Star Wars Jedi Fallen Order: Update sorgt für Next-Gen-Verbesserungen

Kommentare (21)

Ein neues Update für "Star Wars Jedi: Fallen Order" ist verfügbar, das die Performance auf den neuen Konsolen steigert. Unter anderem wird die Auflösung verbessert und die Bildwiederholfrequenz auf 60 FPS erhöht.

Star Wars Jedi Fallen Order: Update sorgt für Next-Gen-Verbesserungen
Auf den New-Gen-Konsolen verfügt "Star Wars Jedi: Fallen Order" über eine bessere Performance.

Ein neues Title-Update für „Star Wars Jedi: Fallen Order“ ist erschienen, das die Leistung der Abwärtskompatibilität auf der PS5 und der Xbox Series X/S steigert.

Auf allen Konsolen könnt ihr mit einer Verbesserung der dynamischen Auflösungsbereiche rechnen, wodurch ein hochwertigeres Spielerlebnis zustande kommt. Außerdem ermöglicht das Update eine höhere Framerate. Auf der Xbox Series X und der PS5 kommt ihr zusätzlich in den Genuss einer verbesserten Post-Processing-Auflösung. Besitzer der Xbox Series S sind davon ausgeschlossen.

Genauer beschrieben wird die Bildwiederholfrequenz von 45 FPS auf 60 Bilder pro Sekunde erhöht. Auf der PS5 wird das Postprocessing-Verfahren auf 1440p angehoben, während die dynamische Auflösung nun deaktiviert ist und das Spiel mit 1200p gerendert wird. Auf der PS4 sind es zwischen 810 und 1080p.

Fortsetzung vermutlich schon in Arbeit

Übrigens war das Star Wars-Abenteuer im vergangenen Jahr das zweiterfolgreichste Spiel in den Vereinigten Staaten. Im Hinblick auf den großen Erfolg des Titels ist eine Fortsetzung sehr wahrscheinlich. Vermutlich befindet sich diese sogar schon in Entwicklung.

Außerdem wurden im November exklusive Behind-the-Scenes-Aufnahmen veröffentlicht, in denen ihr einen Einblick in den Entwicklungsprozess erhaltet. Dort bekommt ihr unter anderem verschiedene Level-Entwürfe zu sehen.

Zum Thema

Darüber hinaus befindet sich bei Respawn Entertainment anscheinend eine komplett neue Marke in Arbeit. Darauf deutet eine Stellenausschreibung hin, in der von einer „brandneuen IP“ die Rede ist. Vermutlich handelt es sich dabei um einen Live-Service-Titel.

Quelle: EA

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. 16bitMilchshake sagt:

    1200p

    PS5 for the Players 😀

    Das ist echt nurnoch lächerlich.
    Aber Hauptsache 4k 120fps und 8k auf den Karton drucken.

    Noch schlimmer sind Spiele die nur ein kleines Update für uncap fps brauchen, aber es nicht gebacken bekommen.

    Last of us 2 würde ich sofort wieder zocken.
    Days Gone und God of War ( CD Version 1.0) waren auch 4k 60 fps.

    Denke mal last of us wird es auch werden.

    Aber diese ewige nicht gebacken bekommen, mal eben einen Patch raus zu hauen versteh ich nicht.

  2. VincentV sagt:

    Armer Milchbubi :p

  3. NyanCat sagt:

    Danke für die Quelle.

    Übrigens ist die letzte DbD News noch immer fehlerhaft.

  4. Der Coon sagt:

    @16bitMilchshake: 8k geht auch safe bei Tetris und Film-Wiedergabe, als passt alles. Oder siehst du auf dem Karton was anderes zum Thema?

  5. Sunwolf sagt:

    Wer braucht den schon 120fps.

  6. TomCat24 sagt:

    Das Spiel war ganz ok und bis Kashyyyk auch brauchbar. Dann kamen diese übertriebenen Monsterspinnen und das hat mich dann so abgelöscht , dass ich abgebrochen habe. Jede 2 Zentimeter kam eine. Und ja die gehören zur Fauna des Planeten , war aber trotzdem nur nervig. Und seit Disney das Original Extended Universe eingestampft hat , ist Star Wars ohnehin nur noch drittklassig. Die neuen Filme waren derart mies, dass ich sogar meine SW Sammlung, die ich mehr als drei Jahrzehnte angesammelt hatte , verkauft habe. Sollte ein zweiter Teil kommen, werde ich aber mal auf den Grabbeltisch schauen . Alleine um fair zu sein 🙂

  7. Yago sagt:

    @16bitMilchshake

    Was laberst du eigentlich für ein Mist.

    Man bist du doof, langsam muss es doch weh tun.

  8. Grinder1979 sagt:

    @16bit. versuch doch mal deine kritik ohne einen aggresiven unterton an zu bringen. dann sind wir alle entspannter und können sachlich darüber diskutieren. immer die keule auspacken nervt. ich weiß zwar was du meinst und kann deinen unmut über die patches verstehen, aber vielleicht gibt es gründe, warum die es nicht „gebacken kriegen“.

  9. peaceoli sagt:

    Dachte M$ Konsole bekommt 120 fps ? 60 fps in konstanten 1200p klingt schon mal besser als die dynamische Auflösung der Box. Digital foundry sollten sich dem Spiel annehmen wird dann iwann im Ramsch gekauft xD

  10. Squall Leonhart sagt:

    @16Bit
    Ich verstehe deinen Unmut zwar ein wenig aber vielleicht solltest du es ein wenig geschickter formulieren. Dann wäre die Unterhaltung ein wenig sympathischer 😉

    Die PS5 und XSX sind halt dedizierte Konsolen mit einer begrenzten Leistung. DF wenn ich mich recht erinnere sagte, dass ein PC der für knapp 1500,00€ zusammengestellt wurde, nicht annähernd die Leistung der NextGen Konsolen erreichen konnte. Beide MS und Sony müssen die Konsolen stark subventionieren und man sollte froh sein dass man für das kleines Geld ein relativ leistungsfähiges Gerät bekommt. Klar wäre es machbar die Spiele in 4K und 60 FPS zum laufen zu bringen aber wäre nur möglich mit Einbußen. Dann würde z.B. der Grad des Level Detail runtergeschraubt werden müssen oder Raytracing komplett wegfallen.

    Es hat nicht jeder so viel Zaster wie du rumliegen um sich ein High End PC für 4000,00€ zusammenzustellen, 4K Monitor mal nicht mit einbezogen :p

  11. Hamsterbacke sagt:

    High end bekommst du schon für 1200€

  12. Squall Leonhart sagt:

    @ Hamsterbacke
    Blödsinn. Allein die Nvidia Geforce RTX 3090 kostet 1500€ bzw. AMD Radeon RX 6900 kostet 999€. Vom Ryzen Prozessor will ich erst gar nicht anfangen. Aber netter Troll versuch. xD

  13. Darkbeater1122 sagt:

    Squall da muss ich DF widersprechen, für 1500 plus minus 100 Euro. Kriegst du ein System, das mit der ps5 Schritt hält, mal abgesehen von der SSD Beispiel vom bekannten, der sich einen PC zusammen gestellt hat, als die RTX 3080 erschienen ist
    Ryzen 3700x
    Asus rog strix b450-f
    Dark rock4
    16GB hyper x
    RTX 3080 ventus
    Samsung 970 evo
    2Tb HDD
    Be quiet Gehäuse
    be quit 600 Watt Netzteil
    glaube waren 1560 Euro knapp und das hält mit der ps5 mit.

  14. Darkbeater1122 sagt:

    Das aber nur als Beispiel also keiner soll sich angesprochen fühlen wegen irgendwas

  15. Darkbeater1122 sagt:

    Und ja, die RTX3090 sind teuer meine RTX 3090 Gaming X Trio 24G hat knapp 1700 Euro gekostet, aber immerhin forza und so läuft in 8k mit 60 fps^^

  16. Darkbeater1122 sagt:

    Aber mal ohne Schwanz vergleich die Konsolen reichen so wie sie sind, was mich da mehr nervt sind böses Wort hier einfügen (..........) Leute egal ob aus Microsoft oder Sony lager sich beleidigen müssen.

  17. martgore sagt:

    Also muss ich zustimmen, für 1500€ bekommt man (wenn man eine graka bekommen würde) einen PC der mit einer ps5 mithalten kann. Aber das ist halt auch das 3fache ^^

  18. Squall Leonhart sagt:

    @martgore
    Mithalten aber nicht besser.
    Allein die Custom SSD ist ziemlich teuer und gibt es so nicht auf dem Markt gerade.

  19. Pimmella sagt:

    Die Grafikleistung einer 3090 ist um einiges besser, würde einen PC trotzdem keiner komfortablen Konsole vorziehen.

  20. Darkbeater1122 sagt:

    Der Vorteil der Konsolen alles ist mehr oder weniger optimiert beim PC muss der nutzen, entweder ein Komplettsystem kaufen oder selber zusammen stellen klar, das es den teuer wird aber wie gesagt ein 1500 Euro PC ist rein von der Technik her stärker mal angesehen von der SSD

  21. Darkbeater1122 sagt:

    abgesehen^^