfen von anderen Spielern?

Doch während in den „Souls“-Titeln lediglich ausgewählte Textbausteine zur Verfügung stehen, könnte Sony Interactive Entertainment noch einen Schritt weiter gehen und eine Lösung anbieten, die In-Game-Hinweise in Form von Textnachrichten, Screenshots und sogar Audio-Nachrichten unterstützt. Das komplette Patent und die darin beschriebenen Möglichkeiten findet ihr hier.

Zum Thema: PlayStation VR 2.0: Patent deutet auf eine Unterstützung des haptischen Feedbacks hin

„Die Erzeugung, Zuordnung und Anzeige von In-Game-Tags wird offenbart. Solche Tags bieten sowohl Einzel- als auch Mehrspielerspielen eine zusätzliche Dimension der Community-Beteiligung. Durch solche Tags können Spieler über gefilterte Textnachrichten und Bilder sowie Audioclips kommunizieren, die andere Spieler, einschließlich der am besten bewerteten Spieler, generiert und an bestimmten Koordinaten und / oder im Kontext bestimmter Ereignisse im Spielbereich platziert haben“, heißt es in der Beschreibung.

„Die gegenwärtig beschriebenen In-Game-Tags und zugehörigen benutzergenerierten Inhalte ermöglichen ferner eine auf Labels basierende Suche in Bezug auf das Spiel“, so das Patent weiter. Da Patente dieser Art nicht immer Serienreife erlangen, bleibt allerdings abzuwarten, ob die hier beschriebene Technologie in die Praxis umgesetzt wird.

Interessant wäre ein Feature dieser Art aber wohl allemal.

Quelle: US Patent & Trade Mark Office

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. TheSchlonz sagt:

    Das wäre ja der Tod für alle Walkthrough Videos auf Youtube.
    Dann müssten sich einige Leute einen neuen Job suchen. 😉

  2. Mursik sagt:

    Habe im ersten Moment gedacht Mods werden für Konsole freigegeben, das wäre mir um einiges lieber als diese Scheiße.