Resident Evil ReVerse: Multiplayer-Shooter verschoben – Release erst im Sommer

Kommentare (16)

Wie Capcom einräumte, wird der Multiplayer-Shooter "Resident Evil Re:Verse" nicht wie geplant zusammen mit "Resident Evil Village" erscheinen. Stattdessen wird sich der Launch des PvP-Titels auf den Sommer 2021 verschieben.

Resident Evil ReVerse: Multiplayer-Shooter verschoben – Release erst im Sommer
"Resident Evil Re:Verse" verschiebt sich auf den Sommer 2021.

Eigentlich sollte der kompetitive Multiplayer-Shooter „Resident Evil Re:Verse“ Anfang des kommenden Monats zusammen mit „Resident Evil Village“ veröffentlicht werden.

Dazu wird es allerdings nicht mehr kommen. Stattdessen räumte Capcom im Rahmen einer E-Mail an die Spieler ein, dass „Resident Evil Re:Verse“ kurzfristig verschoben werden musste. Zu den Gründen, die zu der Verschiebung führten, nannte Capcom keine Details. Stattdessen heißt es nur, dass der Release des Multiplayer-Shooters nun für den Sommer 2021 angesetzt ist.

Spannende Feuergefechte an ikonischen Schauplätzen

Vermutet wird, dass die zusätzliche Entwicklungszeit genutzt werden soll, um „Resident Evil Re:Verse“ mit diversen Verbesserungen auf Basis des Community-Feedbacks zu versehen. „Resident Evil Re:Verse“ versteht sich laut offiziellen Angaben als ein PvP-Shooter, in dem die Spieler in die Rolle bekannter „Resident Evil“-Charaktere schlüpfen und spannende Feuergefechte an ikonischen Schauplätzen der Reihe austragen.

Zum Thema: Resident Evil Village: Der Mercenaries-Modus im Gameplay-Video präsentiert

„Stirbt Ihr menschlicher Charakter, verwandelt sich dessen Körper in eine mächtige Biowaffe, die Sie fortan steuern können. Je mehr Virus-Container Sie als Mensch eingesammelt haben, desto mächtiger wird Ihre Biowaffe. Üben Sie dann auch noch Rache, können Sie sich richtig viele Punkte verdienen“, heißt es zu den Gameplay-Elementen des Multiplayer-Shooters weiter.

Während „Resident Evil Re:Verse“ erst im Sommer erscheint, wird „Resident Evil Village“ wie geplant am 7. Mai 2021 für den PC, die PlayStation 4, die PlayStation 5, die Xbox One und die Xbox Series X/S veröffentlicht.

Quelle: GameSpot

Weitere Meldungen zu .
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.

Kommentare

  1. Motherlucker sagt:

    Solange Village nicht verschoben wird, ist es mir egal. Heute fange ich mit Returnal an, bin echt gespannt!

  2. dharma sagt:

    Braucht keiner, steckt die Resourcen lieber in einen VR-Modus in Village

  3. SuperC17X sagt:

    Hat ja sowieso nicht so viele positives Feedback von der Community bekommen.
    Ich persönlich find es ganz interessant mit allen ikonischen Helden aus RE im PvP zu zocken.

  4. SuperC17X sagt:

    VR wäre natürlich der Knaller @dharma
    aber in Village wird's das wohl nicht geben

  5. Gaia81 sagt:

    Wann kommen returnal reviews weiss das jemand zufällig?

  6. Daniel86 sagt:

    Gaia

    Hab gelesen dass das Review Embargo am 29.04 April endet, also morgen

  7. Gaia81 sagt:

    Ok danke für die Info Daniel

  8. hizi sagt:

    Aufgrund von Community Feedback? Also wirds eingestampft? 😀

  9. Farbod2412 sagt:

    Resident evil in vr braucht kein mensch wozu unnötig eine vr brillle kaufen wenn man rin Controller hat so klassisch halt wie früher naja die menschen werden immer dümmer

  10. IamYvo sagt:

    "Menschen werden immer dümmer"
    Klingt etwas ironisch aus den Fingern eines Typen, der nicht mal richtig schreiben kann. Mal davon abgesehen, dass die Aussage an sich schon ziemlich dämlich ist, schließlich bist du nicht der Nabel der Welt.

  11. Björn23 sagt:

    Was mich aber jetzt interessiert ist folgendes
    Denn normalerweise war Ja Reverse mit nur Village zubekommen. Da es ja in der Jeder Edition vom Resident Evil villiage dabei ist. Aber wie wollen die das verschieben wenn es doch schon dabei ist? Blicke da nicht ganz durch.

  12. Upsidedown sagt:

    @Farbod2412
    Resident Evil in VR war eine Mega Erfahrung, vielleicht das Gruseligste, dass ich jemals gezockt habe und diese Technologie wird spätestens, mit der PSVR2, neue Maßstäbe setzen. Immersion, Atmosphäre und Intensität sind in VR unerreichbar, warum sollten Menschen die sich diese Erfahrung wünschen Dumm sein?:-D
    Du glänzt doch sonst nicht, mit solchen Dummen Aussagen Habub...

  13. Hideo Kojima sagt:

    Also ich brauch das nicht.
    Was Capcom da immer für MP Titel raushaut ist mir manchmal ein Rätsel.

    Und alle floppen.

    Denkt man zurück was so kam an RE Koop.

    Alles ausser Revelations 2 im Kopp war immer ein flop.

    Und nun geht die Liste weiter.

  14. wITCHcrftXX sagt:

    Outbreak 1 und 2 hätten was werden können. Da mal ordentliche Remakes machen.

  15. xjohndoex86 sagt:

    Hatte mich eigentlich auf das Komplettpaket gefreut. Aber na ja, so lange es nur der MP ist, kann man mit leben. Werden halt mal wieder ein paar Runden Resistance gezockt.

  16. xjohndoex86 sagt:

    @Björn
    Kommt darauf an, ob es wieder als 2 Disc Version ausgeliefert wird oder nur als separater Download. So oder so werden die Server erst ab Sommer freigegeben werden. Macht also keinen wirklichen Unterschied.