Star Wars 1313: Mit einem Release ist laut Schreier nicht mehr zu rechnen

Kommentare (10)

In den vergangenen Jahren geisterte das 2013 eingestellte Projekt "Star Wars 1313" immer wieder durch die Gerüchteküche. Laut dem für gewöhnlich gut informierten Gaming-Journalisten Jason Schreier sollten wir nicht damit rechnen, dass der Titel noch realisiert wird.

Star Wars 1313: Mit einem Release ist laut Schreier nicht mehr zu rechnen
"Star Wars 1313" wird wohl nicht mehr erscheinen.

Nur kurz nach der Übernahme von LucasFilm durch Walt Disney im Oktober 2012 sickerte durch, das sich bis dato ein neues „Star Wars“-Spiel in Arbeit befand, das den Namen „Star Wars 1313“ trug.

Auch wenn „Star Wars 1313“ in den vergangenen Jahren immer wieder durch die Gerüchteküche geisterte, sollten wir nicht damit rechnen, dass die Arbeiten an dem Science-Fiction-Abenteuer noch einmal aufgenommen oder gar abgeschlossen werden. Darauf wies der Bloomberg-Autor und bekannte Industrie-Insider Jason Schreier in einem aktuellen Tweet hin.

Entwicklerteam über den gesamten Globus verstreut

Zum einen ist das seinerzeit verantwortliche Entwicklerteam laut Schreier mittlerweile in alle Winde zerstreut. Erschwerend kommt hinzu, dass der Code von „Star Wars 1313“ mehr als acht Jahre alt ist und seitdem nicht mehr aktualisiert wurde. Wer noch darauf gehofft haben sollte, dass der Titel irgendwann das Licht der Welt erblickt, kann diese Hoffnungen laut Schreier guten Gewissens begraben. Viel wahrscheinlicher sei, dass LucasFilm komplett neue „Star Wars“-Titel in Auftrag gibt.

Zum Thema: Star Wars Jedi Fallen Order: Update sorgt für Next-Gen-Verbesserungen

„Star Wars 1313“ sollte die Geschichte eines Kopfgeldjägers erzählen, den es auf einen fernen Planeten verschlägt, wo er einer tödlichen Mission nachgeht. Spielerisch setzten die Entwickler seinerzeit auf eine cineastische Shooter-Erfahrung in der Third-Person-Perspektive.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. dharma sagt:

    Welch eine Erkenntnis xD

    Das ist eigentlich schon klar gewesen als LucasArts geschlossen wurde und der EA-Deal entstand.

  2. dharma sagt:

    Was aber ja nicht heißt das kein neues Spiel dieser Art kommt mit einem Kopfgeldjäger in Mandalorianischer Rüstung. Gerade durch Mandalorian und Book of Boba Fett durchaus denkbar

  3. bausi sagt:

    Wow was ne Feststellung

  4. lllPaladinlll sagt:

    Das Setting war interessant. Hoffentlich machen die was daraus.So ein Mando-Findelkind wäre der perfekte Protagonist.

  5. Sunwolf sagt:

    Das war doch schon zu Anfang der PS4 bekannt. Ich weiß noch der erste Gameplay Trailer kam kurz vorm Release der PS4 und das sah schon mehr in Richtung Uncharted.
    Hätte ich gern begrüßt das man in Star Wars mal einen Kopfgeldjäger steuert anstatt einen Jedi Ritter.

  6. Evermore sagt:

    Jedi: Fallen Order hatte doch einige Elemente aus dem 1313 Projekt übernommen. Sozusagen ist 1313 so etwas ähnliches wie Resident Evil 1.5. Das Projekt wurde neu gestartet und es ist ein etwas anderes Game draus geworden.

  7. bausi sagt:

    Wo hat denn fallen order was von 1313?

    Fallen order ist ja eher souls like und 1313 eher in Richtung uncharted

  8. SebbiX sagt:

    Was hätte den Fallen Order bitte mit 1313 gemeinsam, außer das beides im selben Universum spielt?

  9. VincentV sagt:

    Beides sind Adventures. Das wars dann auch.

  10. Bezumcker sagt:

    Star wars Kombat Pack Boba Luke und der Grinch mit Sprachproblem.