Tales of Arise: Frische Eindrücke und Details im März?

Kommentare (12)

Wie Bandai Namco Entertainment bekannt gab, wird im März das alljährliche "Tales of"-Festival stattfinden. Spekuliert wird, dass das Event unter anderem genutzt wird, um frische Details und Eindrücke zu "Tales of Arise" zu veröffentlichen.

Tales of Arise: Frische Eindrücke und Details im März?
"Tales of Arise": Die Entwicklung macht Fortschritte.

Auf der E3 im Jahr 2019 kündigte Bandai Namco Entertainment die laufenden Arbeiten am nächsten Ableger der langlebigen Rollenspielserie „Tales of“ an.

Dieser trägt den Namen „Tales of Arise“ und wurde für den PC, die Xbox One sowie die PlayStation 4 bestätigt. Abgesehen von der Tatsache, dass sich die Fans auf eine brandneue Geschichte sowie eine rundum überarbeitete technische Umsetzung auf Basis der Unreal Engine 4 freuen dürfen, wurden bisher jedoch kaum konkrete Details genannt. Zuletzt lies uns der verantwortliche Yusuke Tomizawa aber zumindest wissen, dass die Entwicklung trotz der COVID-19-bedingten Verschiebung auf das Jahr 2021 weiter Fortschritte macht.

Präsentation auf dem Tales of-Festival?

Aktuellen Berichten zufolge könnte die Durststrecke der wartenden Spieler in ein paar Wochen endlich ein Ende haben. Wie Bandai Namco Entertainment bekannt gab, wird das alljährliche „Tales of“-Festival in diesem Jahr am 6. und 7. März stattfinden. Da im Rahmen der Feierlichkeiten in der Regel über die Zukunft der Franchise gesprochen wird, wird spekuliert, dass auch „Tales of Arise“ zu den Themen gehören könnte, die auf dem „Tales of“-Festival 2021 angesprochen werden.

Zum Thema: Tales of Arise: Entwicklung schreitet laut dem Produzenten gut voran

Offiziell bestätigt wurde das Ganze bisher allerdings nicht. Im Gegensatz zur Tatsache, dass in diesem Jahr verschiedene alte Bekannte mit von der Partie sein werden. Darunter Masaya Onosaka und Rina Satou, die Darsteller von Zelos aus „Tales of Symphonia“ und Velvet aus „Tales of Berseria“.

Sollte Bandai Namco Entertainment frische Details oder gar einen neuen Trailer beziehungsweise Gameplay-Videos zu „Tales of Arise“ veröffentlichen, dann findet ihr diese natürlich zeitnah auch bei uns.

Quelle: Gamingbolt

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. ras sagt:

    Wäre gut mal wieder was davon zu sehen.

  2. Squall Leonhart sagt:

    Das einzige Tales of was mich jemals gereizt hatte war, Tales of Phantasia. Ich wünschte die würden ein 3D Remake mit aktueller Grafik machen. Nichts dran ändern einfach ein neues Gewand wie FF7 es bekommen hat.

  3. Beelzemon sagt:

    Mich hat die Reihe irgendwie nie gereizt. Ich fand immer alles so lieblos dahin geklascht. Auch das Kampfsystem der Reihe, mit dieser seitlichen Perspektive hat mir nie Spaß gemacht.

  4. VincentV sagt:

    Das ist aber ewig nicht mehr so das es nur von der Seite angezeigt wird. Und hingeklatscht sind eher die letzteren Ableger. Die alten waren gut entwickelt.

  5. Squall Leonhart sagt:

    @ VincentV
    Sag ich doch old but Gold.
    Was ist dein Lieblingsteil der Serie?

  6. VincentV sagt:

    Die üblichen Verdächtigen eher. Symphonia, Vesperia, Graces und Abyss. Die richtig alten hab ich nicht wirklich gespielt/nicht lange.

  7. Yago sagt:

    Mein Lieblings teil war Tales of Vesperia, der war toll.

  8. Squall Leonhart sagt:

    Tales of Rebirth ist wirklich cool.
    Nur leider kam da nie in den Westen...
    Habe es früher mal gespielt aber danach sofort wieder verkauft, da es nur japanisch war :p
    Rebirth ist gut gealtert und man könnte ein Remastered rausbringen.

  9. Yaku sagt:

    Vielleicht mal ein gutes Tales of.

  10. Squall Leonhart sagt:

    @Vincent
    Symphonia fand ich auch genial.
    Früher war vieles besser...

  11. GolDoc sagt:

    "Und hingeklatscht sind eher die letzteren Ableger. Die alten waren gut entwickelt."

    "Die üblichen Verdächtigen eher. Symphonia, Vesperia, Graces und Abyss"

    Bei Zesteria geb ich dir recht, eines der schlechtesten Spiele der Reihe.
    Berseria hingegen ist definitiv besser als Graces und genauso gut wie die anderen 3, gerade im Hinblick auf Story/Charaktere (mMn der wichtigste Aspekt in einem JRPG).

  12. VincentV sagt:

    Xillia fand ich auch sehr schwach weswegen ich die beiden nie beendet habe. Aber von Berseria hab ich auch gehört das es wohl besser sein soll.