Last Stop: Narratives Adventure mit einem Trailer für PS4 & PS5 bestätigt

Kommentare (1)

Wie der Publisher Annapurna Interactive bekannt gab, wird das narrative Adventure "Last Stop" auch für die PlayStation 4 sowie die PlayStation 5 veröffentlicht. Begleitet wurde diese Ankündigung von einem neuen Trailer.

Last Stop: Narratives Adventure mit einem Trailer für PS4 & PS5 bestätigt
"Last Stop" erscheint auch für die PlayStation-Konsolen.

Bereits Ende 2019 kündigten die „Virginia“-Macher von Variable State die laufenden Arbeiten an ihrem neuen Projekt „Last Stop“ an.

Der bisherige Haken an der Sache: Für die PlayStation-Systeme wurde der Titel seinerzeit nicht bestätigt. Im Rahmen einer aktuellen Ankündigung holten Variable State und der Publisher Annapurna Interactive das Ganze nach und gaben bekannt, dass auch die PlayStation 4 und die PlayStation 5 mit „Last Stop“ versorgt werden. Begleitet wurde diese Ankündigung von einem neuen Trailer.

Drei unterschiedliche Geschichten warten auf die Spieler

„Last Stop“ versteht sich laut offiziellen Angaben als eine narrative Erfahrung und verfrachtet euch in das London der Moderne. Dort entscheidet ihr euch für einen von drei Charakteren mit ihren ganz eigenen Geschichten. Im Laufe der Handlung treffen deren Welten aufeinander. „Last Stop“ versteht sich laut Entwicklerangaben als eine Anthologie, die drei Geschichten zu einem komplexen Abenteuer verbindet.

Zum Thema: Last Stop: Das neue Werk der Virginia-Macher mit einem ersten Trailer angekündigt

„Ein Videospiel über geheime Leben, die Beziehungen, die sie miteinander verbinden, und wie sich Magie im Alltäglichen finden lässt. Last Stop ist ein Third-Person-Adventure für Einzelspieler im heutigen London. Geschrieben und entwickelt von Variable State, den Schöpfern des preisgekrönten Virginia, erzählt Last Stop drei miteinander verbundene Geschichten von drei spielbaren Hauptfiguren“, so die offizielle Beschreibung weiter.

„Last Stop“ erscheint im Juli 2021.

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. vangus sagt:

    Solange Last Stop nicht nur aus diesen Cutscenes besteht wie im Trailer, ist es definitiv gekauft. Virginia war ein ziemlich gutes narratives Game mit innovativer Nutzung von Jump Cuts für die interaktive Erzählung.

    Ich freue mich auf dieses Konzept mit den drei verschiedenen Sichtweisen und wie die Stories dann interferieren, das stelle ich mir spannend vor.

    Immer her mit den narrativen Indies! 🙂