Little Nightmares 2: Launch-Trailer und Testwertungen eingetroffen

Kommentare (7)

Neben einigen Testwertungen ist auch der Launch-Trailer von "Little Nightmares 2" bereits verfügbar. Sowohl der Trailer als auch die Testwertungen machen durchaus Lust auf das Spiel.

Little Nightmares 2: Launch-Trailer und Testwertungen eingetroffen
Ab Donnerstag könnt ihr "Little Nightmares 2" spielen.

In zwei Tagen kommt die Fortsetzung von „Little Nightmares“ in den Handel. Doch bereits heute könnt ihr euch den obligatorischen Launch-Trailer ansehen, der auf das Grusel-Abenteuer einstimmen soll. Wie auch sonst haben wir das Video für euch am Ende des Artikels eingebunden.

Überwiegend positive Bewertungen

Auch die ersten Testwertungen zum Spiel sind bereits verfügbar, die ein überwiegend positives Bild zeichnen. Aktuell kommt „Little Nightmares 2“ auf einen Meta-Score von 83 Punkten.

Die höchste Punktezahl vergab App Trigger mit satten 95 Punkten, während es bei PushSquare für lediglich 60 Punkte gereicht hat. Dazwischen bewegen sich die meisten Magazine mit einer Punktevergabe von 80 bis 90 Punkten.

App Trigger (95 Punkte) – „Little Nightmares 2 ist wunderschön und beunruhigend mit glatten Kontrollen und einem niedlichen kleinen Sammelsystem, das Ihnen erlaubt, Hüte im Laufe des Spiels zu sammeln und sie nach Belieben zu ändern. Abgesehen von einigen zufälligen Clipping-Fehlern während des Gameplays, ist dieses Spiel praktisch perfekt mit schön erschreckenden Umgebungen, hilfreicher AI, beängstigendem Sound-Mix und einer Geschichte mit Bösewichten, die Sie Alpträume geben wird.“

TwinInfinite (90 Punkte) – „Es hat einfach etwas mit der Art und Weise zu tun, wie das Spiel sein mundgerechtes Gameplay und seine Atmosphäre strukturiert hat, denn es hat es irgendwie geschafft, eine seltsame Kombination aus Aufregung und Furcht hervorzurufen, die mich nach mehr verlangt.“

CGMagazine (80 Punkte) – „Little Nightmares 2 ist unglaublich gruselig, aber es hat sich im Vergleich zum ersten Teil nicht viel geändert.“

Push Square (60 Punkte) – „Little Nightmares II ist allein schon wegen seiner künstlerischen Gestaltung ein Erlebnis wert, auch wenn die hakelige Steuerung manchmal ein Hindernis sein kann. Der Titel verlässt sich viel zu sehr auf Versuch und Irrtum, was frustrierend ist, aber viele seiner Begegnungen werden Ihnen noch lange nach dem Abspann im Gedächtnis bleiben. Es ist manchmal eine steife und starre Version, aber die Rätsel erfinden sich ständig neu, und jedes Bild zieht Sie in ihren Bann.

Zum Thema

„Little Nightmares 2“ erscheint am 11. Februar für PS4, Xbox One, Nintendo Switch, Google Stadia und PC. Am Donnerstag könnt ihr euch also selbst einen Eindruck von diesem Spiel verschaffen.

Im Nachfolger gibt es mit dem kleinen Jungen Mono eine neue Hauptfigur. Auf seinem Abenteuer wird er jedoch von Six, der Protagonistin des ersten Teils, tatkräftig unterstützt. Das Ziel der beiden ist es, einen geheimnisvollen Funkturm aufzusuchen. Davon geht nämlich ein Signal aus, dass alle Menschen zu Untoten mutieren lässt.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. spider2000 sagt:

    freue mich schon tierisch drauf. den ersten teil finde ich klasse und die demo zum zweiten teil genauso.

  2. Gaia81 sagt:

    Was wird es den kosten?

  3. Misko2002 sagt:

    Schade: nur 6 Stunden Spielspaß, habe auf mehr gehofft (mind. 8-h). Aber trotzdem für mich das erste Highlight in 2021.

  4. spider2000 sagt:

    @Gaia81
    gucke doch einfach im PSN store nach, dann weißt du den preis.

  5. vangus sagt:

    Wird natürlich sofort gekauft. Das erste Indie-Highlight des Jahres, freue mich schon lange drauf und ich hoffe die konnten einige Schwächen des ersten Teils ausmerzen.

  6. Christian1_9_7_8 sagt:

    @ Gaia81 29,99€

  7. Chains sagt:

    Wird auf jeden Fall gekauft. Little Nightmare hat mir viel Spass gemacht.

    Hoffe dennoch auf weniger Bugs.
    Im ersten Teil bin ich oft genug irgendwo stecken geblieben oder wurde plötzlich durch den Raum von einer Ecke zur nächsten geschmissen.
    Und den Erfolg "Schwer zu fassen" habe ich auch nur unbeabsichtigt durch ein Glitch bekommen.